ich habe meinen sohn 9 belauscht wie sein freund da war

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was die da machen, ist in Ordnung! Wenn beide gleich alt sind und keiner vom anderen erpresst wird oder sich emotional erpresst fühlt, durch Freundschaftsentzug oder ähnlichem, sollte es nicht überbewertet werden. Reingehen ist glaube ich nicht die Wahl der Mittel. Wenn du zu deinem Sohn ein richtig gutes, vertrauenvolles Verhältnis hast, macht ihm das vllt weniger aus, aber was ist mit dem Freund deines Sohnes? Den kennst du nur flüchtig und der wird dein Reinplatzen niemals mehr in seinem Leben vergessen. Wenn er älter wird, denkt er, dass du glaubst, er sei homosexuell und heranwachsende Jungs, die es nicht sind, haben erfahrungsgemäß ein riesiges Problem damit, dafür gehalten zu werden.

Also erspare dir und dem anderen Jungen diese Peinlichkeit. Vllt haben die nur irgendwo was gesehen (in Zeitschriften, oder so) was sie selbst ausprobieren wollten. Wie auch immer. Wenn du weißt, wie die andere Mutter drauf ist, kannst du sie allein unter vier Augen aufklären. Die Gefahr ist aber, dass sie ihrem Sohn den Kontakt mit deinem Sohn verbietet!

Tja, wie verhalten?

Ehrlich gesagt würde ich meinen Sohn in einem ruhigen Augenblick darauf ansprechen, was du gehört hast. Und ich würde dann gegebenenfalls auch von ihm verlangen, dass die Tüte offenbleibt, vorerst. Wie gesagt, beide sind gleichalt und auch hoffentlich ,emotional gleichstark'!

Solche Sachen spielen sich nunmal ab, die wenigsten werden erwischt, wie man so schön sagt. Glaubst du, bei allen Übernachtungen zwischen Freunden kommen die Kidis nicht auf den Gedanken, auszuprobieren, was sie schon immer mal wissen wollten?

Mach dich nicht zu sehr verrückt, aber behalte die Sache im Auge.

So lange du bei deinem Sohn keine Veränderungen bemerkst (also psychischer Natur), würde ich mir da keinen Kopf machen. Auch Kinder beschäftigen sich mit ihren Geschlechtsteilen. Du könntest dein Sohnemann doch auch fragen, was sie gemacht haben (natürlich brauchst du nicht unbedingt erwähnen das du gelauscht hast.). Ein bisschen Vertrauen musst du schon haben und auch deinen Jungen mal machen lassen.

man kann vollstes Vertrauen zu seinen Kindern haben, man sollte nur mit ihnen im Kontakt sein und besprechen, was von Wichtigkeit für sie ist.

0

Sprich Deinen Sohn einfach mal vorsichtig darauf an. Wenn er mit dieser Situation keine Probleme hatte, dann solltest Du auch keine daraus machen. Aber es kann auch anders aussehen: Meine Tochter (7) hat sich vor einigen Monaten von allem ziemlich zurückgezogen, was mir erstmal aber gar nicht auffiel. Irgendwann meinte sie, sie müsse mir was erzählen aber ich darf es NIEMAND weitersagen. Was ich da erfuhr verschlug mir die Sprache: 5 Wochen zuvor waren wir (die ganze Familie) bei ihrer Freundin zum Abendessen eingeladen. Während wir unten saßen hat die ebenfalls 7-jährige Freundin sie gezwungen sich nackt auszuziehen (gezwungen in dem Sinn: wenn Du´s nicht machst bin ich nicht mehr Deine Freundin). Dann hat sie ihr den ca. 15 cm langen Stab eines Flugpropellers in den Po geschoben. Meine Tochter hat gesagt, es hat sehr weh getan (verständlich, oder?). Dies hat meine Tochter wochenland in sich reingefressen bis es nicht mehr ging. Ich habe die andere Mama darauf angesprochen die es erstmal nicht geglaubt hat. Aber dann hat ihre Tochter ohne eine Spur Reue alles zugegeben. Für diese Familie ist der Fall hiermit erledigt - aber ich habe das Problem, daß meine Tochter seither nicht mehr alleine zu anderen gehen will. Aus diesem Grunde rate ich Dir: Hake nach, ob Dein Sohn freiwillig mitgemacht hat (dann ist´s nicht schlimm, die Sexualität wird von allen Kindern irgendwann mal entdeckt), oder ob er gegen seinen Willen gezwungen wurde. Dann besteht unbedingt Handlungsbedarf.

Den Kontakt mit seinem Freund verbieten, ist keine gute Idee. So wird es nur interessanter. Ich würde mit meinem Kind sprechen und versuchen sein Vertrauen zu gewinnen. Dass er mit dir über alles sprechen kann.Sei kein böser Erwachsener, der mit vorwurfsvollen Belehrungen aufkreuzt. Vielleicht kannnst du dich an deine Kindheit und an ähnliche Sachen erinnern und Verständnis für ihn haben. Viel Glück!

Ich würde mir jetzt erst einmal keine Vorwürfe machen das du nicht reingegangen bist das ist eigendlich ein ganz Normaler reflex voralem kann ja nichts passieren und in dem Alter ist das noch Normal ich würde ersteinmal garnichts machen und es einfach vergessen. Und wen du das nicht kannst, musst du unbedinkt mit deinem Sohn sprechen weil es sonst eure Beziehung stören könnte muss es aber nicht. Viel Glück.

Was möchtest Du wissen?