ich habe multiple sklerose und komme nicht damit klar

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Liebe rollii90, wenn man in so jungen Jahren gleich so heftig von der MS getroffen wird, ist es kein Wunder, dass man bzw. Du nicht damit klar kommst. Ich bin jetzt 47 und habe seit 8 Jahren MS (bzw. die Diagnose). Bei mir hat es 3 Jahre gedauert, bis ich mit den Veränderungen einigermaßen klar kam. Von Karrierefrau zur Frührentnerin in 2 Jahren - da wurde mein ganzer Lebensentwurf auf den Kopf gestellt.

Aber es gibt 2 Möglichkeiten - Du lässt die MS Dein Leben bestimmen oder Du gibst ihr nicht mehr Platz in Deinem Leben, als nötig. Natürlich kannst Du nicht einfach aus dem Rolli raus, aber auch im Rolli kann man am Leben teilnehmen (habe letztes Jahr selbst im Rolli gesessen). Es ist ein täglicher Kampf, nichts ist selbstverständlich - aber der Kampf lohnt sich. Ich habe meiner MS "gedroht", dass sie mir viel nehmen kann, aber nicht die Lust am Leben. Und bisher habe ich das geschafft.

Wenn Du möchtest kannst Du mir gerne eine PN schicken, darüber kann man sich doch besser austauschen, ohne öffentlichen Seelenstriptease. Ich würde mich jedenfalls freuen, von Dir zu hören.

Viele liebe Grüße

hope

"Es ist dein Leben, du kannst tun was du willst. Es liegt in deiner Verantwortung ein schönes Leben zu haben und es sind deine Konsequenzen, wenn du es nicht tust. "

Auch wenn du eingeschränkt bist, mach was daraus. Und übrigens: Darüber zu reden hilft doch manchmal.

Kennst du die AMSEL? Da sind MS-Patienten in Selbsthilfe organisiert. Ich kann mir vorstellen, daß es acuh gut ist, sich mit anderne Betroffenen austauschen zu können.

Ich selbst habe seit 8 Jahren MS. Kannst dich ja per PN bei mir melden wenn du magst

jemand aus meiner familie (möchte jetzt nicht sagen wer) hat dasselbe seit meiner geburt deswegen kann ich dir vielleicht helfen...was ist denn so wirklich dein problem heißt mit was kommst du nicht klar?

können wir vielleicht privat schreiben, was genau ist will ich nicht öffentlich schreiben

0

Es wird sicher in deiner Nähe Selbsthilfegruppen geben, wo du dich mit Betroffenen austauschen kannst

Lass dir bitte nicht einreden, dass Tiermilch für MS verantwortlich ist.

Das erzählen einige Esoterikgruppen, aber das ist Schwachsinn.

hast du als kleinkind milch/produkte bekommen?...

Wieso?

0
@rovercraft

Und wenn du weißt ob er Milchprodukte in seiner Kindheit zu sich genommen hat (was wahrscheinlich ist) holst du ihn dann mit diesem wissen wieder aus dem Rollstuhl raus?

Mag ja sein dass Milchprodukte für die Krankheit verantwortlich sind. Aber speziell in diesem Fall hilft das doch kein Stück weiter...

0

Was möchtest Du wissen?