Ich habe mega Angst vor Krieg?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo PowerABC,

ich kann diese Angst durchaus verstehen! Übrigens geht es über 30 Prozent der Deutschen im Moment genauso. Wenn man sich die heutige Welt anschaut, könnte man wirklich allen Grund haben zu verzweifeln und denken, sie ginge eines Tages unter. Die bestehenden Probleme (damit meine ich nicht nur einen möglichen Krieg) sind durchaus besorgniserregend und so wie es aussieht, scheinen die Menschen nicht in der Lage dazu sein, tiefgreifende und dauerhafte Verbesserungen herbeizuführen. Doch ganz so hoffnungslos, wie es im Moment aussieht, ist die Lage doch nicht! Warum? Weil es jemanden gibt, der mächtig genug ist, dem Treiben der Menschen ein Ende zu setzen und dafür zu sorgen, dass unsere schöne Erde nicht zerstört wird.

Ich spreche vom Schöpfer und Eigentümer der Erde. Auch wenn die Menschen im allgemeinen Gott aus ihrem Bewusstsein weitgehend verdrängt haben und behaupten, Gott, wenn es ihn überhaupt gäbe, kümmere sich nicht um das, was hier auf Erden geschieht. In seinem geschriebenen Wort, der Bibel, hat er uns jedoch mitteilen lassen, was er tun wird, um eine dauerhafte Lösung für sämtliche Probleme der Menschheit herbeizuführen. Ich möchte einmal nur kurz zwei Problembereiche herausgreifen: die Umweltverschmutzung und die Kriege.

Dass Gott dafür sorgen wird, dass bald niemand mehr die Erde zerstört, geht aus dem letzten Bibelbuch, der "Offenbarung", hervor, wo es u.a. heißt, dass "Gott die verderben wird, die die Erde verderben" (Offenbarung 11:18). Auch in den Psalmen wurde schon vorhergesagt: "Und nur noch eine kleine Weile, und der Böse wird nicht mehr sein; Und du wirst dich sicherlich umsehen nach seiner Stätte, und er wird nicht dasein. Die Sanftmütigen aber werden die Erde besitzen, Und sie werden wirklich ihre Wonne haben an der Fülle des Friedens". (Psalm 37:10,11). Stell Dir einmal vor: eine Welt, die frei ist von irgendwelchen Menschen mit bösen Absichten! Niemand wird mehr dasein, der das zerstörerische Werk auf der Erde fortsetzen wird. Die Menschen werden es unter dem  Einfluss göttlicher Weisheit gelernt haben, im Einklang mit der Natur zu leben, ohne ihr dauerhaft zu schaden. Die Erde wird nach und nach in einen edenähnlichen Zustand versetzt werden, wie das zahlreiche Prophezeiungen der Bibel erkennen lassen.

Kriege und zerstörerische Waffenarsenale, mit denen man alle Menschen sogar mehrfach auslöschen könnte, gehören immer noch zu den größten Bedrohungen für den Fortbestand der Menschheit. Gott sagt voraus, dass diese Bedrohung bald ein Ende haben wird. Ebenfalls in den Psalmen wurde vorausgesagt: "Kriege läßt er aufhören bis an das äußerste Ende der Erde. Den Bogen zerbricht er, und den Speer zersplittert er; Die Wagen verbrennt er im Feuer" (Psalm 46:9).

Keine Waffen und keine Kriegsgeräte mehr! Der friedliche Zustand, der dann hier auf der Erde eintreten wird, wird mit folgenden, zu Herzen gehenden Worten so beschrieben: "Die ganze Erde ist zur Ruhe gekommen, ist frei geworden von Ruhestörung. Die Menschen sind fröhlich geworden mit Jubelrufen" (Jesaja 14:7). Gott ist tatsächlich dazu in der Lage, für einen dauerhaften friedlichen Zustand auf Erden zu sorgen, der in jedem Bereich des Lebens spürbar sein wird. Sind das nicht herrliche Aussichten?

