Ich habe meinen Freund beim Masturbieren erwischt, seitdem macht er mir gegenüber immer einen beschämten Eindruck... Was kann ich tun?

18 Antworten

Wenn es euch beide beschäftigt, dann könnt ihr ja mal gemeinsam drüber sprechen, was ihr dabei gefühlt habt und was für euch an der Situation unangenehm war, einfach um das Band zu zerschneiden.

Anschließend könnt ihr ja gemeinsam vereinbaren, das da nicht weiter drüber gesprochen wird und Gras drüber wachsen lassen.

Manchmal kann es halt helfen sich gegenseitig, auch über nicht so angenehme Dinge, auszutauschen, damit kein Keil in eurer Freundschaft entsteht...

lg, jakkily

Nutze geschickt eine passende Gelegenheit und sprich dann das Thema über Umwege dezent an. Da  bieten sich dann diverse Varianten an, z. B:

Du hast das als total aufreizend empfunden und möchtest gerne einmal von Anfang an zuschauen.

oder:

Ob er es schlimm findet, daß du manchmal die Fantasie hast, daß er zuschaut, während du es dir machst.

oder:

Erzähle ihm etwas von dem, was in deinem Kopfkino abläufst, während du es dir selbst machst, und frage ihn dann (ohne zu drängen), welcher Film in solchen Situationen bei ihm abläuft.

Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, und es bewirkt, daß die Beschämtheit manchmal sogar schlagartig abfällt.

Sag ihm, dass es deine Sicht auf ihn nicht verändert hat und er sich keine Gedanken machen muss, dass es irgendwie schlecht bei dir rüber kam oder du ihn mit anderen Augen siehst jetzt. Masturbieren ist nichts wofür man sich schämen muss

Was möchtest Du wissen?