Ich habe mit 0,6 Promille am Steier ein falsch parkendes Auto beschädigt

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Umstände dass dort ein parkendes Fahrzug stand ist relativ LATTE, dort hätte ja auch ein Fussgänger sein können. Du hast die alleinige Schuld, zumal Allohol im Spiel ist. Ne Rolle ist auch, ob du noch in der Probezeit bist, dann gilt nämlich 0,00

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eure blödem Komentare könnt ihr euch echt sparen..ich bin weder Alki (wenigstens kann ich noch schreiben!) noch habe ich zuvor schonmal so einen Bockmist gebaut. Ich hab mich auch nicht mit 3.0 Promille hinters Steuer gesetzt sondern mit 0.6 umd das ich die hatte hat mich tatsachlich total uberrascht denn ich hab lediglich am ganzen abend 2 Gläser getrunken weil mein Sohn 18 geworden ist, mag vielleicht daran liegen das ich weiblich bin und eben nicht so Alkoholerprobt. Es geht mir aber auch nicht darum mich hier zu rechtfertigen bei euch Weißwesten ..das mit der Teilschuld wurde mir von einem Zeugen gesagt und deshalb frag ich nach denn wie schon in meinem Roman erwähnt hab ich noch keinerlei Erfahrungen mit Missetaten im Straßenverkehr gesammelt.. und nein ich bin nicht mehr in der Probezeit Also wenn jetzt jemand etwas zu meiner Frage beitragen kann ohne den bösen Zeigefinger zu heben oder mir einen Spruch zu drücken wäre das toll, denn das ihr alle unfehlbar seid hab ich jetzt verstanden, danke für diese Erkenntnis!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denn durch sein parkendes Auto verursacht er eine Spurverschmälerung

Das mag zwar richtig sein, dennoch kann ein parkendes Auto keinen Unfall verursachen. Mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit wird Dir die alleinige Schuld zugesprochen.

Wobei es für die strafrechtliche Würdigung Deiner Fahrt vollkommen egal ist, ob der Fahrer des anderen Fahrzeugs wegen falschen Parkens belangt wird oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inzwischen solltest du doch schon näheres wissen,deshalb denke ich, die Frage erneut einzustellen, war überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lalelu1279
05.09.2014, 13:37

Wäre das so, hätte ich es nicht getan..denn jeder sagt mir was anderes..z.B. wurde mir jetzt gesagt das nicht der Atemalkoholtest relevant ist sondern nur der Blutalkoholtest, und da es ca. ne Stunde gedauert hat bis der erfolgt ist könne es gut sein das ich unter die 0.5 Promillegrenze falle..wie sieht es damit z.B. aus?

0

War es zufällig ein Getränkelaster, den Du gerammt hast? Dann ist dir halt die Schnapsflasche direkt irgendwie an den Mund gesprungen beim Aufprall. Dich trifft dann leider keine Schuld, sondern der Falschparker. Also wirklich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?