Ich habe keine Freunde und niemand interessiert sich für mich?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Langweiler1337,

dass Du Probleme hast, neue Kontakte zu schließen, kann verschiedene Ursachen haben. Dennoch liegt keine unüberwindbare Kluft zwischen Dir und den anderen. Vielleicht hilft es Dir, wenn Du zunächst einmal Deine eigene Persönlichkeit ein wenig unter die Lupe nimmst.

Wie ist es um Dein Selbstbild bestellt? Glaubst Du, niemand würde Dich mögen und Du könntest nichts Sinnvolles zu einem Gespräch beitragen? Was könnte Dir jetzt helfen, dieses negative Selbstbild zu überwinden? Mach Dir bewusst, dass auch Du über eine ganze Reihe von Pluspunkten verfügst. Denke einmal ganz bewusst über Deine Stärken und Begabungen nach und schreib sie Dir am besten auf. Wenn Du Deine Pluspunkte kennst, gewinnst Du an Selbstvertrauen und siehst nicht nur das Negative an Dir.

Vielleicht macht Dir ja Schüchternheit zu schaffen. Es fällt Dir wahrscheinlich sehr schwer, auf andere zuzugehen und Dich im entscheidenden Moment in ein Gespräch einzubringen. Wenn es Dir so geht, dann braucht dies keine unüberwindbare Kluft zu anderen entstehen zu lassen. Fang einfach mit kleinen Schritten an, in dem Du Dir jemanden aussuchst und Dich nach ihm erkundigst. Dabei musst Du Dich nicht unbedingt auf Deine Altersgruppe beschränken. Es kann auch sehr enge Freundschaften zu Personen geben, die einen sehr großen Altersunterschied aufweisen.

Denke daran: Bei neuen Freundschaften geht es vor allem darum, ehrliches Interesse am anderen zu zeigen. Sprich daher nicht zu viel von Dir selbst, sondern sei vor allem ein guter Zuhörer. Es kann leicht passieren, wenn Du in einem Gespräch mit anderen versuchst zu dominieren oder Deinen Gesprächspartner gar herabsetzt, dass eine Kluft entsteht und man sich von Dir zurückzieht. Wenn Du mit jemandem nicht einer Meinung bist, sei dennoch geduldig und lass ihn ausreden. Besser ist es, eine gemeinsame Gesprächsgrundlage zu finden.

Übrigens gibt uns die Bibel im Bereich zwischenmenschlicher Beziehungen immer sehr hilfreichen Rat. Richtet man sich danach aus, dann gelingt es viel leichter, neue Kontakte zu schließen. Hier noch ein Tipp, der eine gute Kommunikation fördert: "Eure Rede sei stets gefällig, mit Salz gewürzt, damit ihr wißt, wie ihr jedem zu antworten habt." (Kolosser 4:6). Das bedeutet, dass unser Reden nie abstoßend sein darf, sondern aus gefälligen Worten bestehen sollte. Das schließt unnötige Streitigkeiten, Beleidigungen oder selbstgerechte Verurteilungen aus. Wenn Du also versuchst, neue Kontakte zu schließen, dann bleib in Deinen Erwartungen realistisch. Es ist einfach so, dass man nicht von jedem gemocht wird oder bei jedermann beliebt sein kann. Daher bringt es nichts, Freundschaften um jeden Preis schließen zu wollen.

Ich wünsche Dir, dass es künftig mit neuen Freundschaften ein bisschen besser klappt! Habe Geduld, denn wirklich gute Freunde findet man nicht gleich von Heute auf Morgen. Gib niemals auf, sondern arbeite weiter an Dir, so dass Du anderen ein guter Freund sein kannst!

LG Philipp

Vielen Dank für den Stern!

0

Hey,

Bin ein Mädchen und 15 Jahre. Ich habe das gleiche Problem wie du gehabt, ich habe bis zur 8. Klasse keinen einzigen Freund gefunden, in der Schule. Ich wollte nicht Reden, das war ein großer Fehler. Jetzt bin ich auch in der 9. Klasse und habe wieder Freunde gefunden, auch wenn sich bei mir eine Soziale Phobie entwickelt hat. Eins kann ich dir sagen: Du bist Gut, so wie du bist. Und du machst nichts Falsch. Wenn du mal Sprechen willst, kannst du mich gerne über P-Chat schreiben :-) vielleicht kann ich dir ja helfen wie du einpaar Freunde bekommst.

