Ich habe mich in einen meinen Schulkameraden verliebt

3 Antworten

Solange er dir keine Zeichen gibt, dass sich seine Meinung geändert hat, kannst du nichts machen. Er hat nein gesagt, wenn er sich das anders überlegt, dann muss er den ersten Schritt machen Bis dahin würde ich an deiner Stelle davon ausgehen, dass ihr zwei keine Chance habt. Versuch ihn zu vergessen auch wenns schwer ist.

mhhhhhhhhhhhhhhh... wenn er nicht will, dann wird nichts!!! du musst ihn vergessen

Wie komme ich aus der "Friendzone" raus? Wie überzeuge ich sie?

Hi, ich bin männlich 17 Jahre alt und Kroate(ich denk mal, dass die Nationalität auch eine gewisse Rolle spielt). Vorweg solltet ihr wissen, dass ich ein Junge bin der seit der Grundschule gut mit Mädchen klar kommt, wenn nicht besser als mit Jungs. Klar hab ich mittlerweile meine besten Freunde und die sind jederzeit für mich da aber Fakt ist dass ich einen sehr großen weiblichen Freundeskreis habe die alle zu mir kommen wenn sie Hilfe benötigen bei irgendwelchen Problemen mit Jungs. Nun zu dem Mädchen auf dass ich steh. Sie ist 16 und Bosnierin, verhält sich aber keineswegs wie eine, eher deutsch. Wir kennen uns jetzt schon seit 2 Jahren und wir haben uns auf Anhieb gut verstanden. Seit allerdings 4 Monaten fing ich an mich in sie zu verlieben. Anfangs wusst ich nicht wie ich es ihr sagen soll, da ich es aber nicht für mich behalten wollte beschloss ich es ihr zu sagen. Ich war auf dem Oktoberfest und bat sie vor mein Zelt zu kommen. Ich war angetrunken, da ich es nüchtern niemals auf die Reihe gebracht hätte ihr das ins Gesicht zu sagen. Jedenfalls sagte ich ihr das dann und fügte noch hinzu dass sie perfekt für mich ist. Schon ab dem Moment wo ich ihr sagte, dass ich glaube mich in sie verliebt zu haben, fiel sie mir in die Arme und fing an zu weinen. Klar, sie wollte die Freundschaft, da sie zu mir eine Freundschaftliche Beziehung aufgebaut hat und sich dadurch keine Beziehung mit einem ihrer besten Freunde vorstellen kann. Kurz zusammengefasst: wir trafen uns danach noch einige Male auch bei mir und sie wusste es, haben es aber noch nicht angesprochen wir wollten "das Gespräch" hinauszögern und haben da weiter gemacht wo wir davor stehen blieben. Wir schauten Filme, hörten unsere Musik und verbrachten einfach nur schöne Zeiten wenn wir uns sahen. Jedenfalls ist es in 5 Tagen soweit, da werden wir uns treffen um darüber zu reden. Soweit ich weiß will sie immer noch die Freundschaft, ich will sie aber vom Gegenteil überzeugen. Wie tue ich das aber am besten? Ich will sie als feste Freundin und ich weiß nicht ob ich es noch länger ertragen könnte nur befreundet mit ihr zu sein. Ich danke im voraus für eure Zeit und Ratschläge.

...zur Frage

B.F. mit meinem Schwarm zusammen!

Meine allerbeste Freundin ist mit meinem Schwarm zusammen, in den ich schon länger verliebt bin.

Und das weiß sie auch - sie hat sogar versucht mich mit ihm zu verkuppeln.

Jetzt ist sie schon anscheinend 3 Wochen mit ihm zusammen,

und sagte mir noch nicht mal was davon!!

Ich weiß jetzt nicht was ich tun soll. =(

Hoffe mir kann vielleicht jemand helfen

...zur Frage

"Ebenfalls" auf die Aussage "Ich liebe dich"?

Ich bin so dumm: Als mir heute das Mädchen in das ich verliebt bin sagte: "Ich liebe dich" war ich einfach paff und sagte in der Aufregung: "Ebenfalls". Wie kann ich ihr sagen, dass ich das so nicht sagen wollte? :(

...zur Frage

Er will nur Sex und ist dennoch eifersüchtig.

