Ich habe meinen Therapeut angelogen. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Er wird nachgefragt haben, weil man natürlich sieht, wenn jemand 2,5 Kilo abgenommen hat, vor allem wenn man darauf achtet und diejenige eh schon zu wenig wiegt.

Du hast recht. Wenn du ihn anlügst bringt das Ganze gar nichts.

Du hast aber auch unrecht. Natürlich kannst du ihm sagen, dass du ihn angelogen hast. Das ist dein Therapeut. Was meinst du wie oft Therapeuten angelogen werden. Aus deinem Kommentar zu der anderen Antwort entnehme ich, dass du Angst hast, dass er die Therapie abbrechen wird. Er wird das viel wahrscheinlicher machen, wenn du ihn weiter anlügst und es irgendwann nicht mehr zu verbergen ist, dass du ihn anlügst, weil du dann halt 5 Kilo abgenommen hast. Sagst du ihm die Wahrheit stellst du wieder Vertrauen her und er wird ziemlich sicher nicht sagen, dass er die Therapie mit dir abbricht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der wird vermutlich genug erfahrung gemacht haben um einzuschätzen ob jemand lügt oder die wahrheit sagt. vermutlich ist er eh skeptisch ob gestimmt hat was du sagst ^^ außerdem nimmt er es dir auch nicht übel wenn du ihn anlügst. als therapeut weiß er ja warum menschen lügen und nimmt es nicht persönlich, wie bei freunden.

also wenn du willst, dass er dir hilft, sag ihm die wahrheit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Abend,

Scharfsinnige Menschen achten auf Körpersprache. Ein Therapeut als solcher hat wohl deine geweiteten Augen eine Lüge abgelesen. Stell das beim nächstenmal besser klar, er wird Dir nichts verübeln, solange Du das richtest.

Ich bewundere, das Du zu Dir selbst ehrlich bist.

lg

SteveGibtRat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ein Therapeut, durch seine Berufserfahrung und sein gesammeltes Wissen erkennt er sicher wenn Menschen lügen c:

Du solltest einen Therapeuten der dir helfen soll NEIMALS anlügen, das ist total Kontraproduktiv und niemandem ist geholfen ._. Bitte sei ehrlich zu ihm damit du wieder gesund werden kannst :c Und ein guter Therapeut wird nicht "böse" oder sauer sein, es ist für dich und für ihn gut wenn du deine Lüge gestehst :3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du sprichtst da mit einem erfahrenen, erwachsenen Mann, nicht mit einem naiven Teenager. Natürlich schnallt er das. Du bist sicher nicht sein erster Patient mit Essstörungen.

Zumal ich den Sinn nicht verstehe, warum du deinen Arzt, der versucht dich zu heilen, anlügst^^

Wenn du Besserung willst, geh hin und berichte ihm die Wahrheit. Sonst wir der dir nicht daraus helfen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann schon sein dass er es nicht so recht geglaubt hat was du gesagt hast. Ein Psychotherapeut ist geschult, er kann Menschen gut beobachten. Aber das ist jetzt Schnee von gestern. Die Sitzung ist nicht gut gelaufen für dich. Mein Rat, sage bei der nächstens Therapiesitzung gerade am Anfang dass du gelogen hast das letzte Mal und sage ihm auch dass du im Moment eine Krise hast. Du hast ja dann die Möglichkeit über das zu reden was zur Krise geführt hat. So ist es möglich die Krise zu überwinden und weiter zu machen. Du möchtest doch gesund werden oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar kannst du noch sagen, dass du gelogen hast, du bist Sucht erkrankt, ihm wird klar sein, dass er angelogen wird, er ist bestimmt stolz, wenn du das zugibst, wäre ein Zeichen von Stärke und dass du am dir arbeiten willst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat bemerkt, dass du nicht ehrlich bist, er hat es dir dadurch gezeigt, dass er mehrmals nachgefragt hat. Er hat es, aus bestimmten Gründen, nicht weiter zum Thema gemacht aber er weiß bestimmt wie er damit umgehen muss.

Entweder sagst du ihm das nächste Mal, dass du geflunkert hast oder du wartest bis er es nochmal anspricht. dann solltest du aber wirklich ehrlich sein. Mit deinem Verhalten schadest du dir nur noch mehr, das solltest du dir immer wieder klar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mann ist da, um dir zu helfen. 

Wenn er bei jedem Rückschlag die Therapie abbräche, hätte er bald keine Patienten mehr. (Wie viele Alkoholiker und Raucher haben zig Rückfälle, bis sie es schaffen?!)

Du schaffst das! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein guter Therapeut erkennt, wenn Menschen Lügen, aber keine Sorge es war bestimmt nicht da erste Mal dass er angelogen wurde..... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Joa, du könntest das nächste Mal die Wahrheit sagen. Das ist mein Tipp für dich. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Claireas
12.11.2015, 23:34

Aber er wird mich nicht nochmal fragen und ich hab Angst dass er die theraphie abbrechen wird 

0

Sag ihm ganz ehrlich: Ich muss Ihnen was beichten, ich habe beim letzten Mal gelogen, und das tut mir leid. Dann wird er weniger mit dir schimpfen als eher der Frage auf den Grund gehen, warum du ihn anlügst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?