Ich habe keine Schauspiel Erfahrung kann ich mich trotzdem irgendwo bewerben und wo am besten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe Schwierigkeiten mir vorzustellen, was Du dort konkret anbieten möchtest - abgesehen von der Äußerung eines persönlichen Wunsches: "Ich will hier mal irgendwie irgendwas mitmachen, habe aber keine Ahnung von der Sache".

Du darfst nicht vergessen, dass Produktionen in Film und Theater vor allem Geld einbringen sollen und müssen, sie sind ein Geschäft. Und die Produzenten sind darum an Bewerbern interessiert, deren darstellerische Leistung (oder was sie ausserdem noch mitbringen sollen) Erfolg verspricht. Du "versprichst" -von dort, wo Du momentan stehst - nichts, bist auf nichts vorbereitet und kannst selbst nicht wissen, in wieweit und wozu Du hier überhaupt generell geeignet sein könntest - nach einigem Training und Sammeln von Erfahrung. Damit kann im Casting niemand etwas anfangen.

Du könntest Dich als unerfahrener Statist bei Castings bewerben, sicher - aber Du musst wissen, dass man hier gern erfahrene Statisten nimmt und diese werden überall Deine unmittelbaren Konkurrenten sein - und auch dies solltest Du wissen, je nachdem, was Dein weiterer Wunsch ist: Dass auch Erfahrungen als Statist später nicht als "Spielerfahrung" gewertet werden können, wenn es irgendwann auch einmal um einen Charakter, eine Sprechrolle ginge, die Du ergattern möchtest.

In kleinen Rollen würdest Du auf Dinge geprüft, die Du als Statist auch in 30 oder 50 Auftritten/Produktionen nicht erworben haben wirst, da "Statist sein" und "Schauspieler sein" nicht viel miteinander zu tun hat. Zur aktiven Übernahme konkreter Charaktere mit Text braucht es nicht "Statistenerfahrung". Als Statist lernst Du vor allem Disziplin und Geduld, Warten und Aufmerksamkeit sowei das "Mimen" von Aktionen, Beschäftigungen "äußerer" Art - dies hat aber noch buchstäblich nichts mit Spielvermögen im Detail und an einem konkreten Charakter zu tun, denn hier kämen die Impulse von innen, dort beginnt brauchbares Spiel.

Daher sind die vielen Empfehlungen für spielwütige junge Leute, sie sollten sich doch einfach als Statist casten lassen, nichts, was unmittelbar zu späteren ersten Rollen führen würde. "Entdeckt werden", weil man Statist ist - das ist unrealistisch.

Wenn es nicht darum geht, hier und da einmal zusammen mit anderen durchs Bild laufen oder im Hintergrund herumstehen zu dürfen, sondern man tatsächlich Ambitionen hat, auch Rollen zu übernehmen, sollte man keine Zeit mit derartigen Castings verschwenden, sondern sich Theatergruppen anschließen und nebenbei Schauspiel-Seminare und professionell angeleitete Kurse für Anfänger besuchen, so oft man sich dies leisten kann. Dies wäre etwas, was weiter bringen und dann bei einem Casting tatsächlich auch interessant werden könnte - wenn man dann auch noch dem Typ entspricht, der gerade gesucht ist.

Schauspielen bedeutet NICHT "so zu tun, als sei man der-und-der und würde dies-und-das fühlen und wollen", sondern es ist ein tatsächliches Hineinschlüpfen in anderes (imaginäres) Leben, in andere Persönlichkeit, Motivation und  - und ein echtes Produzieren emotionaler Haltungen und INNERER Zustände, aus deren Mitte heraus dann Ausdruck auch AUSSEN sichbar werden muss - über Körper, Stimme, Sprache, Mimik, Ausstrahlung. Schauspielen fängt also nicht aussen und am Sichtbaren an, sondern innen. Es ist also das ungefähre Gegenteil von " im rein Äußeren, Sichtbaren so tun als ob".

Das geht nicht aus dem Handgelenk und ohne jede Erfahrung. "Erfahrung" heißt hier NICHT, schon mal hier und da am Set mit dabei gewesen zu sein, sondern:

Die Erfahrung mit sich selbst, den eigenen ganz persönlichen emotionalen und Audruckswelten - und wie man diese "anzapft" und eine funktionierende Verbindung herstellt in dem Moment, in dem es erforderlich ist.

Daher sind zumeist die Erfahrungen, die Du aus intensiven Kursen und aus Teilnahme an Theatergruppen mitbringst, wesentlich wertvoller als jede Erfahrung als Statist. Denn hier lernst Du solche Dinge nicht. Statisten sind "Kulissen-Bestandteil", "Material zur Erschaffung von Sinn und Stimmung", "szenische Ambiente-Macher" - für die Charaktere, die im Vordergrund dann die Geschichte erzählen. Wer "Hintergrund" ist, wird nicht automatisch nach einiger Zeit "Vordergrund", denn beides sind unterschiedliche Jobs.

Zurück zu Deiner Frage: ja, Du könnstest. Wo, das findest Du angekündigt im Internet. Aber: Die Zeit, das Geld und den Aufwand kannst Du Dir sparen und Deine Erwartungen werden wohl enttäuscht werden.

Solltest Du trotzdem an Statisten-Castings teilnehmen und hier mitmachen dürfen: Nimm ein Buch mit, Dein Handy, Essen und Trinken, etwas Warmes zum Überziehen, Ein kleines Kissen (für den Tisch, auf dem Du Deinen Kopf legen und schlafen kannst, wenn 4 Stunden lang nichts los ist), dazu Musik und Kopfhörer - und richte Dich darauf ein, womöglich x fach mehr Zeit in irgendwelchen Wartebereichen herum zu hängen als Du zum Einsatz kommen wirst. Das können auch ganze Tage sein - für 2 x 10 Min. Action. Das ist eventuell nicht das, was Du willst. Das ist "Statist sein"!

"Ein bißchen Spielen" geht nicht. Wenn Du es ernst meinst und es nicht nur Träumerei bleiben soll, bereite Dich ernsthaft vor. Damit Du dieselben Chancen hast wie andere, die vorbereitet und auf vielfache Weise erfahren sind, wenn sie zu Castings gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst erstmal als Statist dich bewerben. Wenn du das gut machst, kannst du vielleicht kleine Rollen erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist in Deinem Wohnort ein Theater? Bewirb Dich da mal als Komparse - Statist - oder ein Praktikum? Ich weiß ja nicht, wie alt Du bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sarah3211
14.12.2015, 23:52

15

0

Bewerben kannst du dich schon allerdings wird das schon schwierig Bruder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du kannst dich immer irgendwo bewerben, man wird nur mangels Ausbildung kein Interesse an dir haben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?