Wie wird das Gott zustande bringen, mag man nun fragen? Die Antwort lautet: durch seine Regierung, in der Bibel "Gottes Königreich" genannt. Bereits Jesus Christus lehrte uns im Vater-unser um diese Regierung zu beten, als er sagte: "Unser Vater in den Himmeln, dein Name werde geheiligt.   Dein Königreich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auch auf der Erde" (Matthäus 6:9,10). Ja, Gottes Königreich wird bald dafür sorgen, dass Gottes Wille auch hier auf Erden geschieht. Dann wird sich auch eine sehr zu Herzen gehende Prophezeiung erfüllen, die da lautet: "Siehe! Das Zelt Gottes ist bei den Menschen, und er wird bei ihnen weilen, und sie werden seine Völker sein. Und Gott selbst wird bei ihnen sein. Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch wird Trauer, noch Geschrei, noch Schmerz mehr sein. Die früheren Dinge sind vergangen" (Offenbarung 21:3,4).

Bis es so weit ist, wird es natürlich weiterhin schlimme Nachrichten und schreckliche Schlagzeilen geben. Die Bibel lässt jedoch auch erkennen, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis Gott in das Weltgeschehen eingreifen wird. Das Beste, was man in dieser Zeit tun kann, ist, Gott kennenzulernen und zu ihm ein enges persönliches Verhältnis aufzubauen. Dann werden wir all das Schöne erleben, was die gerade zitierten Prophezeiungen über die herrliche Zukunft sagen, die die Erde erwartet.

LG Philipp

Der Konflikt zwischen Nordkorea und den USA ist älter, als die meisten User dieser Plattform. In den 1950er Jahren kämpfte die USA bereits schon einmal in Korea. 

Man muss etwas über den Tellerrand schauen, um die Lage einschätzen zu können.

Kim Jong Un ist nicht dumm, er weiß, dass er quasi keine echten Verbündeten hat, wenn er einen Krieg vom Zaun bricht. Ein Angriff mit Raketen auf die USA oder einen der Verbündeten hätte weitreichende Folgen für ihn.

Trump startete vor einigen Monaten unbedacht einen Angriff auf einen syrischen Stützpunkt, sehr zum Unmut Russlands. Fraglich, ob er diesen Fehler zweimal begehen würde, zumal er KJU's Reaktion nicht wirklich einschätzen kann.

Was du tun kannst? Abwarten und dich nicht unnötig sorgen.

Was auch geschieht, die Situation wird in keiner Weise einen Weltkrieg auslösen. Deine Familie ist in Ostfriesland sicher, auch wenn es an dem Punkt der Erde zu einem Konflikt kommen würde. 

Im Übrigen gibt es bereits zahlreiche Konflikte und Kriege in der Welt. Unter Berücksichtigung aller Beteiligten, u.a. die Industrienationen, Deutschland inbegriffen, könnte man schon von einem Weltkrieg sprechen. Hier fließen mehrere Faktoren ein, z.B. militärisch, finanziell oder auch wirtschaftlich ( Waffenlieferungen usw.)

Schau selbst:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_andauernden_Kriege_und_Konflikte

Wie schon erwähnt, auch Deitschland mischt schon fleißig mit.

Wir in Deutschland haben relativ unbeschadet gut 40 Jahre Kalten Krieg hinter uns gebracht, die Welt stand hier mehrmals am Rande eines Atomkrieges, so wird auch diese Krise nicht eskalieren.

Versuch global gute Projekte zu unterstützen wo du nur kannst... versuche ev. darüber zu reden - die Menschen zu informieren, was man tun könnte und inwiefern das möglicherweise langfristig gesehen sinnvoll sein könnte. Versuch selbst anders zu sein... 

Interessiere dich für den Umstieg vom Kapitalismus in Richtung einer fairen und sozialen und global ausgerichteten Gemeinwohl-Ökonomie, die Krieg unnötig machen würde...

Sehr viel mehr als das kannst du wohl eh nicht machen. 

Mach das möglichst Beste aus den Umständen in denen du dich befindest... 

ich finde auch, dass die Situation so brenzlig wie schon lange nicht mehr ist. Aber ich, und wohl auch du, können da wohl nicht viel beeinflussen.

Ich hoffe mal, dass Amerika und Nordkorea sich noch besinnen. Wobei die Amerikaner den Vorteil haben, dass sie ihren Präsidenten absetzen könnten. Bei Nordkorea kann man da wohl nicht drauf hoffen.

