Ich habe mal gehört, wenn man beim Jobcenter keinen Job findet kommt man in eine Maßnahme. Hat da jemand Erfahrungen gemacht und kann mir dazu etwas mitteilen?

3 Antworten

1.) Du musst nicht unbedingt einen Job übers JobCenter finden, du kannst dir natürlich auch einen selber suchen. Ist sogar gewünscht.

2.) "In eine Maßnahme gesteckt" wird man nicht, weil man ohne Job ist - dann müssten ja alle Hartz IV-Bezieher in eine Maßnahme.

3.) Viele dieser Maßnahmen sind sog. "Feststellungsmaßnahmen". Die sind vor allem für junge Leute, die noch keine Ausbildung haben, keine ausgeprägten Fähigkeiten oder Interessen und die selber nicht wissen, was sie mal machen wollen.

Um das herauszufinden: wo Interessen liegen oder besondere Fähigkeiten - dafür gibt es diese Maßnahmen.

4.) Außerdem werden die Teilnehmer dort unterstützt, vernünftige Bewerbungsunterlagen anzufertigen, Stellenrecherche zu lernen oder durchzuführen.

Leider fühlen sich viele vor allem junge Teilnehmer eher in ihrer mentalen Chillphase gestört und möchten am liebsten sofort wieder nach Hause in ihre Komfortzone vor dem TV.

Leider fühlen sich viele vor allem junge Teilnehmer eher in ihrer mentalen Chillphase gestört und möchten am liebsten sofort wieder nach Hause in ihre Komfortzone vor dem TV.

--------------------

Daumen hoch ....

0

Ich habe 2004 eine Maßnahme Machen müssen bei einer Arbeitsförderungsgesellschaft.

Dort war ich in einer Holzwerkstatt, musste erst einmal ein paar handwerkliche Übungen machen und  dann sagten sie mir, ich könne für  begrenzte Zeit, die Tätigkeit mit Vollzeitlohn machen.

Machte Kundendienst usw. und wurde an andere Firmen verliehen.

Bekam dann dadurch eine Festanstellung in einer Firma.

MfG

Johnnxmcmuff

Danke dir für deine Antwort!

0

Geh bloß nicht in die Maßnahme im Timmendorfer Strand. Das ist da der reinste Alptraum-.-

Es geht nicht um mich, ich interessiere mich nur dafür! Was meinst du dennoch damit?

0
@Chippolina

Na ja mir wurde so was beim Arbeitsamt mal geraten und haben mich quasi da einfach hineingesteckt (ich war mit Schule komplett fertig). Das ging da so 1 1/2 Jahre lang (eig 3-4 Jahre) Ende März habe ich es da aber nicht mehr ausgehalten und habe abgebrochen. Jetzt arbeite ich zu Hause in nem Minijob und gehe im September wieder zur Schule. Also wenn dir das mal vom Jobcenter oder so geraten wird, nimm bloß nicht an v.v

0

Ich musste auch mal in eine 2wöchige Maßnahme Bewerbungstraining 8stunden am Tag. 1und 2 Tag alles schön und gut danach 8stunden zeitung lesen und langweilen und sonst mal schauen ob es neue Jobangebote gibt ist echt für'n ar....

0

Dürfen Maßnahmen Betreuer Hausbesuche machen?

Hallo ich hab folgendes Problem. Ich bin derzeit Arbeitslos und will so schnell wie möglich Arbeiten aber wurde durch das Jobcenter etwas in die enge getrieben und hab letzt endlich eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben für eine Maßnahme was ja nicht so schlimm ist aber jetzt war ich 4 Tage inklusive Wochenende krank und wurde daraufhin am 05.10 und 06.10 von meinem Betreuer Zuhause besucht. Dies ist für mich ein riesiger Eingriff in die Privatsphäre weil er das schon öfters gemacht hat z.B. als ich am Überlegen war die Vereinbarung zu unterschreiben ist er um 7 Uhr morgens zu uns gekommen und hat gefordert das ich doch bitte mit ihm ein Kaffe trinken gehe und wir die Vereinbarung besprechen . Er sagte ebenfalls das die Maßnahmen Firma pro Vertrag bezahlt wird also mehr Verträge = mehr Geld . Nun ist mein Problem das ich noch ein halbes Jahr mit ihm verbringen muss und ich nicht möchte das er bei jeder Erkältung vorbei schaut  . Meine Frage ist ob ich das dem Jobcenter melden sollte? oder ist dies normal? Ps: die Maßnahme ist sowie so sinnlos , mir wurde gesagt wir würden Bewerbungen abschicken und so schnell wie möglich etwas finden aber derzeit ist das einzige was wir machen in das Sozialgericht gehen und dann wieder nach Hause (wir sind 4 Leute : 2 Mädchen, der Betreuer und ich)

...zur Frage

Maßnahme von Arbeitsamt ablehnen?

