Ich habe morgen einen Gerichtstermin wegen eines Vorfalls an den ich mich kaum erinnere. Wie soll ich denen das erklären, falls die mir nicht glauben?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Welchen Part hast Du in der Gerichtsverhandlung?

Als Zeuge musst Du die Wahrheit sagen; als Angeklagter kannst Du alles mögliche behaupten.

Letzendlich wird es darauf ankommen, wie der Richter die verschiedenen Sichtweisen (Staatsanwalt, Zeugen, Du) interpretiert und zu welcher Schlussfolgerung er gelangt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob Dir geglaubt wird oder nicht, kann Dir zunächst egal sein. Berichte, an was Du Dich erinnerst, das reicht dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man dir Erinnerungslücken nicht glauben, wenn du nachgewiesenermaßen bewusstlos warst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jeyze
29.11.2016, 14:52

Stimmt, das habe ich gar nichtbedacht... Danke😅

0

Das, was du weißt, sagst du ihnen. Mehr kannst du eh nicht tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag das was du hier geschrieben hast, außerdem ist Kräutermische legal. D.h das ganze ist genauso "schlimm" wie wenn du in der Öffentlichkeit ne Kippe rauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von psychopathin5
29.11.2016, 14:39

Wieso sollten die dir nicht glauben?

0
Kommentar von Jeyze
29.11.2016, 14:39

Das dachte ich auch aber "Spice" ist schon seit ein paar Jahren in Deutschland illegal:/

0
Kommentar von Jeyze
29.11.2016, 14:40

Ich weiß nicht aber die hören sowas bestimmt sau oft als ausrede

0
Kommentar von psychopathin5
29.11.2016, 14:44

na und? es ist die wahrheit, was willst du denn sonst sagen?:D

0

Du musst als Beschuldigter nichts sagen, und darfst sogar lügen.

Ob man das glaubt, spielt keine Rolle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?