Ich habe mein PIN-Nummer für meine Bankkarte vergessen? Wie fällt sie mir wieder ein?

12 Antworten

da ich mit jeder Zahlenfolge irgendwas assoziiere, hatte ich auch schon mal 'nen Zahlendreher. War schon etwas peinlich, hatte aber Bargeld dabei und so machte es nichts. Am nächsten Tag wußte ich wieder Bescheid, da war meine Karte aber schon ungültig.

Wenn die Bankkarte verloren geht oder gestohlen wird, kriegt man sofort eine neue Bankkarte mit PIN. Der PIN wird in einem Brief mitgeteilt. Wenn Du die Bankkarte der Bank zurueckgibst, erhaeltst Du eine neue Karte mit einem PIN. Du wirst sehen es ist wieder derselbe PIN wie der den Du vergessen hattest.

Das stimmt nicht, zumindest bei meiner Bank habe ich eine komplett neue PIN bekommen

0
@Lola60

kenne ich auch nur so. Und von wegen: 'du kriegst sofort ne neue Karte'. Was ist denn bei Dir 'sofort'?

0

dieselbe pin - das ist immer dann der fall, wenn es nach ablauf der gültigkeitsdauer eine neue karte gibt. wenn aber eine karte weg ist oder sonstwie ausfällt, dann gibt es eine neue mit neuer pin.

0

Ich kann dir leider nicht sagen, wie dir deine PIN wieder einfällt, aber ich kann dir vielleicht anders weiterhelfen. Ich arbeite im Call-Center der HypoVereinsbank. Hier ist es so, dass wenn eine PIN bei einer EC-Karte 3 Mal falsch eingegeben wurde diese gesperrt wird. Man kann diese KArte, sofern man zum Telefonbanking angemeldet ist, über uns wieder freischalten lassen. Ist eine ganz einfache Sache. Ich persönlich hatte dies auch schonmal bei der Sparkasse. Ein Gang an den Schalter hat hier genügt, ich sagte denen, dass mir meine PIN nicht mehr einfällt und ich bekam eine Neue. Also manchmal hilft fragen am Schalter ganz gut..denn genau DAFÜR sind ja die Bankberater da.

Ich drücke dir die Daumen.

Für eine neue PIN empfehle ich dir ein Muster der Zahlen im Eingabefeld oder ein Datum, dass du dir gut merken kannst (nicht das eigene Gebdatum nehmen ;-))

Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

LG

Seit wann kann man sich seine PIN selbst aussuchen?

0
@sender

Bei anderen Banken als der HVB geht das wohl nicht. Bei der HVB kann man, wenn man eine neue PIN erhält diese beim Bankautomaten eingeben und hier hat man neben Auszahlung/Kontostand usw. auch die Möglichkeit seine PIN zu ändern. Eben z.b. in eine Zahl, die einem geläufig ist. ;-)

0

Für solche Fälle gehe ich an meinen Tresor, dort sind die "hunderttausend" Zahlenkombinationen, die man sich heute merken soll, auf einem Zettel sicher vermerkt. Und übrigens, wenn es wahr werden sollte mit den Plänen, daß Kontonummern demnächst wesentlich mehr Stellen bekommen sollen im Rahmen einer EU-Einheitlichkeit (und IBAN-Integration in die Kontonummer), sehe ich jetzt schon schwarz, dann komme ich ohne Spickzettel nicht mehr aus.

Natürlich kann man der "langen Leitung" des Gedächtnisses auch auf die Sprünge helfen. Ich gebe mir den "inneren" Auftrag, die Nummer zu erinnern, irgendwie fällt sie mir morgen oder übermorgen wieder ein. Genauso, wie wenn ich partout nicht auf den Namen eines Bekannten komme im Moment. Plötzlich kommt das wieder. Welch Wunder. Nur, ich muß den "Auftrag" einmal ganz bewußt vor dem Schlafengehen "ans Gehirn" gemeldet haben.

Stell dir das Nummernfeld des Automaten vor oder zeichne es dir auf einen Zettel und tipp einfach mal intuitiv auf die Ziffern, die du denkst. Ich weiß, ist blöd erklärt, aber vielleicht weißt du was ich meine.
Ich kenn zwar meine Pin, aber ich stell mich nicht vor den Automaten und denke "ich brauch zuerst die 4, dann kommt die 3, dann habe ich eine 2 und zu guter letzt die 1 zu drücken." (ist natürlich nicht meine PIN!)
Bei mir ist es so, daß ich weiß, welche Tasten (also die Position) ich in welcher Reihenfolge drücken muß ohne mir eigentlich bewußt zu sein, welche Ziffern ich da jetzt gerade drücke.

Was möchtest Du wissen?