Was passiert, wenn jemand eine Maßnahme ablehnt? Wird das Geld gekürzt.? Ich habe nichts abgelehnt, würde mich aber trotzdem mal interessieren.

...zur Frage

Maßnahme Jobcenter bin ich verpflichtet die Unterlagen zu unterschreiben?

Hallo.. Meine Frage ist ich bin in einer Maßnahme die man mir vom Jobcenter aufs Augen gedrückt hat..

Meine frage..

bin ich verpflichtet die Unterlagen die ich in der Maßnahme bekomme zu unterschreiben?

und darf mich meine fallmanagerin dazu zwingen die Unterlagen zu unterschreiben?

was passiert wenn ich die Unterlagen auf Dauer nicht unterschreibe?

...zur Frage

Wie kann ich die Maßnahme vom Jobcenter verlassen?

Ich bin 18 Jahre alt und habe vor paar Monaten noch mein Berufsfachschule 1 gemacht. Jedoch erfolgslos. Jetzt bin ich seit Mitte der Sommerferien, bei einer Maßnahme vom Jobcenter, wo ich Montags- bis Donnerstags von 7.30- bis 16.15 draußen, mit einer halben Stunde Pause draußen Büsche schneiden und Unkraut zupfen muss. Und ich bekomme nicht Mal ein Cent dafür. Halt nur Freitags ist Freier Tag wo wir zusammen was unternehmen. Ich möchte gerne weiter die Schule besuchen um meine Mittlere Reife zu machen. Jedoch habe ich gehört, dass man BF1 nicht wiederholen kann. Gibt es keine Alternativen? Ich habe erwähnt, dass ich weiter Schule machen will und sie haben mir versprochen mich dabei zu unterstützen, wir machen aber kaum Unterrichten und wenn wir Mal was machen dann machen wir sowas wie Bruchrechnen oder richtiges Rechtschreibung, was man schon in der Grundschule gemacht hat. Bewerbungstraining wird bei uns auch nicht gemacht. Ich will auf jeden Fall die Maßnahme verlassen und bis dir Schule anfängt ein 450€ Basis Job oder bei Amazon arbeiten um mein Führerschein zu finanzieren!

...zur Frage

Muss ich an einer Maßnahme vom Jobcenter teilnehmen wenn mir kosten entstehen die ich selbst nicht tragen kann?

Guten Tag, Ich bin zurzeit arbeitssuchend und das soll auch nicht so bleiben. Aber ich bin nun seit einem Monat in einer Maßnahme in der Bewerbungen geschrieben werden etc.... an sich finde ich das echt super und da ich keinen pc zuhause habe bin ich auch darauf angewiesen wenn ich bewerbungen schreiben will ich finde es auch gut das für die bewerbungen nichts gezahlt werden mus allerdings sind das 40std/woche und wirklich viel wird einem nicht geholfen. da ich 15km weg dahin habe und kein auto müsste ich mit der bahn fahren und das monatsticket kostet 57 euro und auch der aufwand der für mich da durch entsteht (verpflegung etc.) da ich aber keine zusatzleistungen bekomme und sowieso nur 360 euro im monat für mich habe ist das für mich unzumutbar und mir ist angedroht worden das ich meine leistung gekürzt bekomme wenn ich mich weigere daran teilzunehmen. ich möchte einen job finden ich gebe mir auch bei "praktikas" mühe aber irgendwie läuft es halt grad mal nicht und ich muss zusehen wie ich mit 250 euro durch den monat komme da ich ja die kosten für die fahrt und extra kosten bei meinem vermieter habe.

ich bin am verzweifeln und weis nicht mehr was ich tun soll MFG

...zur Frage

was muss man beim jobcenter sagen wenn man frisch von einer maßnahme raus kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?