Ich habe keine Familie mehr. Wie gehe ich vor, damit sich wer um meine Angelegenheiten kümmert, sollte mir was zustoßen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mein Vorschlag wäre die Freunde zu suchen oder dich an deine Freunde zu wenden, die können die vllt helfen oder du kannst ja mal in Clubs oder sowas gehen, dort kannst du auch leute kennenlernen also halte Kontakt mit anderen, leben in der Gemeinschaft ist sehr wichtig und denk immer positiv, hoffe die Antwort hat etwas geholfen

Du solltest sofort den Psychologen aufsuchen. Wenn Du es gar nicht mehr aushalten kannst gehe in eine Klinik mit psychologischer Abteilung. Die können Dir sofort helfen.Du kannst Dich auch an die Diakonie wenden.

Du hast doch bestimmt Freunde?

Sollte es eine Person geben der du vertraust,beauftrage diese.Mach eine Patientenverfügung und ein Testament.Dort kannst du alles nötige selbst vorab regeln.Passiert dir etwas,wird diese Person in deinem Sinne handeln.

du kannst einen Betreuer bei Gericht für dich beantragen, aber eigentlich hat man für solche Fälle gute Freunde denen man vertrauen kann und die einem helfen!

Ernenne eine Person Deines Vertrauens und gibt ihm eine Patientenverfügung. Kannst Du ergoogeln. 

Was möchtest Du wissen?