Ich habe mal eine Frage die ein bisschen doof ist: Tut sich selbst Ritzen weh?

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r Svoplsok,

Du solltest Dir zusätzlich zu der Hilfe hier auf unserer Plattform auch noch Hilfe von außen holen.

Es ist wichtig, eine Vertrauensperson zu haben, mit der man auch „in real“ darüber sprechen kann. Scheue Dich also nicht, nach noch weiterer Unterstützung zu fragen. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson sein.

Überregional kannst Du Dich immer auch an die Telefonseelsorge unter 0800-1110111 oder 0800-1110222 oder im Chat auf www.telefonseelsorge.de wenden.

Oder schau doch mal hier vorbei: http://www.nummergegenkummer.de oder auch hier http://www.rotelinien.de

Herzliche Grüße

Ben vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Sei erst mal froh, dass du diese Person hast, du bedeutest ihr was und sie dir doch auch oder nicht?

Eigentlich sollte es dir egal sein, ob es weh tut oder nicht. Ich gebe dir den Rat NICHT anzufangen, ich tu es selbst seit ein paar Jahren und war des öfteren in Kliniken (nicht nur wegen SVV!!)

Wenn du anfängst und du merkst, dass es dir hilft, wirst du nicht mehr (so schnell) aufhören!!

Um deine Frage aber wirklich zu beantworten, es kommt darauf an, anfangs wirst du es nur oberflächlich machen, mit der Zeit wird es immer tiefer und irgendwann müsste es genäht/getackert werden.

Und ob es weh tut, liegt daran, wie man damit "umgeht", manche spüren den Schmerz, was genau der Sinn dabei ist, sie wollen den Schmerz, da sie ihn selbst herbeiführen können und er leichter zu ertragen ist, als die Schmerzen, die einem die Anderen zufügen.

Manche merken es gar nicht, da der andere Schmerz größer ist und sie genießen es, das Blut zu sehen.

Es bringt die Erleichterung
und lässt sich einen wieder spüren, man spürt dass man noch am Leben ist.

Andere tun es um sich zu bestrafen, z.B. wenn sie gegessen haben, wenn sie einen Fehler gemacht haben, der raus kommen wird, sie eine schlechte Note haben, Das Ritzen/Schneiden bringt einem immer die Erleichterung, was aber nur kurz anhält und dann ist man in dem Teufelskreis!!

Ich rate dir wirklich lieber gar nicht erst damit anzufangen, geh raus mach Sport. Was in Kliniken oft angewandt wird:
Finalgonsalbe irgendwo hinschmieren, Gummibänder am Handgelenk schnalzen lassen, einen Igelball auf dem Körper "rummrollen" lassen -Stärke ist variierbar-, nimm einen Eiswürfel, und lass ihn auf deinem Dekolleté zerlaufen, ess was Scharfes -Chilischote, Chilisoße, scharfe Bonbons, usw.-, lutsch den Eiswürfel, konzentriere dich auf einen Fleck und versuche so weit zu zählen, wie du kommst, schweifen deine Gedanken ab, sofort wieder bei 0 anfangen, du kannst dich auch auf einen z.B. Baum konzentrieren -geht mit jedem beliebigem Gegenstand- und ihn versuchen zu beschreiben, soll ablenken, gehe ins Bad und putze die Zähne, lauf in der Wohnung rum und lauf jedes mal ins Bad, um auszuspucken, soll ablenken, lege dich in die Badewanne/oder gehe duschen und lass kaltes Wasser über deinen Körper laufen, gehe joggen, vielleicht kannst du ja auch Briefe -die du niemandem zeigen musst- schreiben, was du gerade fühlst/was dich bedrückt, usw.

Wie gesagt, ich tu es selbst und habe Erfahrungen damit, ich kann dir nur davon abraten, da es schneller schlimmer wird, als man es bemerkt.
Ich will dir keinen Vortrag halten und kann und werde es dir nicht verbieten, dazu habe ich kein Recht und es ist deine Entscheidung, ich wünsche mir nur das Beste für dich und wenn du über deine Probleme reden willst, kannst du mir schreien, ich werde dir nur aus einer "ich-bin-selbst-betroffen-Sicht"/"ich-tu-es selbst-Sicht" schreiben, aber ich würde dich versuchen zu verstehen.

