Ich habe komisch geträumt,kann mir das jemand deuten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

das ist ein Loslösungstraum. Dich schmerzt die Trennung von deiner alten BF, aber ihr habt nie das zur Sprache gebracht, oder du hast noch nicht bewusst die schmerzlichen Gefühle zugelassen, deswegen müssen sie sich in Traum auflösen.

Darum das Rückwärtssalto, das ist ein Sprung in die Vergangenheit. Der Junge (symbolisiert deine Liebes- und Gefühlsfähigkeit) ist der Sprungbrett für dich, die Stütze, die "Brücke" zwischen den zwei Zeiten. Er ist ein Junge, weil du jetzt einen Freund hast, aber nicht dein Freund, damit du das nicht in den falschen Hals bekommst. Die Reise geht nicht so gut, in dem Sinne, daß du lernst, Liebe und Freundschaft und das vergangen Glück kann man nicht erzwingen. Sogar der Geschichtslehrer (merkst du die Symbolkraft der Traumsprache - du sollst aus der Vergangenheit lernen!) macht es dir klar, daß es unwichtig sei, daß du jetzt eine Beziehung hast, es geht um die Vergangene! Aus dem Traum wird klar, daß deine Exfreundin mit dir nichts mehr zu tun haben will (die zieht ihre Schuhe an, d.h., sie geht ihren Weg).

In deiner Situation würde ich einen Brief an meine alte Freundin schreiben, oder ein Gedicht, in dem ich meine Gefühle, so traurig und schmerzlich wie sie auch sind, beschreibe und äußere. Du musst ihr den Brief nicht geben, das tust du für dich, um diese Gefühle zu befreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel wichtiger als das, was "passiert", ist das, was du dabei fühlst! Dein ganzer Traum wird von anderen Menschen bestimmt - du reagierst nur und handelst nicht selbst.

Fühlst du dich auch im "richtigen Leben" so???

Vieles kann man symbolisch sehen: der Junge rückt dir auf die Pelle, setzt dich mit Dingen unter Druck, die du nicht schaffen kannst, überrascht dich von hinten, hält dich fest, verfolgt dich. Und trotzdem lässt du dich (wenn auch vorsichtig und nur in Grenzen) auf ihn ein, scheinst keine Angst vor ihm zu haben und läufst erst weg, als dir alles zu viel wird.

Versuche, dich nur auf die Gefühle zu konzentrieren - vielleicht steht er für die Pubertät? Fürs Erwachsenwerden? Einen neuen Lebensabschnitt, der irgendwann kommen muss, gegen den du dich auch nicht dauerhaft wehren kannst, der dir aber noch fremd und unverständlich ist...

Alle um dich herum haben schon kapiert, dass du dich veränderst - aber du willst es noch nicht wahrhaben!

Dazu würde auch deine frühere Freundin passen: sie passt eben NICHT zu den Veränderungen in deinem Leben. Sie versteht dich nicht mehr, du verstehst sie nicht mehr, sie verletzt dich, zieht sich die Schuhe an und macht sich bereit, aus deinem Leben zu verschwinden. Lass sie (erst mal) gehen!

Deine neue beste Freundin steht zu dir - aber du musst noch lernen, ihr wirklich zu vertrauen.

Grundsätzlich versteht man dich aber am Ende von deinem Traum - zumindest deine neue beste Freundin und die "andere Freundin".

Wahrscheinlich ein Zeichen, dass die beiden dich auch verstehen, wenn du wach bist. Vielleicht solltest du mal mit ihnen über deine Gefühle reden?

Um deinen Freund ging es in dem Traum jedenfalls überhaupt nicht.

Was aber auch nicht weiter schlimm ist. Sollte es zwischen euch mal was zu klären geben, wird auch dazu der "passende" Traum kommen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Traum bedeutet nicht zwangsweise etwas. Er spiegelt deine täglichen Emotionen in extremer Form wieder nur dabei kommt nun manchmal Soetwas zustande.

Was ist denn das letzte woran du dich erinnern kannst? Was war der Grund der dich aus den Traum gerissen hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crishi12
07.02.2016, 10:56

Ich nehme mal an,weil ich irgendwie am Ende war,ich wollte nicht vor meinen Freunden weinen und dann hab ich das irgendwie gestoppt..

0
Kommentar von Dontknow0815
07.02.2016, 11:01

Naja ein Traum nimmt meistens ein plausibles Ende. Bei mir ist es zum Beispiel so dass ich merke das ich träume, ich sterbe oder Falle.

Träume sind interessant in ihnen verarbeitet man sein Leben. Er hat sicherlich bewirkt was er sollte auch wenn dir das nicht bewusst ist.

Dadurch das du aufgewacht bist und dann wahrscheinlich kurz wach warst und weiter geschlafen hast bewegst du dich länger in der REM-Schlafphase in der wir Träume erleben an die wir uns erinnern.

1

so träume hatte ich oft das hat meistens nix zu bedeuten 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?