ich habe mein welpen ohne vertrag gegeben nur mündlich alles will den hund wieder haben weil der käufer nicht zahlt was kann ich machen ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

schriftlich auf Zahlung auffordern mit Fristsetzung. Einwurfeinschreiben, danach kannst den nächsten Schritt per Anwalt einleiten. Auch mündliche Verträge haben Bestand, leider fehlt die Beweisbarkeit. du brauchst Zeugen.

Auch - wie bereits geschrieben - hat ein mündlicher Vertrag Gültigkeit. Setz ihm eine Zahlungsfrist, ansonsten gehst Du zur Polizei und erstattest Anzeige wegen Betruges. lg Lilo

Gar nichts! Man gibt nichts (und schon gar keinen Welpen) jemandem den man nicht kennt ohne dafür das Geld erhalten zu haben. Dann hast du noch dazu keinen Vertrag das heißt auch mit einer Anzeige wirst du so nicht wirklich weiter kommen. Das Geld kannst du abschreiben und hoffen dass der Hund von den Leuten wenigstens gut behandelt wird. 

Rechtlich gesehen sind auch mündliche Kaufverträge bindend, allerdings brauchst du halt jemanden der das bezeugen kann. Sonst steht Aussage gegen Aussage.

Psychotrop 12.09.2015, 00:51

Selbst wenn der Käufer bestreitet einen Kaufvertrag eingegangen zu sein, müsste er infolge dessen den Hund seinem Besitzer zurück geben.

Zeugen dafür, wo der Hund ursprünglich her kommt wird es ja wohl geben?

0

Das ist eine schwere Situation, aber vill trz mal mit Polizei versuchen.

peterobm 29.08.2015, 09:58

für was? Zivilrechtliche Angelegenheit

0

Was möchtest Du wissen?