RischijKot 11.08.2017, 20:56

Die Amis werden Trump nicht absetzen und das gefährliche ist, daß wahrscheinlich genau wegen sowas gerade Trump so am Rad dreht. Versuche, ihn abzusetzen, könnten erst recht eine Kurzschlußreaktion auslösen.

0

Nichts, kannst Du tun, Angst haben brauchst Du auch nicht.

Das ist nur Säbelrasseln, neimand wird eine verträumte A-Bombe werfen, schon gar nicht in Chinas Vorgarten.
Trump will Kim seine A-Bombe abschwatzen und Kim will mitspielen im Club der A-Bombenbesitzer.

Trump hat 'ne große Klappe, dem möchte Kim in nichts nachstehen.
Wenn sich die Mütchen wiederabgekühlt haben werden, sagen die hernach "piep,piep,piep wir haben uns alle wieder lieb".

Ostfriesland liegt doch nicht in Nordkorea, oder? Wovor genau hast du Angst? Ich glaube kaum, dass Trump oder Kim Aurich auf dem Zettel der auszulöschenden Städte haben.

Politische Spannungen wie diese sind normal und Gehören zur Weltgeschichte.Mach dir keine Sorgen darüber 

Was soll ein Krieg zwischen den USA und Nordkorea mit uns zu tun haben? Trumps Drohungen waren nur an Nordkorea gerichtet. Aber es ist unwahrscheinlich, dass es überhaupt zu einem Krieg kommt, da keiner von beiden eine Atomrakete abbekommen will.

Es herrscht immer irgendwo Krieg. Außerdem wird es in diesem Konflikt keinen Krieg geben, es sei denn Kim tut was richtig Dummes, aber daran kann er kein Interesse haben, dafür hat er ein zu schönes Leben.

Beruhige dich. Trump ist zwar ein Idiot, aber so weit wird er nicht gehen, die Menschheit auszulöschen und damit sich selbst. Das wäre Dummheit hoch3. 

ackerland06 11.08.2017, 20:12

Trump ist kein Idiot

0
extrapilot351 17.09.2017, 07:15
@ackerland06

Die Bezeichnung Idiot ist zu generell. Man kann ihm aber mit ruhigem Gewissen eine Persönlichkeitsstörung unterstellen. Er mag als Geschäftsmann erfolgreich gewesen sein. Aber Politiker ist er deshalb noch lange nicht.

0
Johnny2017 11.08.2017, 20:25

Ich würde nicht sagen, dass D. Trump ein Idiot ist. Er weiß mitunter ganz genau, was er sagt, wie er es sagt bzw. auch handelt. Er ist sich seiner Wirkung auf andere durchaus bewusst.

Was Trump nicht will, ist von anderen durchschaut zu werden. Er will nicht, dass andere Menschen mögliche Schritte von ihm voraussagen bzw. er will unberechenbar sein.

Seine Kommentare zu allen möglichen politischen, wirtschaftlichen, sozialen etc. Themen sind oft sehr wechselnd und unterschiedlich. Man kann nie mit Gewissheit sagen, dass x oder y nicht, aber z zutreffen wird. Man muss ihn daher genau im Blick behalten und sich nicht (nur) auf gesunden Menschenverstand, Rationalität etc. verlassen, wenn man über ihn und seine Stellungnahmen zu bestimmten Themen redet.

0

Das schöne Ostfriesland ! ich glaube nicht, dass Trump oder Kim überhaupt wissen, wo das ist.  Hier wird sicher keine Rakete landen.

Deine Angst ist unbegründet. 

Angst könnten die Südkoreaner haben oder Bewohner von Guam.

RischijKot 11.08.2017, 20:54

Kim könnte es wissen, bei Trump hätte ich aber auch meine Zweifel ;)

0

Wir beide wissen wo Ostfriesland ist, aber Trump oder sonst einer von denen wissen es nicht. Da wird keine Bombe hoch gehen glaub mir.

Es wäre ein Krieg zwischen USA und Nordkorea, ausgetragen in Ostasien, nicht Ostfriesland. Kann man ja mal verwechseln...

namenlos810 11.08.2017, 21:15

Schon mal daran gedacht, dass daraus ein Weltkrieg entstehen kann?

0
RischijKot 11.08.2017, 21:18
@namenlos810

Unwahrscheinlich, daß China und Rußland wegen sowas einen Atomkrieg riskieren. 

0

Was möchtest Du wissen?