Denn SVV ist wirklich keine Lösung -ja ich tu es trz. Seit Jahren selbst, obwohl ich es weiß-, denn es hilft nur kurzfristig und deshalb tut man es immer wieder, es wird zu einer Sucht, die dir deinen Körper von außen zerstört.

Ich wünsche mir, dass du etwas anderes findest und du nicht damit anfängst, wie gesagt, wenn du willst, kannst du mir schreiben.
Alles Gute, LG <3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svoplsok
11.03.2016, 12:42

Das tut nur alles wo weh. ich kann auch einfach nicht mehr. 😭

0
Kommentar von UNGEWISSEKOFFER
11.03.2016, 19:55

ich finde dein Antwort sehr gut, wirklich was anderes kann man darauf nicht antworten, als zu sagen Fang niemals damit an, denn aus diesem Teufelskreis versucht man meist vergeblich heraus zu kommen

1
Kommentar von Caballero14
11.03.2016, 21:41

@UNGEWISSEKOFFER danke, ich wünsche es mir für jeden, dass er diesen Weg daraus schafft, wenn er schon drinnen ist,oder erst gar nicht anfängt.

0

STOP! TU DAS AUF GAR KEINEN FALL OK??! Das wäre ein riesiger Fehler!!!!
-
1.) klar tut es weh
2.) es hinterlässt hässliche narben
3.) du musst immer aufpassen dass es keiner sieht
4.) wenn es jemand sieht denken alle du machst es wegen aufmerksamkeit (oder sie haben mitleid. Aber was dann??)
5.) Wenn es deine Eltern sehen.... nunja das ist dann seeehr bled :/
6.)  Es löst im endeffekt keine probleme
7.) sondern schafft nur neue
8.) leute die sich ritzen sind laut einer studie eher selbstmordgefährdet
9.) Wenn deine eltern übervorsichtig sind kommst du vielleicht zu einem psychologen (ist ja nichts schlechtes - ich mag das nur nicht so weil ich nicht gerne über meine gefühle rede)
10.) du wirst immer trauriger weil deine Narben dich immer und immer wieder erinnern
11.) es macht dich kaputt
12.) TU ES AUF GAR KEINEN FALL!!!
-
-
-
Es ist im endeffekt eh deine entscheidung aber ich sag das aus eigener erfahrung. Wenn es dir so schlecht geht: rede mit jemanden darûber. Bleib auf keinen fall alleine. Wenn du unter Menschen bist die dich ablenken, wird es dir besser gehen. Bitte tu es nicht !!!
-
Lg (und tut mir leid wenn ich irgendwo rechtschreibfehler habe...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Svoplsok
11.03.2016, 22:55

ok (und ja kein Ding ich sehe keine Rechtschreibfehler mehr weil ich selbst viele schreibe)

0

Unabhängig davon ob es weh tut, ist es keine Lösung und wird dich dein Leben lang als Narbe begleiten, auf die du angesprochen werden wirst. Und dann kommst du mit irgendwelchen Stories über Katzen. Lass es einfach nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Svoplsok...

Ich kann Dir nur eins sagen...Fang lieber garnicht erst damit an. Es hilft nicht. Vielleicht sind in dem Moment in dem du es tust die "seelischen" Schmerzen weg aber das hält nicht lange an. Such dir lieber andere Wege um deinen Schmerz zu verarbeiten. Schreibe alles auf und lege es zum Beispiel in eine Schachtel. Und ich kann Dir versprechen es wird besser. Du kannst auch Sport machen. Oder Gedichte schreiben. Tu irgendetwas, das dich ablenkt. Ich habe selbst viel durch und weiß wie es ist an diesem Punkt zu stehen. Aber es bringt dir wirklich nichts. Nur Narben...Und dann irgendwann in ein paar Jahren wird man diese sehen und jeder Mensch wird dich schief von der Seite ansehen und dich dafür verurteilen. Denn viele Menschen sind oberflächlich und denke nicht darüber nach warum ein Mensch sowas tut. Und das ist es wirklich nicht wert.

Alles Liebe Dir.

Bella251096

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte hör auf damit:(

Meine Freundin hat sich geritzt als sie 10 war weil ihr Freund oder so Schluss gemacht hat,sie wollte auch nicht meh,und dann hab ich mit ihr über ihr Problem geredet und es hat ihr geholfen ich habe ihr gesagt "du bist noch jung und wirst noch ganz viele andere treffen"

Warum auch immer du dich ritzt,solltest du damit aufhören und dein Problem lösen,sprich mit jmd darüber oder frag im Internet was gegen diese Probleme hilft,aber du solltest dich nicht Ritzen weil das Leben ist ja da um Probleme zu lösen und positive Sachen im Leben zu haben.

