Ich habe meine Hausinstallation im Zuge der Wohnungsrestaurat.erneuert u.auch Fi-Schalter eingebaut

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

du wirst warscheinlich in deiner ganzen installation irgendwo hinter dem FI Schalter eine verbindung zwischen Neutral- und schutzleiter haben. miss das mal bei ausgeschalteten FI Schaltern mit einem durchgangsprüfer durch. sprich alle sicehrungen und fi aus, vorsicherung der verteilung aus, und dann alle schutzleiter einzeln abklemmen und nachmessen, wo die verbindung ist...

lg, Anna

PS: dir ist doch hoffentlich bewusst dass a.) schon seit über 5 Jahren der fi schalter für ALLE stromkreise in der wohnung, an denen steckdosen hängen vorgeschrieben ist, und dass b.) der nulleiter ebenfalls über den fi geführt gehört?

Mit Strom spielt man nicht, ein FI ist ein "Fehlerstromschutzschalter", bei einem Kurzschluss löst eben auch eine Sicherung aus. Duspol; einen an die Phase, den anderen an den Leiter oder Null, sollte so ein Fehler produzieren und abschalten.

egib01 08.04.2014, 13:19

Klugscheißer, ich bin Elektroingenieur Dipl.Ing. und muss mir sowas von dir nicht sagen lassen. Deine Weisheiten sind mir ausreichend bekannt. Trotzdem finde ich den Fehler nicht. Danke für deine Buchweisheiten!

0

Du hast den Unterschied zwischen Sicherung und Fehlerstromschutzschalter nicht verstanden. Die Sicherung löst bei einem zu hohen Strom aus, das möchtest Du lieber nicht testen. Der Fehlerstromschutzschalter löst aus, wenn die Differenz zwischen dem Strom auf der Phase und dem Nullleiter grösser als typischerweise 30mA oder 60mA wird. Das ist dann der Fall, wenn ein Teil des Stroms einen anderen Weg nimmt - z.B. wenn Du die Phase berührst und der Strom durch Deinen Körper in die Erde fliesst oder wenn Du einen Fön in Badewanne wirfst (Das ist keine Aufforderung, die Funktion auf diese Weise zu prüfen!). In der Regel haben die FIs einen Taster, mit dem die Funktion geprüft werden kann. Bei mir steht da "Test" drauf, und wenn ich drücke, löst der FI zuverlässig aus.

egib01 08.04.2014, 13:18

Klugscheißer, ich bin Elektroingenieur Dipl.Ing. und muss mir sowas von dir nicht sagen lassen. Deine Weisheiten sind mir ausreichend bekannt. Trotzdem finde ich den Fehler nicht. Danke für deine Buchweisheiten!

0

...ich weiß wie Fi-Schalter funktionieren!...

verzeih mir wenn ich daran mal so eben ein wenig meine zweifel hege.

versuch bitte mal die neutralleiter für beide FI Schalter dem jeweiligen stromkreis sauber zuzorudnen. d.h. es darf nirgendwo ein weiterer neutralleiter abgehen, dann wird es auch funzen...

lg, Anna

Was meinst du mit "bei Belastung nicht abschalten"? Was testet du? FI-Schalter schalten bei Fehlerströmen ab.

Da solltest du eine Fachmann (Elektriker) dran lassen, das kann sehr gefährlich werden

Was möchtest Du wissen?