Ich habe monatelang zu wenig gegessen, wie gleiche ich das wieder aus?

4 Antworten

Ich beschäftige mich schon mehr als 3 Jahre sehr intensiv mit Gesundheit! Erst einmal diese Uhr ist ein unnötiger schnickschnack die keiner braucht. Sie sendet Elektromagnetische Strahlung aus die sehr gesundheitsschädlich sein kann. Sorry ich kann dir echt nicht alles sagen sonst würde ich mit dir Stunden reden und du willst ja abnehmen und es nicht auf die Spitze treiben um 150-200 Jahre alt zu werden was ich sehr für möglich halte. Ersteinmal vergiss diese Kalorienrestriktions-Diäten usw. ,sondern achte auf einige fundamental wichtige Dinge. Ich halte es kurz und knapp und einfach:

--> übernehme Eigenverantwortung über dein eigenes Leben => Menschen die meistens Probleme mit ihrem Gewicht haben , haben auch psychische Probleme. Eventuelle Lösung=> Lies das Buch Anthony Robbins: Das Robbins Power Prinzip

-->erhöhe den anteil an Pflanzlichen Lebensmitteln (mindestens 75%)und reduziere den Anteil and tierischen Lebensmitteln

--> wenn du tierische Lebensmittel zu dir nimmst achte darauf , dass diese eine ausgezeichnete Qualität haben

--> intermeditierendes Fasten (z. b. du isst für 8 Stunden und die restlichen 16 Stunden isst du nichts, höherer Metabolismus , Stoffwechsel)

-->keine Fertigprodukte, kein Fast Food (viele ungesättigte Fettsäuren die zu Transfettsäuren wurden die den LDL-Spiegel in die höhe treiben , am beste keine Milchprodukte , wenn es nicht anders geht ,dann nur Rohmilch z. b. von Demeter

-->ein hoher Cholesterinspiegel ist viel gesünder als ein niedriger WENN der HDL/LDL Cholesterinquotient und der HDL /Triglycerid Colesterinquotient stimmt.

--> Das heißt vermeide komplett auf Transfettsäuren (besonders Magarine sehr ungesund) in deiner Ernährung

--> eine intuitive Ernährung ist langfristig die bester Ernährungsform. Mit eine kaloriendefizit Ernährung machst du dich nur noch kränker , da du wahrscheinlich immer noch Schrott zu dir nimmst und keine lebensnotwendigen Mikronährstoffe wie z. b. Vitamine , Spurenelemente und Mineralien zu dir nimmst.

--> mineralarmes Wasser , sodass Wasser nicht gesättigt ist und Nährstoffe in die Zellen befördert werden können und Toxine ,Abfallstoffe aus der Zelle abtransformiert werden können(Umkehrosmosewasser , Remineralisiert oder Black Forest , Plose oder Lauretana)

-->Habe keine Zeit mehr ich wünsche dir viel Erfolg und Glück und du wirst spürbar mehr Lebensfreude haben!

Vielen Dank! Intervallfasten mache ich tatsächlich schon. Also sagst du, ich soll mehr Kalorien zu mir nehmen, dafür aber bewusst und gesund?

0
@wow12

Es geht um die Qualität du du zu dir nimmst nicht um die Menge. Zum Beispiel anstatt Milch nimmst du jeden Tag Brokkoli oder Grünkohl zu dir (gute Calcium und Magnesiumlieferanten, natürlich nur in Bio) . Bewusst und gesund ist das wichtigste von allem. Sportliche Aktivitäten jeden Tag (keine Überanstrengung) . Die Konsistenz ist wichtig!!! Ausreichend Schlaf und Gesundheit. Ich hoffe du kannst einigermaßen gut englisch , dann hilft dir dieses Video schon sehr stark weiter: https://www.youtube.com/watch?v=hqcNKSswiNY

Man muss sich nicht roh vegan ernähren es ist wichtig sich bewusst zu ernähren und zu wissen was man tut , dann kann man auch mit zum teil auch tierischen lebensmitteln sehr fit im hohen alter sein . Sie ist 74 Jahre alt.

1
@ZenAssassin

Also kann ich ruhig 1700kcal zu mir nehmen, wenn diese von gesunden Quellen kommen wie Gemüse und ausgewogen sind? Würde ich dann nicht zunehmen?

0

Unglaublich dass bei so viel Text die wichtigsten Infos fehlen. Wie Geschlecht, Alter und Gewicht / BMI.

Eine Antwort kann immer nur so gut sein wie es die Frage zulässt. Und natürlich muss die Ernährung für ein gesundes Gewicht reichen

Schönes W E

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Schmeiß deinen Fitnesstracker weg und iss, wenn du Hunger hast!

Durch das sklavische Kleben an diesen sehr ungenauen Messgeräten machst du dein Leben von einem Apparat abhängig und verlernst auf deinen Körper zu hören.

Ist es schlimm seine Kalorien mit Süßigkeiten zu füllen?

Hey, ich (15j/w/168cm/51kg) nehme jeden Tag um die 1400kcal zu mir (mein gesamtverbrauch ist ca 1500/1600) und da ich leider süßes sehr mag, esse ich frühs so wenig es geht (bzw am Wochenende nichts) also ca 200kcal und dann zum Mittag zb 5/600kcal und für abends lasse ich mir immer so 300 frei und dann habe ich fast immer noch so 300kcal frei und die "investiere" ich dann fast immer in kalorienarmes Eis (von breyers falls das irgendwie gesünder ist oderso), meine mutter meinte letztens zu mir das ich weniger Eis essen soll da ich sonst bald nichtmehr in meine neue Kleidung passe, das hat mich jetzt seit ein paar Tagen sehr verunsichert weil erstens habe ich laut BMI mit 1kg weniger untergewicht und wenn ich irgendwo meine daten geschrieben habe hieß es immer wie wenig Ich doch wiege und das ich nicht abnehmen sollte, aber wenn meine eigene Mutter zu mir sagt das ich weniger essen soll kann ich doch nicht dünn sein oder?? Und zweitens, sie weiß das ich frühs wenig esse und mittags sieht sie auch was ich esse sowie abends und 1400kcal scheinen mir als nicht sehr viel (mein grundumsatz ist 1370) und ohne Eis würde ich nur 1100kcal am tag haben, stimmt es das ich dicker werde wenn ich jeden Tag süßes esse? Ich weiß das ich mit unter dem Verbrauch essen nicht zunehmen kann, aber können sich die Muskeln vlt abbauen und das Fett sich anbauen das ich dadurch dicker werde aber nicht zunehme ? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?