Ich habe meiner Bank unfair mehr als 250 € als Gebühr bezahlt?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

termin mit deinem berater machen, das einzige was du androhen kannst ist die bank zu wechseln wenn sie dir nicht entgegen kommen.

250 euro ist für eine bank nichts,

ich würde radau machen, aber wenn's nichts gibt musst du dich damit zu frieden geben.

ich denke nicht das du einen anspruch darauf hast das erstattet zu bekommen.

Da wird nichts passieren und auf das Geld wirst du für immer und ewig warten.

Ich persönlich hatte mal bei einer Bank ein Konto eröffnet und es wurde mir ein Begrüßungsgeld von 50 € versprochen. Das Begrüßungsgeld hatte ich nie erhalten, obwohl ich 3 oder 4 mal nachgefragt habe und sie an ihr Versprechen erinnert habe. Jedes mal bekam ich eine andere Ausrede zu hören, warum das Begrüßungsgeld angeblich noch nicht auf meinem Konto gewesen ist.

Vermutlich hat das Konto für 8,90 Euro im Monat auch einen anderen Leistungsumfang als das kostenlose "Youngkonto". Um das zu beurteilen, müsste man aber wissen, um welche der rund 400 verschiedenen Sparkassen es geht.

Die Gebüht scheint dich eigentlich nicht gestört zu haben!

Es stört dich erst jetzt im nachhinein weil du gemerkt hast das es einen anderen Tarif gibt der Gratis ist. Aber Tatsache ist das du die Jahre einen kostenpflichtgen Tarif und dessen Leistung hattest.

Kleiner Tipp noch: Ein online Konto bei der Sparkasse ist dauerhaft Gratis wenn du es als Gehaltskonto mitnutzt!

Das gilt nicht pauschal für jede der rund 400 verschiedenen Sparkassen. Oft ist ein Online-Konto zwar günstiger, aber nur selten kostenlos.

1
@Rolf42

Top! Danke für die Ergänzung, wir haben Konten bei 2 verschiedene Sparkassen, da ist es zufällig so.

Ich hab den Fehler gemacht das allen anzurechnen!


Daumen hoch

0

Du hast ein normales Konto mit monatlichen Gebühren statt eines kostenloses Jugendkontos eröffnet. Dein Fehler, wenn du dich nicht vorher informierst. Langfristig werden alle Konten bei allen Banken Gebühren kosten, weil Banken mit den Giroguthaben kein Geld mehr verdienen.

Du hattest eben KEIN Jugendkonto. Das hättest du damals so beantragen müssen.

Probieren würd ichs aufjedenfall.

Ich meine du hast 250€ gezahlt, obwohl du unter 26 bist und da alles kostenlos ist.

Rein theoretisch gesehen, müssen sie dir das Geld nur erstatten, wenn du gesagt hast du willst so ein Young-Konto bzw. sie dir vorher nicht gesagt haben, dass es 8,90€ im Monat kostet.

natürlich wusste die bank wie alt du bist. aber sie muss dir doch nicht das für dich beste konto anbieten. da kannst du nichts zurückfordern

Wieso unfair? Als du das Konto eröffnet hast, sind dir bestimmt alle Unterlagen (auch Gebühren) gegeben bzw. erklärt worden. Wenn nicht, hast du eben recht nachlässig das Konto eröffnet. Es ist allgemein bekannt, dass Banken für junge Menschen Sonderkonditionen haben. Also nachfragen. Als "mündiger" Verbraucher sollte man sich schon vor Unterschrift genau informieren. Hinterher klagen und die anderen als unfair zu bezeichnen ist ja wohl nicht der richtige Weg.

Da kannst Du erst um Kulanz bitten und dann mit Kontowechsel drohen.

Und solltest den auch durchziehen - es gibt noch etliche Banken, die Konten kostenfrei führen - auch jenseits der 26 Jahre.

Wobei Du Dich aber schon fragen lassen musst, warum Du ein Konto eröffnet hast, ohne vorher nach den Kosten zu fragen und Deine "Hausaufgaben" in Form einer kurzen Internetrecherche zu machen.

Ich würde dir auch vorschlagen, mit Kontoauflösung zu drohen - aus rechtlicher Sicht hast du natürlich keinen Anspruch auf Rückerstattung. Halt mal die Augen auf, einige Banken bieten ein kostenloses Konto an UND zahlen dazu noch eine Prämie aus.

0

Seh es als Lehrgeld. Weil du es nicht wusstest und die waren nicht korregt und haben dich auch nicht von sich aus informiert. Probierst aber trotzdem,vllt lässt sich doch noch was machen diesbezüglich.

Was möchtest Du wissen?