LG Alina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hernandez687
06.01.2017, 00:17

ich wünschte ich hätte den mut mich an meiner halsschlagader so z ritzen wie auf dem bild was ich weiter unten gepostet habe , leider bin ich zu feige.

0

Ich kann dir nur davon abraten, das zu tun. Du hast die Narben bis an dein Lebensende und Ritzen ist sicherlich kein Ausweg, um seelischen Schmerz zu verdrängen. Im Endeffekt ritzen sich Leute aus einem Grund. Durch die Verletzung wird Adrenalin ausgestoßen was zu Euphorie führt, wie ich es mir erklären lassen hab. Ich habe selbst Leute in meinem Umfeld die das machen und ausnahmslos jeder bereut das.Wenn du glücklich sein willst, dann füg dir keine Schmerzen zu. Denn die Narben sind auch später noch ziemlich unschön. Ich habe auch einige Narben und das zu ertragen war echt unschön, finde ich. Und ja, ritzen tut weh, vor allem an Stellen wie Fußknöchel und Armen, eben da, wo nicht viel Fett ist.  

Fazit: Es ist sicher nur eine Lebensphase, in der es dir nicht gut geht. Die Schmerzen sind es nicht wert und du wirst es später sicher bereuen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cleanandcuts
12.03.2016, 18:52

es kommt darauf wie tief die narben sind. wenn sie nicht sehr tief sind verblassen sie nach ein paar Jahren. wenn sie tiefer sind, bleiben sie dein ganzes leben

und es ist total nervig zu erklären, warum man narben hat & weil es garantiert die Hälfte nicht verstehen wird

0

lass den Kopf nicht hängen egal was es für ein Problem ist sieh nach vorn und nicht zurück. manchen tut ritzen weh und manchen nicht manchmal ist man so am Boden zerstört das man keine schmerzen fühlt, und kommt Trauf an ob man sich leicht oder tief ritzt, aber hör lieber auf ritzen bringt nix ich weiß das, aber sich selber wehtuen löst keine Probleme sondern verursacht nur narben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es kommt eig. darauf an wie tief, wenn es nur bisschen ist, also nur leicht ist, dann tut es eigentlich nicht weh. ab tieferen Schnitten tut es dann bisschen weh. aber man spürt es im moment ( zumindest ist es bei mir so) nicht wirklich,

bitte tu mir ein gefallen und fang nicht damit an, du wirst nicht mehr davon wegkommen. es wird nur noch schlimmer, es kommen suizidgedanken,... dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verletzungen tun immer weh. Das ist doch klar. Mit Ritzen löst du aber deine (psychischen) Probleme nicht. Im Gegenteil: Du bekommst noch ein weiteres Problem hinzu. Es hilft dir also nicht, sondern verschlimmert deine Situation.

Begib dich in psychologische Behandlung. Nur so kann dir geholfen werden. Alleine bekommst du die Probleme nicht in den Griff und schon gar nicht mit Ritzen. Das ist ein absoluter Trugschluß.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hernandez687
06.01.2017, 00:13

seh ich nicht so , ich finde ritzen ist ein gutes gegengewicht gegen probleme genauso wie drogen . wenn man sie nimmt wirds besser.
man muss es halt dauerhaft machen, das es dauerhaft besser wird.

0

Deswegen machen die Menschen es ja, weil es weh tut und von anderen Schmerzen ablenkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hernandez687
06.01.2017, 00:07

das ist richtig.

0

Wie alt bist du denn?
Und natürlich tut ritzen weh und es hinterlässt hässliche Narben.Möchtest du wirklich deine Haut dafür ruinieren?
Ich bereue es jeden Tag,mit dem ritzen angefangen zu haben.
Also mach's lieber nicht,okay:)

LG HinataHime^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hernandez687
06.01.2017, 00:15

die haut ist sowieso nur noch ein fetzen dreck wenn der körper stirbt von daher ...

0

Ja das tut weh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OIivix
11.03.2016, 13:36

am anfang

1

sicher tut das weh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, dass du eine Person hast. Ist doch egal, was sie sagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?