Viele Grüße: Lolorofo99

Man darf nicht immer von der Schulklasse auf sich schließen - das ist ja eine Stichprobe eines gesamten sozialen Umfeldes und generell ist es auch für das Selbstwertgefühl nicht gut, wenn man ständig den Druck hat sich mit anderen Leuten sozial vergleichen zu müssen, so als ginge es um ein Wettbewerb "Erst wenn ich mehr Freunde habe oder genauso viel wie der coole Tim, Michael und der coole Matthias, dann bin ich ENDLICH mehr wert" ... alles Unsinn... das tut keinem auf Dauer gut.

Der Wunsch nach einem Freundeskreis ist dennoch legitim. Und da kann man sich natürlich konkrete Fragen stellen.

Wann habe ich das letzte Mal einen Mitmenschen in meinem Alter zu einer Unternehmung eingeladen? Wie gut habe ich Kontakte in letzter Zeit gepflegt oder was habe ich konkret unternommen um eine Kontaktpflege in Gang zu setzen ? (Gruppen angesprochen mit vielen Mitmenschen rumgescherzt, andere Mitschüler gesichtet und hingegangen, was Mutiges gemacht wie, mal fragen ob man mit Fußball spielen kann etc.) 

💎Hilfe an die Mädchen! Was soll das heißen?

Habe ein Mädchen in der Klasse, die mir am Anfang 1 Kompliment gemacht hat, sie ist gleiche Nationalität, aber hängt nur mit ihren Freunden ab usw. Wir haben in der Klasse einen sehr coolen und sehr schlauen Jungen (als einziger aus dem Gymnasium aber ohne Abschluss- wir sind eine Klasse die mit Hauptschule gerade den Realabschluss machen.) Ja, der Junge ist fast wie ich- aber ruhig/still, eher wenig Freunde- aber selbstbewusst und cool. Und mit dem Jungen ist sie sozusagen befreundet- weil er keine Freunde hat- und nur mit ihren Freundinnen überall rumgeht- obwohl er es sozusagen nicht freiwillig wollte... ;p

Ok, sry für die komische Einleitung- auf jeden Fall sitzt das Mädchen AUCH neben mir- aber ich schenke ihr fast keine Aufmerksamkeit- und sie ist zu mir auch etwas gleichgültig- obwohl sie mich meistens nicht anschaut etc.

So.. nun hat sie mich vor kurzem im Unterricht gefragt ob ich echte Locken habe- und dann wie ich sie mache, ich hab es ihr erklärt- und dann sagte sie leise, (aber das ich es hören konnte) zu diesem Jungen der daneben saß: "ach .... du ... sch ei ÷ e..."

Was meinte sie ?? :(

...zur Frage

Warum bin ich so anders als andere?

Hey Leute, ich habe ein ziemlich großes und ernstes Problem, daher bitte ich um ernste Antworten. Es war bei mir immer so, dass mich Menschen irgendwie nicht leiden können, obwohl ich eigentlich ein ganz normaler Mensch bin. Ich sehe ganz normal aus.. Ich verhalte mich auch ganz normal wie jeder andere, aber trotzdem will irgendwie keiner mit mir reden. Zwar gehöre ich einer zur den extrem schüchternen Menschen (introvertiert), aber ich bemühe mich trotzdem viel zu reden und dem Gegenüber viele Fragen zu stellen um Interesse zu zeigen. Immer wenn ich jemand neues kennenlerne, ist derjenige max. 2 Tage mit mir "befreundet" und dann will derjenige irgendwie nicht mehr mit mir befreundet sein.. er/sie lächelt mich nicht mehr an und ignoriert mich eher. Es ist so, dass mich die ganze Klasse ignoriert, weil mich halt keiner wirklich mag (obwohl ich sehr nett bin) und das ist jetzt schon 9 Jahre Schulzeit so. Was mache ich nur falsch? Ich mache mir jeden Abend Gedanken, was ich denn nur falsch mache.. ich brauche dringend Hilfe. Viele Mädchen behandeln mich ungerecht aus meiner Klasse..

