Ich habe lange,dünne, trockene und splissige haare!

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Klettenwurzelöl für die Haarpflege Tipp von marlylie marlylie 23.09.2009 - 8:17

Klettenwurzelöl hilft bei vielen Haarproblemen: als Start für die Gesamtpflege gibt man sich ordentlich von dem Öl auf Kopfhaut und Haar und massiert es ein. Dann ein paar Stunden - von mir aus eine Nachtlang einwirken lassen (dafür eignet sich ja Samstagnacht ( oder ein schöner Filmabend am Wochenende...), danach gut mit einem milden Shampoo auswaschen - man wird schon 2 - 3 Mal schäumen und waschen müssen, aber keine Sorge, es verbleibt genug zur pflegenden Wirkung im Haar und die Kopfhaut hat sich dadurch so beruhigt, dass sie nicht mehr juckt.

bei trockenen, struppigen haaren: oben bechriebene Beahndlung anfangs ruhig jedes Wochenende machen, dann so nach und nach auf 1 Mal im Monat reduzieren.

bei trockener, schuppiger Kopfhaut: Klettenwurzelöl wird sogar in der Haarpflegeindustrie viel verwendet, weil es beruhigendwirkt, Bakterien abtötet. Regelmäßig mit Klettenwurzelöl eine Packung wirkt "Wunder", weil das unangenehme Kratzen nachlässt und so auch eine Schuppenbildung durch das Kratzen aufhört.

bei gesplissten haaren: da muss man erstmal alles gesplisste Haar abschneiden lassen - so "weh" es einem tut... Dann als Start eine Komplett-Behandlung mit dem Öl, wie oben beschrieben. (und nach Lust und Laune natürlich wiederholen) Um die Haarspitzen auf Dauer zu schonen, nach dem Waschen immer ein paar Tropfen von dem Öl in die Spitzen massieren und dann das Haar wie gewohnt weiterpflegen / trocknen / frisieren.

Ich habe in den letzten 35 Jahren immer gute Erfahrungen mit dem Öl gemacht, kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal Spliss hatte, meine Haare glänzen, sind "griffig" und kräftig. Natürlich spielt eine wichtig Rolle die natürliche Veranlagung der Haare, doch man kann sich mit dem Hilfsmittelchen schon sehr helfen.

Was ich ganz besonders praktisch finde, ist, dass dieses Öl im Dromarkt (u.a.) für etwa 2,- € zu bekommen ist und bei mir mit ca. 60-65 cm Haarlänge für 2 Komplett-Anwendungen reicht - im Vergleich zu den vielen, sicherlich auch sehr guten, aber teuren Pflegeprodukten ein angenehmer Preis.

Ich hoffe, dass es vielen auch so hilft wie mir... lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marlylie
13.10.2011, 14:19

danke für das sternchen, lg

0

Das kann verschiedene Ursachen haben. Ich würde auf jeden Fall mal einen Hautarzt fragen. Und generell würde ich keine Chemie in die Haare machen. Versuche es mal mit 100% natürlichen Mitteln. Damit kann man vielleicht noch was retten. Sowas bekommt man allerdings nicht im Supermarkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie oft duscht du dich und wäschst deine Haare? Tust du das zu oft trocknen sie aus. Du entziehst deinen Haaren ständig das Fett (durch Seife) und Feuchtigkeit (durch Alkohol). Fetten tun die Haare am Anfang nach, aber irgendwann splissen sie. Sie splissen aber auch durch zu häufiges hektisches Kämmen und Bürsten. Dusch dich nicht so oft und ich empfehle dir die Feuchtigkeitsreihe von alverde, benutze ich auch. Meine Haare sind seitdem ich diese Regeln einhalte viel besser geworden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine Ernährung ist eventuell falsch, dir fehlen Vitamine. Wasche dein Haar nur mit Wofacutan (Säure - und Alkaliefrei), nicht fönen, sondern lufttrocknen. Betrachte dein Haar, was es ist: Unnütze Horngebilde, was vom Körper nicht gebraucht wird. Nimm einen großzackigen Kamm, kämme das Haar und halte dabei die Haarwurzel fest, damit du schonend kämmst ohne sie auszureißen. Nach der Wäsche etwas Babyöl (Planzliches Speiseöl geht auch) rein (ohne irgendwelche Zusatzstoffe). Keine Spülung...oder gar Head & Sh. Haare schneiden sorgt nicht dafür, dass sie gesünder werden. Das erzählt nur ein Friseur, weil er seinen Beruf liebt. Ich trage lange, gesunde Haare, ohne CHEMIE gewaschen. Wenn dein hautarzt raufsieht, kann das nicht schaden. Es gibt eine BETA GALEN Lösung (kortisonhaltig). Ist das Haar vom Färben mal angegriffen, kann das "mal" hilfreich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Haare waren auch echt schlimm kaputt, aber ich glätte sie auch manchmal. Ich nehme immer seitdem immer Oil Repair von Garnier Fructies. Das ist echt richtig toll. Je nach dem, wie oft du deine Haare wäschst, merkst du schon nach wenigen Anwendungen einen Unterschied. Meine Spitzen waren total kaputt und eigentlich hätte nur Abschneiden geholfen aber dieses Shampoo hat sie gerettet. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von matmann
13.10.2011, 14:36

Du glaubst ernsthaft, dass so ein Billig-Produkt gut ist? Dann schau mal auf die Inhaltsstoffe, da findet man an 2. Stelle Sodium Laureth Sulfate, das ist ein chemischer Stoff, welcher der Schaumbildung dient. Wenn das an 2. Stelle steht, dann muß da ziemlich viel davon drin sein. Und wenn ich das hier lese, dann glaube ich kaum, daß man sich damit etwas gutes tut:

"Sodium Laureth Sulfate gilt als hautreizend und kann zu einer Austrocknung der Haut führen." (Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sodium_laureth_sulfate )

0

lange haare soll man nicht bürsten, eher mit nem Kamm vorsichtig kämmen. Tipp: mit den Lockenkämmen gehts besser. Keine Haargummis verwenden. Die splissigen Spitzen mal richtig abschneiden lassen, egal wie kurz die Haare dann sind und mal ne richtig gute Haarkur verwenden (hab immer die von Glisskur in so ner orangen Dose)

Bei Spliss immer Haare abschneiden die wachsen nicht mehr von alleine zusammen!

Du kannst auch Haarkuren selbst machen mit Ei und Milch (gut verquirlen auf die Haare, aber vorsicht kalt ausspülen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Babyschampoo nehmen - da ist kein Silikon drin. Damit wäscht sich die Frau mit den längsten (endgeilen!!!!) Haaren Deutschlands ihre Haare.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kiniro
14.02.2012, 15:10

Du meinst diese Frau, die ihre Haare vermarktet?

0

Eigelb ist sehr gut und Altbier......ist kein witz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?