Ich habe morgen einen polizei termin wegen schwerer körperverletztung! Könnt ihr mir tipps geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo alenson,

ich bezweifle zwar mal ganz ganz ganz stark, dass es sich um eine Vorladung wegen schwerer Körperverletzung handelt, aber wenn das der Fall ist, würde ich aufgrund der zu erwartenden Haftstrafe von nicht unter einem Jahr:

  1. Den Termin morgen nicht wahrzunehmen
  2. Auf keinen Fall vor der Polizei eine Aussage tätigen.
  3. Einen Rechtsanwalt mit der Vertretung Deiner Interessen zu beauftragen. Der ist bei schwerer Körperverletzung vor Gericht sowieso Pflicht.
  4. Den Rechtsanwalt Akteneinsicht nehmen lassen
  5. Nach Akteneinsicht das weitere Vorgehen mit Deinem Rechtsanwalt abzusprechen.

Aber wie gesagt, ich bezweifle, dass eine schwere Körperverletzung vorliegt.

Schilder doch mal, was genau vorgefallen ist.

Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alenson
21.02.2016, 18:10

Also.
Ich war auf der treppe oben und er ist runter gekommen von der treppe und dachte das ich ihn geschubst hätte und hat mich angegriffen und daraufhin habe ich ihm aus reflex eine auf die nase gegeben sodass er zu boden gekommen ist.

Und jetzt behauptet er das ich ihn weiter geschlagen hätte jeder hat jewals einen zeugen.

0

"nicht aggressiv" wäre sicherlich von Vorteil...

Ansonsten ist es völlig schnuppe, die nehmen nur den SACHverhalt auf, die fällen keine Urteile! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es der Wahrheit entspricht (die Anklage) dann gib dich auf jeden Fall offen und Reuig! Wenn der Vorwurf unbegründet ist jedoch, dann musst du stets höflich bleiben und dennoch die Wahrheit vertreten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

WENN du eine Aussage machst, muss sie der wahrheit entsprechen.

Du musst dich aber nicht selbst belasten, und kannst solche Fragen unbeantwortet lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BalTab
21.02.2016, 18:03

als Angezeigter muss man weder bei der Polizei eine Aussage machen NOCH muss man die Wahrheit sagen. Selbst vor Gericht darf ein Angeklagter (Und NUR DER) lügen, wie gedruckt

3
Kommentar von TheGrow
21.02.2016, 18:12

Wie fast schon gewohnt, ist auch diese Antwort zu einer rechtlichen Frage unzutreffend beantwortet.

WENN du eine Aussage machst, muss sie der wahrheit entsprechen

Dem ist nicht so. Weder macht sich ein Beschuldigter, noch ein Zeuge grundsätzlich strafbar, wenn er vor der Polizei lügt.

Zeuge wie auch Beschuldigter würden sich nur dann strafbar machen, wenn sie eine andere Person wider besseren Wissens einer Straftat beschuldigen würden.

2

Aussage verweigern. Du reitest dich nur selber weiter rein. Lass einen Anwalt für dich sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alenson
21.02.2016, 17:51

Was wenn ich denke das es notwehr war?

0
Kommentar von alenson
21.02.2016, 18:12

Er kam die treppe hoch nachdem er da runtergeflogen ist und dachte ich war das und hat versucht mich zu schlagen daraufhin habe ich ihm eine gegeben

0

Als Angezeigter solltest du dort grundsätzlich nicht hingehen! Zumindest nicht, ohne Anwalt!

Du musst einer Vorladung bei der Polizei NICHT  Folge leisten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

..Also wie ich mich verhalten soll und was ich beachten soll oder nicht ... Das hättest du dir vielleicht vorher überlegen sollen! Gib zu was du gemacht hast und lebe mit den Folgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?