...zur Frage

Depression oder doch "nur" Verstimmung?

Hallo,

mir ist bewusst, dass man diese Frage nicht aus der Ferne beantworten kann, dennoch bin ich auf der Suche nach guten Ratschlägen...um eine ärztliche Meinung werde ich wohl nicht drumherum kommen.

Hier zu meiner Geschichte:

Meine Familie und Freunde kennen mich als diejenige, die immer einen lustigen Spruch und aufbauende Worte auf den Lippen hat. Normalerweise gehe ich mit einem Lächeln durch die Welt. Doch irgendwie ist das nur Fassade...ich möchte wirklich so sein, doch sobald es mich selbst betrifft bin ich ein Pessimist durch und durch. Das war bereits während meiner Kindheit so.

In den letzten Wochen geht es mir immer schlechter.

Ich bin körperlich sehr angeschlagen, habe seit Ewigkeiten keine Nacht mehr durchgeschlafen und die Kopf- und Rückenschmerzen scheinen von Tag zu Tag schlimmer zu werden. Ich komme kaum aus dem Bett, zwinge mich nur, meinen Kindern zu liebe. Ich ziehe mich immer mehr zurück, treffe mich nicht mehr mit Freunden, vernachlässige meine Hobbys und auch meinem Mann gegenüber bin ich sehr zurückweisend geworden. Ich weine häufig, sehe in vielen Dingen einfach keinen Ausweg und sobald jemand in meinem Umfeld "tuschelt", beziehe ich das sofort auf mich. Die Arbeit mit Kindern, die mir immer Spaß machte, wird momentan nur noch zur Qual. Ich verlasse das Haus eigentlich nur, wenn es wirklich nötig ist.

Natürlich habe ich mich bereits etwas zum Thema Depression belesen, doch weiß ich nicht, ob ich mich wirklich da einordnen würde.

Es fällt mir sehr schwer, darüber zu sprechen. Selbst meinem Mann gegenüber, dem ich sonst alles anvertraue, habe ich nur erwähnt das es mir nicht gut geht...er kennt keine Einzelheiten.

Da ich besonders fremden Personen gegenüber immer etwas zurückhaltend bin und eher selten über mich spreche, fällt es mir schwer, meinem Hausarzt darauf anzusprechen, da ich noch nicht sehr lange bei ihm in Behandlung bin.

Welche Möglichkeiten gibt es? Welche Ratschläge hättet ihr für mich? Wie verfahre ich weiter? An wen könnte ich mich noch wenden?

Ich hoffe sehr auf hilfreiche Antworten. Vielen Dank dafür!

...zur Frage

Notwehr bei Angriff von Hinten nicht strafbar?

Eine Person die mir auf den Rücken gesprungen ist, wurde während dessen von mir verletzt weil sie mir nämlich ins Gesicht greifen wollte verletze ich sie am Auge während ich mit meinen Händen nach hinten schlug um weitere Gefahr von mir abzuwenden. Ist das vor Gericht und für die Staatsanwaltschaft gerechtfertigte Notwehr?

...zur Frage

Was braucht man für ein Sportabzeichen?

Hallo:)
Wir haben morgen Sportfest,und ich möchte versuchen,das Sportabzeichen zu erlangen🙃.Ich gehe in die 7. Klasse, und bin ein Mädchen.Welche Anforderungen müssen dafür erfüllt werden(wie lange für den 800 m Lauf;wie lange für den Sprint;Wie weit muss geworfen/gesprungen werden)?

...zur Frage

Ich glaub sie liebt mich oder?

Also es gibt ein Mädchen in meiner Klasse die mich waescheinlich liebt ich weiß es nicht so genau

sie schaut mich während dem Utnerricht an und guckt manchmal schnell weg oder wir gucken uns gegenseitig an (3-5sek oder so)

wir reden nie

sie ist immer irgendwie in meiner Nähe (Pausen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?