Ich (16)bin seit ca. 3 Monaten mit einem Jungen (18) befreundet. Wir schreiben täglich und sind echt gute Freunde geworden. Seit kurzem schreiben wir über intimere sachen. Er ist noch Jungfrau und ich auch, aber er möchte gerne mit mir schlafen. Wir haben uns auch etwas freizügigere Bilder geschickt und machen uns immer heiß. Das Problem ist, dass ich mich in ihn verliebt habe und auch seit 1. Monat bin. Er weiß das, sagt aber dass er nicht in mich verliebt sei. Dennoch schreibt er mir immer wieder, dass er sein erstes Mal mit mir haben möchte und das ich ihn sehr anmache und er oft an mich denken muss. Letzten Samstag hab ich meinen Geburtstag gefeiert und er ist nicht gekommen. Am nächsten Tag sollte ich ihm erzählen was alles passiert ist. Ich hatte ihm schon erzählt, dass ich Kondome geschenkt bekommen habe und eins schon weg ist. Dann erzählte ich ihm noch, dass ich betrunken war, weil er mich so traurig gemacht hat und mein Kumpel mich getröstet hat. Das hat er total falsch interpretiert und dachte, dass ich mit ihm Sex hatte. Er meinte dann sachen, wie: das hätte ich nicht von dir gedacht. Hast auch gleich ein Kondom benutzt, bin stolz auf dich. Ich spielte dann einfach mit und sagte: mit dir wäre es schöner gewesen. Er: mit mir wäre es schöner gewesen, ich hoffe du hast ihm das auch gesagt. Als ich ihn fragte ob er eifersüchtig sei, stritt er ab. Er meinte er wäre enttäuscht, dann nach einer weile hat er doch zugegeben das er eifersüchtig ist. Ich hab ihn dann aber aufgeklärt und er meinte: klasse, du hast es geschafft mich eifersüchtig zu machen sei stolz auf dich. Am nächsten Tag hatten wir dann streit, weil er wieder meinte das er nur sex haben will und das er nicht eifersüchtig war. Er sei nicht in mich verliebt und will es auch nur einmal tun. Da meinte ich, dass ich das aber nicht so sehe. Da meinte er: Dann tu es doch mit ihm, wenn du denkst es wäre besser. Er ist doch soooo nett zu dir.

Ich versteh nicht warum er abstreitet eifersüchtig zu sein, wenn es doch so scheint? Und wenn, wieso sagt er, er wäre nicht in mich verliebt -.-'?

...zur Frage

Kein Geld für Essen - was kann ich machen?

Hallo, Ich bin 17 J. alt, bin in der 11. Kl., lebe mit meiner Mutter in einer Wohnung und mein kleiner Bruder (5. Kl.) mit seinem Vater in einer anderen. Meine Mutter und ich sind mittel bis schwer depressiv und beide Arbeits/Schulunfähig. Das schon Mal im voraus...

Meine Eltern sind seit 2 Jahren getrennt lebend. Erst lebten mein Bruder(ADHS) und ich (ADS) bei meiner Mutter. Ich war schon in Kliniken, meine Mutter letztens auch weshalb mein Bruder zu seinen Vater musste, er ist noch zu jung. Dann wurden wir irgendwann entlassen und mein Bruder kam zurück. Hielt aber nicht lange, da mein Bruder durch die nicht vorhandene Erziehung seines Vaters absolut Respektlos war. Beispiel: meine Mutter sitzt heulend vor dem Fenster und wartet jeden Bus ab, da ihr Sohn noch nicht zu Hause ist. Nach 2 h ohne Meldung/ Nachricht kommt dieser ganz gelassen nach hause, da er noch mit seinen Freunden unterwegs war (zocken im Gamestop wahrscheinlich). Meine Mutter erzählte ihm wie sehr sie sich Sorgen machte und er antwortet mit einem netter (Ironie) Antwort:„Darf ich nichts mit meinen Freunden machen oder was?!“ Oder... Der erste Montag wieder bei uns, war mein Bruder der Meinung, das Bus Geld lieber für Süßigkeiten in der Schule auszugeben, da er seinen Bezahlchip vergaß. Er gab zu das getan zu haben, was nicht üblich war, beschuldigte meine Mutter darauf ihm seinen Chip nicht eingesteckt zu haben und bat sie noch 10-20€ aufzuspielen. Da es Monatsende war ging es nicht. Mein Bruder darauf:„ich habe nur noch 12€ es reichen auch 5€!“ Mehr hab ich nicht mitbekommen... Naja das dazu. Mein Bruder und ich gehen auf die selbe Schule, habe ihm daher gerne aus dem nahe liegendem Center Sachen mit gebracht (ich bin in der Oberstufe darf deshalb das Gelände verlassen und er nicht). Dann nach ein paar Wochen wurde es zu viel. Ich "sperrte" mich schon freiwillig in mein Zimmer, damit der Konkurrenz - Drang meines Bruders nicht so stark ist, meine Mutter verkrochen sich auch immer mehr in ihr Zimmer (Wohnzimmer) und mein Bruder wurde nicht gerade einfacher. Ich bekam zwischendurch mit das mein Bruder gerne wieder zu seinem Vater will und es meiner Mutter sagte, diese Äußerungen traut er sich sonst auch nicht. Nach einer Weile wurde es meiner Meinung zu viel das sie zum Jamt ging und mein Bruder musste noch an dem Abend zu seinem Vater. Während meine Mutter weg war, stritt ich mit meinem Bruder 3 Mal und brüllte ihn an das ich ihm nie solch eine Respektlosigkeit beigebracht hatte. Es traf ihn schon sehr, da ich ihn 9 Jahre lang erzog, weil mein Vater es nicht Tat. Mit einem Alter von 7 Jahren wurde ich erwachsen für meinen Bruder. Grob die Vorgeschichte... Jetzt ist mein Vater schon seit den 2 Jahren darauf aus meiner Mutter jeden Cent aus der Tasche zuziehen. Sie kann nicht arbeiten und ich muss ihr mit meinem Geld helfen um Essen zu haben. Trotz all der Einschränkungen schaffen wir es irgendwie, jetzt will mein Vater noch das Kindergeld der letzten 2 Wo einfordern.

