Ich habe meine Eltern verletzt und enttäuscht. Was soll ich jetzt machen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Rede mit Ihnen ehrlich darüber und wenn es wirklich nichtmehr geht, würde ich vielleicht mal zu einer Therapeutin gehen (aber nur wenn es wirklich schon länger ist und es gar nichtmehr geht!)
Du schaffst das schon , irgendwann ist es immer vorbei und so kannst du garnicht schauen und alles ist vorbei!
Ich hatte auch schon oft Mobbing und es ist echt schlimm,weil man nicht mehr weiter weiß und man glaubt ,das dir keiner zuhört!
Du schaffst das schon
Zieh dich schön an mit deinen neuen Klamotten und wenn etwas in der Schule ist, eufe deine Eltern heimlich an ,damit sie dich holen und mit dir reden!
Wünsche dir viel Glück👌🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Offen und ehrlich mit den Eltern drüber reden. Außerdem solltest du (wenn das Mobbing wirklich SO sehr schlimm ist) in Betracht ziehen, auf eine andere Schule zu wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Überwinde dich, und geh Regelmäßig hin. Du willst doch bestimmt nicht, daß deine Eltern eine Geldstrafe oder im schlimmsten Fall Gefängnis (nicht sofort!) bekommen! Auch kannst du mit deinen Eltern mal über einen Schulwechsel oder Hilfe über das Jugendamt (Schulsozialarbeiter und Kontaktpolizist) Reden. Wir haben das gleiche Problem mit meinem Enkelsohn. Es Bessert sich langsam in der Schule!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast Dich so verhalten, um Dich zu schützen und nicht um Dich gegen Deine Eltern zu wenden. Du hast gut für Dich gesorgt, das ist toll. Ich denke das ist ein überaus wichtiger Aspekt.

Erklär dies bitte Deinen Eltern. Zusammen mit dem Lehrer werdet Ihr eine gute Lösung finden und Du wirst wieder normal zur Schule gehen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst nicht von dir enttäuscht sein. Ich denke, deine Eltern werden dich verstehen. Betroffene haben oft Angst vor der Schule, wenn deine Lehrer das mitkriegen, dieses Mobben, dann werden sie dir vielleicht auch mal raten, zu einem Vertrauenslehrer zu gehen.

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So geht es auch nicht weiter, denn schließlich gibt es die Schulpflicht. Deine Eltern bekommen Schwierigkeiten und eine hohe Strafe, wenn du so weiter machst.

Irgendwann bleibst du sitzen und dann kannst du nochmal ein Jahr länger schwänzen :-(

Nun bekommst jetzt von deinen Eltern und Lehrern Unterstützung - was soll man mehr machen? Ich habe bei dir eher das Gefühl, dass du dich schon ans Nichtstun gewöhnt hast.

lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rede ehrlich mit ihnen darüber, sie verstehen bestimmt das du Panik davor hast in die Schule zu gehen wenn du gemobbt wirst. Ansonsten wechsel  die Schule doch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jetzt kannst du auch nichts mehr machen. Jetzt kannst du nur noch den Konsequenzen für dein Schwänzen ins Auge sehen. Jetzt wirst weniger du etwas machen als vielmehr etwas mit dir gemacht...:-) Wie immer, wenn man Mist baut. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Momina
26.02.2016, 11:35

Atzef du bist doch bescheuert :) ... sie hat nichts schlimmes oder falsches getan. Vor allem aber statt das man ihr Hilft tut man noch das gegenteil.

1

vielleicht mal deinen eltern sagen das du traurig bist wegen dem mobbing. dann sollten deine eltern dagegen schon was unternehmen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wende dich mal an euren vertrauenslehrer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?