Ich habe meinen Auto Schlüssel verloren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Salue

Dein erster Gang führ zum Markenvertreter. Es hängt nun vom Jahrgang des Wagens und dem verbauten Diebstahlschutz ab.

Ab etwa Jahrgang 2000 wurden elektronische, meist induktive arbeitende, Wegfahrsperren verbaut.

Mit der Schlüsselnummer, diese kann der Markenvertreter beim Hersteller abfragen, kann ein mechanischer Schlüssel nachgefertigt werden. Damit kann man die Türen öffnen, nicht aber den Motor starten.

Bei den raffinierten Wegfahrsperren ist es so, dass diese das Speichern einer bestimmten Anzahl Schlüssel ins System ermöglichen (3-6 z.B.).

Um einen neu angefertigten Schlüssel einzuspeichern, braucht es einen bestehenden Hauptschlüssel (Nebenschlüssel oder "Hotel"-Schlüssel können dazu aus Sicherheitsgründen nicht verwendet werden).

Existiert kein Hauptschlüssel mehr, muss das zentrale Motor-Steuergerät und das Schlüsselsystem komplett gewechselt werden. Die Kosten dafür können locker 1000 Euro übersteigen.

Diese hohen Kosten machen den Diebstahl eines Autos uninteressant, zumindest wenn die Diebe mit dem in Fernsehen häufig gezeigten Trick der "Signalverlängerung" ab Schlüsselbrett gearbeitet haben.

Mit diesem Trick lässt sich ein solches Fahrzeug nur einmalig starten. Für einen späteren Start muss beim Händler, unter Angabe der Identifikation des Wagens, das Steuergerät nachbestellt werden. Gestohlene Fahrzeuge sind aber meistens registriert.  

Bei solchen Fahrzeugen ist es wichtig, dass wenn nur noch ein Schlüssel vorhanden ist, man davon wieder eine Kopie machen lässt, bevor dieser verloren geht.

Dein Markenhändler kennt aber das eingebaute System.

Es grüsst Dich

Tellensohn  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei deiner Vertragswerkstatt mit deiner Zulassungsbescheinigung I kann ein Schlüssel bestellt werden. je nach Fahrzeug kann das locker um die 300€ kosten. Wegfahrsperre und Zentralverriegelung am Schlüssel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal in deinen Unterlagen, da muss irgendwo eine "Schlüsselnummer" sein.

Oder mal beim Händler fragen, ob er die Schlüsselnummer noch in seinen Unterlagen hat. Mit dieser Schlüsselnummer kann man dann den erstatzschlüssel nachbestellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von godlikegenius
05.02.2017, 16:08

da muss irgendwo eine "Schlüsselnummer" sein

'Muss' leider nicht. Das wäre ja zu einfach.
Kann sein, sollte aber nicht.

0

Ohne nähere Informationen zum Auto bzw. zur Technik kann man Dir eigentlich gar nicht helfen.

Solltest Du einen Transponder im Schlüssel haben, so ist ein Werkstattaufenthalt unumgänglich. Die Werkstatt kann natürlich auch Dein Auto besuchen.

In jedem Fall wirst Du wohl zu allererst beim Vertragshändler einen Schlüssel bestellen müssen. Der kann anhand der VIN dann den Schlüsselcode herausfinden (vielleicht hast Du den auch) und er kann Dir dann auch sagen, wie es genau weitergeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?