Ich habe meine Periode so stark, dass ich nicht mal rauskann und er will, dass ich vorbeikomme, was sage ich?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Deine Frage wurde nun ja schon zahlreich beantwortet.

Wie ich sehe hast du Probleme mit einer starken Blutung. Verwendest du Tampons?

ich empfehle dir Menstruationstassen zu verwenden. Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben eine viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons.

Zur doppelten Sicherheit empfehle ich dir trotzdem noch Binden einzulegen. Am besten mit Flügeln für besseren Halt - damit nichts verrutscht. Das ist auch nur damit (falls trotz Tasse) mal etwas daneben geht kein Fleck entsteht.

Achja: wenn bei der Tasse mal etwas daneben geht läuft nicht alles komplett raus - manche haben da komplett falsche vorstellungen. Da kommen dann auch nur ein paar Tröpfchen so wie bei einem vollen Tampon auch.

Vorteile:

  • Anti-Austrocknung Die Schleimhaut in der Vagina wird anders als bei Tampons nicht ausgetrocknet und dadurch ist sie besser vor Irritationen oder Krankheitserregern wie Bakterien und Pilzen besser geschützt (s. TSS)
  • Allergiefreiheit Allergieauslösende Stoffe wie sie gelegentlich in Tampons oder Binden zu finden sind, gibt in Menstruationstassen nicht. Praktisch alle Modelle sind aus hochreinem medizinischem Silikon gefertigt. Dadurch lassen sie sich auch restlos und zu 100% hygienisch reinigen.
  • Stressfreiheit durch mehr Fassungsvermögen Je nach Größe fassen die Becher deutlich mehr Sekret als Tampons und du musst nicht ständig ans Wechseln denken.
  • Kostenersparnis Rechne mal hoch wie viel Geld du pro Jahr für Binden / Tampons ausgibst. Bei einigermaßen guter Pflege halten die Becher eine halbe Ewigkeit, das rentiert sich langfristig
  • Sicherheit unterwegs Es kann nerven, immer ausreichend Nachschub dabeizuhaben. Und in einigen Ländern der Welt ist die Versorgung mit Binden oder Tampons nach wie vor extrem eingeschränkt oder schon der nächste Zelturlaub in der Natur kann zum Problem werden - mit dem Becher ist man sicher.
  • Bessere Kontrolle über den eigenen Körper Klingt sinnlos, ist es aber nicht. Mit dem Becher weiß man genauer, wann die Blutung wie stark ist und kann damit besser planen.
  • Umweltfreundlichkeit - produziert keinen Müll!

Q: menstruationstasse.net

"Zu Gross!"

Eine Menstruationstasse ist nicht grösser als ein Vibrator oder ein Penis…erstere faltest du aber, bevor du sie einführst!

"Gruselig!"

Und ein "Wattestöpsel" ist es nicht?

"Zu teuer"

Du gibst das Geld einmal aus und nach ca. 6 Monaten sparst du wieder ein.

"Zu kompliziert!"

Nicht komplizierter, als das erste Mal Tampon benutzen. Du musst nur wieder etwas neues lernen.

"Zu aufwendig"

Mit ein wenig Erfahrung bist du so schnell wie beim Tamponwechsel.

"Unhygienisch!"

Sind es deine Zahnbürste, deine Zahnspange, dein Vibrator oder der Penis
deines Freundes etwa auch? Kochst du sie aus oder wirfst sie nach jedem
Gebrauch weg?

"Noch nie davon gehört!"

Weil neue Ideen selten schnell akzeptiert werden (auch wenn sie 1930 das
erste Mal aufgetaucht sind!) und weil es viel lukrativer ist, Wegwerfprodukte zu produzieren, die Frau jeden Monat wieder einkaufen muss.

Q: www.afriska.ch/dafuumlr--dagegen.html

Vielleicht hilft es dir ja fürs nächste mal :-)

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RescueDada
21.04.2016, 23:17

Vielen Dank! Mein Problem ist, dass ich noch nicht mal Tampons verwenden kann. Hab da immer so eine Stelle, die richtig wehtut, irgendwie auch manchmal bei sexueller Erregung (ohne Feuchtwerden). Zur Zeit ist es ganz schlimm, ich bin kaum feucht, ich verliere sehr viel Blut, aber ohne (viel) Schleim, dadurch bin ich für Tampons zu trocken. Dadurch, dass ich dann, damit ich nicht so viel Blut verliere, alles anspanne, tut alles beim Wasserlassen richtig weh und auch die Harnröhre ist bis in die Blase gereizt, was wiederum dazu führt, dass ich erst recht keine Tampons benutzen kann.

1

Ich gehe davon aus das "er" dein Freund ist? Dann solltest du am besten ganz ehrlich sagen, dass du dich nicht wohl fühlst und deshalb ungern noch aus dem Haus gehen möchtest. Ein Freund sollte dies verstehen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Russpelzx3
20.04.2016, 22:36

"er, mit dem ich gerade schreibe". wie kommst du da jetzt auf Freund.

0
Kommentar von XJuli95X
22.04.2016, 01:17

hörte sich so an. aber auch wenn er nicht dein Freund ist, würde ich trotzdem sagen was sache ist.

0

Du bist  krank  ,  müde ,  musst morgen  früh raus  oder einfach  habe meine Tage  und Bauchschmerzen.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, bin gerade indisponiert! Wie wäre es mit Übermorgen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RescueDada
20.04.2016, 22:44

haha :DD naja, meine periode dauert schon ein bisschen länger, aber danke :)

0

sag Ihm du hast Starke Unterleibsschmerzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nein, heute nicht."

Muss man doch nicht begründen. Und wenn dus begründen willst: "Heute nicht. hab Besuch von der roten Tante."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ihm das du deine tage hast. Auch jungs wissen das wir die Tage jeden vierte Woche bekommen;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RescueDada
20.04.2016, 22:43

ja, aber ich bin ja nicht mit ihm zusammen und ich will nicht, dass er dieses kopfkino hat :D oder dass er denkt, dass ich davon ausgehe, dass wir sex haben^^

0

Die beste Ausrede der Frau: "Ich hab' schreckliche Kopfschmerzen" ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RescueDada
20.04.2016, 22:39

stimmt :D das problem ist halt nur, dass ich halt nicht so tun kann, als würds mir schlecht gehen, wenn ich die ganze zeit fröhlich mit ihm schreibe

0

Was möchtest Du wissen?