Ich habe meinen Hund geschlagen?

13 Antworten

Wir waren nicht mit dabei und können nicht direkt einschätzen wie das genau abgelaufen ist und wie man das genau bewerten sollte.

aber wenn er absolut nicht zu bremsen war...  Wird er wohl die Konzentration auf das Huhn gelegt haben und da sind schon mal knuffe auf die Nase dem Hund mehr oder minder egal.

Wenn er keine Anzeichen von Angst hat und gleichbleibend fröhlich dir gegenüber ist, wird das wohl nicht so arge Auswirkungen gehabt haben.

Bin jetzt wirklich kein Fan davon einem Hund eine mit zu geben, aber ja, wie gesagt war keiner mit dabei um das ehrlich einschätzen zu können. 

Wenn ein Hund soetwas verinnerlicht, dann merkt man das. Er duckt, zittert, wimmert, verkriecht sich, versucht den Kopf ab zu wenden, wirft sich auf den Rücken, etc....  Aber wenn du schon öfter Hunde hattest weißt du das sicher.

Wenn du dir nun solche Vorwürfe machst, dich schlecht fühlst, dann zeigt das doch, dass du im Affekt gehandelt hast.

Deine Angst um das Huhn war in dem Moment einfach zu gross. Das war vermutlich nicht einmal so schlecht, wie du dies nun einstufst.

Denn dein Hund ist sich eine solche Reaktion von dir nicht gewohnt und du möchtest ja, dass er die Hühner in Ruhe lässt. Er diese als tabu für ihn ansieht.

Er wird dir dies nicht übel nehmen, denn er überschritt eine Grenze von dir, die bei dir eine heftige Reaktion auslöste. Und so ist zu hoffen, dass er dies in Verbindung mit seinem Jagdverhalten gegenüber den Hühnern in Verbindung setzen kann und diese in Zukunft in Ruhe lässt.

Dann wäre der Klaps für euch alle dienlich gewesen. Denn du bist auch nur ein Mensch, der ab und an fehlbar ist aber ansonsten sehr gutmütig.

Mach dir darum nicht all zu viele Gedanken, denn es ist ja nicht deine Art mit Schlägen zu erziehen, sondern die Situation ist in diesem Moment auch für dich einfach eskaliert.

Er ist so unglaublich verrückt nach den Hühnern und diesen Hund habe ich erst seit 2 Monaten (er ist 3 Jahre alt) 

Dann ist es nicht die Schuld des Hundes, daß er den "Hühnerkäfig" aufgemacht hat, denn er hat es vermutlich bisher noch nicht gelernt, daß Kleintiere aller Art für ihn tabu sind.

Es ist jetzt Deine Aufgabe den Hund schnellstens an die Hühner (und wenn nötig auch an andere Kleintiere) zu gewöhnen um so weitere Attacken des Hundes zu verhindern.

Daß Du ihn geschlagen hast war vermutlich eine Panikreaktion von Dir, hat aber Deinen Hund nur wenig beeindruckt da er in diesem Moment so einen Adrenalinschub hatte, daß er Deine Schläge nicht einmal wahrgenommen hat. Ein schlechtes Gewissen mußt Du deswegen also nicht haben.

Weißt du auch wie ich das schaffen kann? Den Hund am Huhn schnuppern lassen, oder ist das eine ganz blöde Idee?

0

Hunderassen die sich für die Wohnung eigenen?

Hey ihr, Ich habe beschlossen mir einen Hund zuzulegen. Ich wohne in der Stadt und in einer etwas kleineren Wohnung, wobei ich oft bei meinem Freund bin der eine Große Wohnung hat. Vor meiner Tür (1min bis dahin) ist ein Park und dahinter noch ein größerer Park mit Wäldchen, also Auslauf wäre kein Problem. Ich leide persönlich unter Sozialen Ängsten und möchte mir einen Hund holen für Gesellschaft & das Ich öfter rauskomme. Mein Freund und ich machen auch gerne lange Spaziergänge im Wald, das wäre also kein Problem. Ich habe mich schon viel umgehört, jedoch möchte ich keinen kleinen Hund & die aufgelisteten Hunde die Wohungstauglich sind passen nicht zu mir. Mir ist klar das Wohlergehen vor Optik geht.

Ich frage euch, welche Hunde Rasse die etwas größer ist könnte ich aufnehmen? Ich dachte erst an einen Shiba Inu.

...zur Frage

Hund hat Maus gefressen. Was nun?

Hey,

Ich habe schon vor einiger Zeit eine tote Maus auf meiner täglichen Route entdeckt. Mein Labrador (6 Monate) wollte immer zu ihr, aber das habe ich ihm natürlich nicht erlaubt. Nun habe ich aber leider nicht aufgepasst und er hat sich die Maus geschnappt, doch bevor ich sie ihn wieder abnehmen konnte, hat er sie auch schon heruntergeschluckt. Jetzt habe ich totale Angst, dass mein Hund krank wird. Was kann passieren? :S

LG

...zur Frage

Kann man Globuli bei Hühnern überdosieren?

Hallo, ich habe ein Huhn von mir vorhin ein Gobuli gegen Entzündungen am Fuß, Eiter usw gegeben. Ein extra Globuli.

Und dann wollte ich es einem anderen Hühnchen geben.

Doch dann kam das erste Huhn wieder und hat sich das zweite Globuli ebenfalls geschnappt. Ich konnte es nicht mehr verhindern.

Jetzt hat das eine Huhn zwei Globuli genommen. Kann das gesundheitliche Folgen für das Tier haben?

Das Globuli heißt: Silicea c30

...zur Frage

Hund beißt Besitzer?

Hallo :) Ich spiele schon länger mit dem Gedanken mir einen Hund anzuschaffen, habe auch Zeit usw. Doch ich öfters mache ich mir Gedanken darüber, dass der Hund mich irgendwann "angreifen" könnte.. Das wäre meine größte Angst. Kann das wirklich passieren? Dass der Hund einen angreift ?? Danke im Voraus

...zur Frage

Huhn angegriffen- noch heilbar?

Bei uns wurde heute eine Henne von einem Hund angegriffen und er hat ihr dabei einen Teil des Hinterteils aufgerissen (ca. 8 auf 8 cm) ich konnte mir die Henneeinfach nicht ansehen aber meine Mutter meinte, dass man sie töten müsse. Anfangs dachte ich das natürlich auch weil man Hühner schlecht behandeln kann und weil die Henne nicht mal versucht hat aufzustehen. Aber jetzt ist mir bewusst geworden, dass sie wahrscheinlich unter Schockstarre stand und ich frage mich die ganze Zeit ob man ihr noch hätte helfen können... ich hab ein total schlechtes Gewissen und wollte fragen in wie weit eine Wunde bei Hühnern heilen kann?

...zur Frage

Eigentumswohnung. Nachbarn haben angst vor meinem Hund..

Angenommen man hat eine Eigentumswohnung und die Nachbarn haben angst vor meinem Hund. Was würde passieren?? Ich meine, der Hund ist ja von mir und die anderen wohnen zur Miete. Bei Mietwohnungen ist es ja meist so, dass der Vermieter einem die Hundehaltung gestatten kann, aber auch wiederrufen kann, wenn solche Fälle eintreten oder jemand im Haus gegen die Hundehaare erlergisch ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?