Ich habe Krebs diagnostiziert bekommen und bin seitdem emotionslos, warum?

2 Antworten

Hallo,

Denke es ist einfach die Diagnose, bin selber seit 10 Jahren Krebs Patientin hatte meine letzte OP vor 4 Wochen und mache gerade eine Strahlentherapie..
Denke für dich und deine Familie ist es nicht einfach ... jeder verarbeitet die Diagnose anders... ich selber z.B. mag es nicht wenn jemand mich bemitleidet. .. Mein Freund Z.B war die letzten Monate echt super lieb .. vlt würde jede Frau sich über soviel Fürsorge freuen aber ich bin vor meiner OP einmal leicht ausgetickt, was mir auch leid tut ... er hat alles geregelt bei mir ... hat mich nur liegen lassen was für mich zuviel war bzw. Ist .
Du muss selber dich stärken, lass dich nicht hängen und kämpfe habe ich auch gemacht und mache es noch immer auch wenn man mal keine Lust mehr hat, muss man nach vorne sehen ...

GENAU! Diese ganze mitleid sche**e. gott da könnte ich ko*zen. ich weiß leider nicht wie alt du bist aber als Kind bemitleidet dich jeder und das lässt einen auch nicht besser fühlen.

0

ich bin 34 Jahre ... kann es auch nicht ab ... denke da ist jeder anders... aber dies bedeutet nicht, daß du emotionslos bist .. dies sind Emotionen aber andere ... wie alt bist du wenn ich fragen darf

0

Du stehst emotional noch unter Schock.

Weinen verkneifen?

Hey Leute, ich bin wegen eines Jungen schon seit nem halben jahr oder so ziemlich traurig und muss fast jeden Tag weinen.. ist es sinnvoll, wenn ich versuche mir das Weinen zu verkneifen ? weil mir geht es auch nicht sonderlich besser, wenn ich dann geweint haben.. Danke im voraus für eure Antworten ;)

MfG AnnaYeah

...zur Frage

Kann man Emotionslos werden und wenn ja wie?

Gibt es eine Möglichkeit komplett emotionslos zu werden

...zur Frage

Durch Enttäuschungen emotionslos werden?

Hallo Community,
meine Frage ist, kann man emotionslos werden, wenn man zu oft in der Liebe enttäuscht wird?

...zur Frage

Wie soll ich meinen besten freund Sagen das ich krebs habe

Also ich kenne meinen besten freund schon als wir 3 Jahre waren jetzt binn ich 14 und er ist
16 als er 10 wae hatte er knochen krebs mit 12 oder 13 wurde ihn das bein Amputiert wir konnen damit gut umgehen . Jetzt bin ich 14 und mir wurde vor einem Monat krebs diagnostiziert eigentlich wollte ich es ihn sagen aber jetzt habe ich so angst wie er reagieren wird soll ich es ihn sagen oder soll ich es lieber lassen ? Danke für alle antworten

...zur Frage

lugenkrebs...Wasser in der Lunge

Seit über einen Jahr steht die Diagnose: Lungenkrebs. Eine Chemo ist vorbei, vor paar Wochen wurde im anderen Lungenflügel Krebs diagnostiziert, dieser ist grösser geworden. Nun hat meine Schiegermutter Wasser in der Lunge, das wurde entfernt (1.5 l) Meine Frage: kann man im Bezug auf Lungenkrebs und Wasser in der Lunge ein "Stadium" erkennen. Also, was ich genau wissen möchte...hat sie noch paar Jährchen / Monate oder geht es eher Bergab. Kann man da eine Verbindung sehen? Sie ist schon über 60 und hat ständig Lungenentzündung, sonst ist sie aber eher wohlauf, wenn man das so sagen kann. Danke für Erfahrungen

...zur Frage

Lungenkrebs, Chemotherapie, Schlaganfall

Hallo,

mein Bekannter (75 Jahre) hat Lungenkrebs, der nicht mehr operiert werden kann, er sollte eine Chemotherapie bekommen. Die 1. Chemo hatte er am Mittwoch, am Freitag abend hatte er dann einen Schlaganfall. In seiner Familie hatte niemand einen Schlaganfall, er ist also nicht vorbelastet. Nur Krebs ist in seiner familie auch aufgetreten. Nun meine Frage kann die Chemo den Schlaganfall ausgelöst haben? LG Alf1964

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?