...zur Frage

Wie halte ich Abstand?

Hallo liebes Forum,

ich bin seit 2 Jahren in ein Mädchen aus meiner Schule verliebt gewesen. Natürlich habe ich immer versucht, Kontakt mit ihr zu haben, was mir auch vor ca. 1 Jahr gelang. Seitdem schreibe und rede ich mit ihr, was mich wirklich glücklich gemacht hat, denn ich war ja in Sie verliebt. Wir schrieben/redeten jeden Tag mit einander, wirklich jeden Tag. Es war echt mittlerweile seltsam, wenn wir uns 24 h lang nicht hörten. Sie war das Mädchen meiner Träume und ich hatte mir mit ihr eine große Freundschaft aufgebaut. Das Schreiben ging weiter und nach einer Zeit fing auch das flirten so ein bisschen an. Wir sendeten uns Herzen, kusssmilies und gaben uns alberne Kosenamen. Ich war immer mehr in sie verliebt, 2 Jahre schon und immer stärker. Dann aber vor ca. 3 Monaten fing sie an, von einem anderen zu reden. Wie nett er sei und dass sie viel machen würden. Ich hab das Thema ignoriert und mir eingebildet dass da nichts ist. Falsch gelegen... Vor 2 Monaten ist sie mit ihm zusammengekommen. Nach so langer liebe hat mich das natürlich so hard aus der Bahn gerissen, dass ich kaum noch am was anderes denken konnte. Ich hab die Freundschaft abgebrochen indem ich sie meidete, ihr nur noch kurz und knapp antwortete und Blickkontackt meidete. Das tue ich zum Eigenschutz, da ich es nicht aushalten würde mit ihr zu reden. Ich brauche dringend Abstand, weil ich sicher nicht auf beste Freunde machen kann, wenn ich tief verletzt bin. Ich bin so depressiv gewesen, für eine Zeit lang und wünsche niemandem, dass er sowad durchmachen muss... Sie ist verwirrt und hat mich auch indirekt gefragt, warum ich so abwesend sei, wenn ich mich mit ihr unterhalte, oder gar Kontakt vermeide. Ich sagte, ich weiß nicht was sie meint und dass ich nichts geändert habe. So ging das immer weiter. Ich hielt Abstand und sie ahnte langsam warum. Sie redete mit meinem besten Freund, der auch mit ihr befreundet ist. Er weiß natürlich alles, sagte ihr aber nichts. Sie fragt viele Leute mit denen ich zu tun habe, was los sei, wenn die Gelegenheit gerade passt. Zwar bin ich nicht anwesend wenn sie das tut, aber ich bekomme das so mit. Auch versucht sie weiterhin mit mir Kontakt zu halten, was ich aber nicht will(es tut so weh). Ich will abschließen und sie aus meinem Leben schaffen, nach 3 Jahren... Ich habe mein Leben radikal geändert. Ich mache mehr sport zur Ablenkung, habe neue hobbies, neue Freunde. Einfach nur um mit dem alten, auf Sie basierten Leben abzuschließen. Aber sie versucht immer wieder, Kontakt aufzunehmen.

Sie weiß zu 100% wieso ich so drauf bin, sie ahnt es und hat mir das schon indirekt gesagt. Aber trotzdem fragt sie indirekt Rum. Ich meine sie hat doch einen Freund, wieso kann sie meine Gefühle nicht in Ruhe lassen. Sie ist doch jetzt die Glückliche und ich der Verletzte. Ich finde es unfair, dass sie mich nicht vergessen lässt. Was soll ich tun, OHNE Kontakt mit ihr aufzunehmen und es ihr zu sagen, denn sie ist nicht dumm

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?