ich habe mal gehoert dass das maedchen 23 jahre alt gegen rechtsanwaltsanwaeter?

6 Antworten

Wenn der Fall sonnenklar ist, ist das keine große Kunst. Nur ist das eben meistens nicht der Fall, weshalb man idR Anwälte braucht.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Schulische und normale Ausbildung + an der Uni gearbeitet

Bei einem ganz klaren Fall geht das unproblematisch.

Wenn ich ihm mein Fahrrad verkauft habe und der hat das Fahrrad genommen und mir mein Geld nicht gegeben, dann kann ich den Kaufpreis natürlich einklagen.
Nur weil jemand Jura-Kenntnisse hat, kann er deswegen nichts an der gesetzlichen Lage ändern.

Indem der Sachverhalt eindeutig ist und nicht durch Paragraphenschubserei entschieden werden muss.

war nicht so klar

0

Weil sie im Recht war und das Gericht das erkannt hat.

Dabei spielt es keine Rolle, ob der Gegner Anwalt, Polizist oder sonst was ist.

Wieso sollte das nicht gehen?

Mit 23 ist man eine Frau. Man braucht keinen Anwalt vor Gericht. Auch Anwälte können Verbrechen begehen und dafür verurteilt werden.

Kenne da einige Anwälte die massive Kindeswohlgefährdung betreiben

0

Was möchtest Du wissen?