Ich habe keine Gefühle mehr , kann keine empfinden?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi

Also als erstes wäre interessant wie alt du bist.

Gerade in der Pubertät, kommt es sehr oft zu Stimmungsschwankungen. Wut ,trauer oder wie in deinem Fall geschildert in Gleichgültigkeit. Ausgelöst durch die Hormonumstellung im Körper. Also soweit völlig normal.

Sollten sich diese Gefühle jedoch verschlechtern, könntest du dich bei deinem Hausarzt einmal untersuchen lassen. Der könnte dann in gegebenem Falle dich an einen Therapeuten weiterleiten.

Ferndiagnosen sind nicht möglich.

Ich wünsche dir alles gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi Vasmiarya, bei den beschriebenen Faktoren kann ich mir persönlich gut vorstellen, dass dir sowas auch mal egal ist. Mir haben die Geldgeschenke meines Vaters (emotionale Vorgeschichte) ebenfalls nichts bedeutet. Gegenüber meiner Mutter als Person, welche ich wirklich liebe, haben mir tatsächlich zwischendurch auch immer wieder immens der Respekt und die liebenden Gefühle gefehlt, weil sie diejenige ist, die vieles hat passieren lassen.

Mit deiner emotionalen Abschottung gegen die Welt wirst du eventuell etwas sehr Wichtiges verarbeiten, was dich extrem belastet... Durch so eine Zeit musste ich ebenfalls, und mir hat die Liebe zu Tieren so sehr geholfen, dass ich es nicht in Worten beschreiben kann. Enttäuscht von den Menschen, war dies mein Weg- und er ist bis heute der Richtige gewesen. Für dein Leben wünsche ich dir die Kraft und den Mut, Gefühle wieder zuzulassen!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hört sich nach eine Depression an.

Ich kann jetzt nur ins Blaue vermuten, aber viele Depressionen rühren von den Bedürfnis in der Gemeinschaft gebraucht zu werden. Wenn du nur den ganzen Tag das tust was man vielleicht von dir verlangt ohne das du das Gefühl hast es würde irgendwas bringen, dann können das ein Hinweis sein.
Sollte das genannte irgendwie der Fall sein oder du nicht sicher bist, dann probier einfach mal etwas Gutes zu tun ohne was zu verlangen.
Wenn du Tiere magst, geh mal zu einem Tierheim und mit einem Hund Gassi oder so. Achte darauf wie sich der Bello freut wenn er mal wieder ausgeführt wird. Oder finde etwas anderes wo du anderen hilfst.
Wenn du keine Zeit hast, dann versuche dir Zeit frei zu schaufeln.
Wenn du keinen Bock hast aus der Bude zu gehen, dann überwinde zumindest einmal deinen inneren Schweinehund.
Probiert es aus. Mindestens einmal.

Ich rede hier aus Erfahrung ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vasmiarya
15.05.2016, 05:23

Danke sehr , für deine Zeit :)

0

Lass Dir mal einen  Hammer auf den nackten Fuß fallen. Wenn Du nichts merkst, mach n Termin beim Neurologen. Wenn Du Deine Aussage nur auf des Empfinden empathischer Gefühle beschränkst, kann Dir ein Gespräch mit Deinem Hausarzt helfen. Er wird wissen was zu tun ist ;)

Alles Gute 

BTW: Ehe nun ein Shitstorm kommt, das mit dem Hammer war ein Scherz ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vasmiarya
15.05.2016, 05:09

Danke :)

0

Du entfremdet dich deiner Umwelt. Du empfindest die entspannte Ruhe als erlebnisarme Leere und Langeweile und hast Angst, von dieser unbefriedigenden Leere abhängig zu sein. Das führt zur Selbstunzufriedenheit.

Auch wenn dir deine eigenen Interessen und deine persönlichen Anliegen wichtig sind ist es wichtig, den anderen (und deine Eltern) so gut verstehen, als wärst du an ihrer Situation. Andernfalls, wenn du ihre Gründe nicht genügend kennst, ärgerst du dich und wirst ungeduldig und unzufrieden.

Du solltest alles tun, was eine körperliche Entspannung bewirkt und die innere Gelassenheit fördert. Darum solltest du dich dem Verweilenkönnen und dem Auskosten von Genüssen hingeben. Was du besonders brauchst, ist das Gefühl der Zufriedenheit und der vertrauten Verbundenheit.

Als Leitsatz empfehle ich dir:

Ich nehme mir Zeit zur Gelassenheit, um einfühlsam und verständnisvoll zu erleben. Ich will die Beziehung aus eigener Initiative so gestalten, dass sie mich befriedigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immerhin hast du das Gefühl, das etwas mit dir nicht stimmt.
Ein klarer Fortschritt, schau dir mal den Film " Beim Leben meiner Schwester"an. 
Vielleicht ist es auch alles bei euch zur Normalität geworden, nichts besonders mehr. Vielleicht passiert mal wieder was besonders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pubertät. Wächst sich aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denk das ist ne phase... sowas hat ich auch schon.... so ne Unfähigkeit Empathie und Freude zu empfinde... solange es vorher da war kommt es auch wieder.... sonst wärst du eben ein psychopat... vllt stehst du Moneten sehr unter Stress .... alles gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich nichts nichts weiter schlimmes. Meiner Meinung nach wirst du das auch nicht mehr weg bekommen. Bei mir Großeltern gestorben, Vater an Krebs gestorben, guter Freund Selbstmord, keine Träne. Terroranschläge, Frankreich oder Fukushima hat mich nicht Interessiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Ich mache mir langsam echt s Sorgen

Also hast du ja doch irgendwo noch Gefühle in dir ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vasmiarya
15.05.2016, 05:18

Naja, nicht wirklich...

0

Vielleicht versuchst du es mal mit PsychoTherapie 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?