5 Antworten

hallo, ich habe auch regelmäßig geschwollene Hände, aber hauptsächlich wenn ich körperlich mich sehr anstrenge , sie sind auch schon mal morgens geschwollen wenn ich aufstehe , ich habe eine Schwammniere, und trotzdem sagt mir kein Arzt was man gegen tun kann ( ich meine das Wasser ).....Glaube Ärzte wollen heute gar nicht mehr wirklich helfen, alles zu teuer !!!

Das Problem kenne ich. Vor allem wenn es dann auch noch warm ist. Ich glaube aber, dass das ganz normal ist. Ein richtiges Mittel habe ich dagegen auch noch nicht gefunden. Meistens strecke ich die Arme für ein paar Sekunden nach oben und schüttel sie aus. Außerdem nutze ich jede Möglichkeit, um sie in kaltes Wasser zu tauchen.

Euch beiden... Es sind "Wasserablagerungen" man sagt in der Medizin Ödeme / Oedeme... Nun ein Diuretikum hilft = Lasix - oder - Furosemid ( Wirkstoff ) . Dazu mal den Gang zum Arzt, denn es ist möglich, dass ein Linksherzversagen / Minderleistung ansteht. keine Panik... Da gibt es Medikamente gegen :oo))) Euch alles Gute !

0
@Pestopappa

Das hört sich aber trotzdem beuunruhigend an. Ich habe das schon lange... Hast Du Ahnung vom medizinischen Bereich?

0

das ist ein Zeichen, das die Hände stärker durchblutet werden. Wenn sie runterhängen und das Blut sich staut, und deshalb nicht so gut zurückfließen kann. Oder durch zuviel Wasser im Körper. Die Arme öfter über den Kopf hochhalten müßte abhilfe bringen

Zunächst mal eine Frage: Wie viel hast du während der Wanderung getrunken? Dein Körper bunkert Wasser, wenn du zuwenig trinkst, dessen bin ich mir sicher. Das beste Mittel deinen Körper zu entwässern ist immer noch, ausreichend zu trinken. Und das ist mindestens 2 - 3 Liter am Tag, manchmal je nach Wetter und körperlicher Anstrengung ( weil man auch noch schwitzt )auch noch mehr!
Solltest dir mal das Buch zulegen: Sie sind nicht krank, sie sind durstig! von Fereydoon Batmanhelidj - du würdest staunen! Guckstu:
http://www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250

Auf keinen Fall liegt ein Herzversagen vor, es ist nur eine harmlose Wasseransammlung in den Fingern, die schnell in der Ruhe zurückgeht!

Was kann man denn dagegen machen? Es nervt wirklich und ist teilweise auch etwas schmerzhaft, wenn die Hände so angeschwollen sind.

0
@wanda0102

Nunuhueper: Und die Ursache - wenn Du es unbesehen dementierst ??? Ich stelle schließlich auch nur eine häufig auftretende Vermutung an.

0
@Pestopappa

Was dazu Tremor sagt, ist richtig. Neben dem Blutkreislauf gibt es auch einen Lymphabfluss, der gestört ist, wenn die Arme stundenlang herunterhängen. Die geschwollenen Finger werden erst wieder schlank, wenn sie kräftig bewegt werden oder die Hände hochgehalten werden

0

Was möchtest Du wissen?