wie soll ich die pflegeplanung schreiben (medikamente stellen, 10 min aktivierung spdk verband) zum bewohner ist dement?

3 Antworten

Mir hat geholfen, wenn ich den Menschen sozusagen von oben bis unten abgeschnitten habe.
Kann er mich verstehen?
Kann er adäquat antworten ?
Wie kommuniziert er überhaupt? Verbal, nonverbal?
Wie ist die Bewegung?
Gibt es Einschränkungen z.b durch eine halbseiten Parese? Welche Seite ist betroffen? Welche Maßnahme leite ich passend zu meinen Ziel ein ?
100% passend ist das Konzept nach Bobath.
Wie ist der Haut Zustand?
Und bei Demenz ist wichtig, dass man erwähnt wie man überhaupt an die Person Ran kommt.
Z.b durch Schlüsselwörter etc
Nutzt du das Konzept der validation U.s.w

abgescannt nicht abgeschnitten 😂

0

Du schreibst deine Pflegeplanung so wie sonst auch immer.
Eben nur auf die Person der praktischen Prüfung bezogen.
Schlau wäre natürlich wenn diese auch realitätsnah ist und man in deiner Bewversorgung auch die Elemente wiedererkennt und die geplanten Maßnahmen.

ich habe noch nie auf der arbeit eine geschreiben weil nie einer zeit ha

0

Naja aber in der Schule sicherlich häufig genug geschrieben und unterrichtet worden.

0

Wenn du noch keinen Schimmer jetzt hast.....wie du die Pflegeplanung schreiben sollst. Was wirst du machen wenn später mal der MDK kommt ?

😚😚😚

0

Für Verbandswechsel in der Tierklinik bezahlen? Nicht lieber selbst machen?

Hallo,

meine Katze hat eine Wunde an der Unterseite vom Kiefer, sprich zwischen Kinn und Hals, die sie sich durch Kratzen selbst zugefügt hat (lange Geschichte, spielt für diese Frage grad keine Rolle). In der Tierklinik habe ich Medikamente bekommen und die Katze eine Halskrause, damit sie sich das nicht weiter aufkratzt.

Die Wunde hat bei Entdeckung geblutet und geeitert, war wohl auch etwas infiziert. Sie ist bisher (nach 3 Tagen) auch noch nicht zu, sieht aber schon etwas besser aus, nässt natürlich noch etwas. Gestern war ich also nochmal zur Nachkontrolle beim TA. Für Wundkontrolle, Wundbehandlung und Verbandswechsel (Desinfektionszeug drauf, Verband drum) habe ich knapp 32 Euro bezahlt. Eigentlich habe ich heute wieder einen Termin und auch am Montag soll ich zur Nachkontrolle kommen. Also vermutl. noch 2x 32 Euro, wenn nicht sogar noch mehr, wenn ich noch weitere Medikamente erhalte.

Wenn es also so aussieht, als könnte ich die nächste Zeit jeden 2. Tag dort antanzen, ist mein ohnehin sehr spärliches Sparkonto leer :(

Ich meine, die Wunde beobachten wie sie besser wird, ihr die Medikamente weiterhin geben und den Verband wechseln und was zum Desinfizieren drunter machen, das kann ich auch selbst, oder? Und falls es dann doch nicht heilen will oder es sonstige Komplikationen gibt, kann ich ja immernoch einen Termin machen?

Wie seht ihr das?

Und gibt es Preisunterschiede bei solchen Behandlungen zwischen Tierkliniken und eher kleinen Praxen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?