Ich habe keine Ausbildung bekommen?

7 Antworten

Hallo Calidaa, 

ich kann dir nur empfehlen ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) oder ein FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr) empfehlen oder eben ein Praktikum bei dem Betrieb zu machen, wo du zukünftig deine Ausbildung machen möchtest. 

Zu den FSJ und FÖJ. Die freiwilligen Jahre machen viele. Vor allem um zu Erfahren, wie es ist zu arbeiten und mal eine 39 Stunden Woche zu haben. Dazu lernst du dich natürlich auch selbst kennen, wo deine Stärken und Schwächen sind. Durch das FSJ kannst du die Berufserfahrung erlangen, die viele fordern. Es ist halt schwer, ein FSJ-Platz zu kriegen, der dir im Beruf der Industriekauffrau weiter helfen kann, aber wenn du viel rumschaust, gibt es sicherlich auch Möglichkeiten hauptsächlich in der Verwaltung mitzuhelfen. 

Zudem.. auch wenn deine Noten besser sein werden, heißt es nicht, dass du zwangläufig auch eher angenommen wirst. Man muss meistens sehr viele Bewerbungen schreiben. Es ist mühselig, kraftraubend, demotivierend, aber von sowas darfst du dich nicht umhauen lassen. Es geht vielen so. 

Auf jeden Fall mache ich keine Schule weiter

Doch, du machst definitiv mit der Schule weiter da deine Schulpflicht noch gar nicht erfüllt ist. Je nach Bundesland in dem Du lebst bist Du bis zum 18. Lebensjahr Schul- und Berufsschulpflichtig. Wenn Du keine Ausbildung findest, wirst Du also definitiv zur Schule gehen müssen.

Du kannst Dich doch mit dem nächsten Halbjahreszeugnis noch für eine Ausbildung 2017 bewerben!

Und wenn die Noten so gut geworden sind, klappt das auch!!!!

Ich drücke Dir die Daumen, wünsche Dir viel Erfolg, alles wird gut!!!

Ist meine Zukunft kaputt eigentlich😭?

Ist meine Zukunft kaputt?

Ich bin in der 10. klasse und Realschule. Im ersten Halbjahr waren meine Noten schlecht.

Nun fängt das zweite an. Ich weiß einfach nicht was ich machen soll 😭 ich muss mich doch mit beiden für eine Ausbildung bewerben 😭 in der 9. klasse die Zeugnisse waren auch gut nur jetzt im letzten Schuljahr verkackt ich * alles 😭😡 was soll ich nur machen???!!!!!😭😭😭😭

...zur Frage

Kann man sich mit dem Zeugnis der 11. Klasse eines Berufskollegs bei einer Ausbildung bewerben?

Hallo, ich habe eine Frage. Ich gehe zurzeit in die 11. Klasse eines Berufskollegs. Mein Ziel wäre es eigentlich Fachabitur zu machen. Aber aus einigen Gründen möchte/kann ich das Fachabitur nicht zuende machen. Also werde ich sozusagen die Schule abbrechen müssen. Allerdings habe ich schon einen Realschulabschluss in der Tasche. Damit bin ich eigentlich zufrieden und das würde mir auch schon reichen. Für viele Ausbildungsberufe reicht ja ein Realschulabschluss schon aus. Die Sache ist nur, dass das Zeugnis von der 10. Klasse nicht besonders gut ist. Ich habe sogar unentschuldigte Fehlstunden auf diesem Zeugnis. Ich habe sogar eine 5 auf diesem Zeugnis, unzwar in Mathe. Gut, es ist immerhin ein Zeugnis von einem Gymnasium. Aber trotzdem weiß ich, dass ich mit diesem Zeugnis nicht viele Chancen auf eine gute Ausbildung hätte. Und jetzt gehe ich seit Anfang des Schuljahres auf das Berufskolleg. Und ich überlege mir dieses Jahr zuende zu machen, mich zu bemühen gute Noten zu schreiben und möglichst selten zu fehlen (auf keinen Fall unentschuldigt) und mich dann mit dem Zeugnis von diesem Schuljahr zu bewerben bei einer Ausbildung (z.B. Hotelfachfrau). Wäre das möglich? Oder müsste ich dann auch das (schlechte) Zeugnis von der 10. Klasse vorzeigen?

...zur Frage

ich bin in der 10. klasse einer realschule und habe keine ausbildung

hallo leute, ich bin in der 10. klasse einer realschule und habe keine ausbildung und keinen platz auf einem berufskolleg. ich habe mich oft beworben aber stehts absagen bekommen. da sich das schuljahr dem ende neigt und ich nicht weiß was ich tun soll stellt sich nun meine frage: welche optionen stehen mir alles offen?

...zur Frage

Notendurchschnitt für eine Ausbildung zur Industriekauffrau?

Hallo, ich mache zur Zeit mein Vollabi und überlege 2013 eine Ausbildung als Industriekauffrau anzustreben. Mein Halbjahreszeugnis, das ich vor ein paar Tagen bekommen habe, hat einen Notendurchschnitt von 3 (8,1 Punkten). Ich möchte allerdings noch erwähnen, dass ich bis zur 10. Klasse auf der Realschule war und eine Fachhochschulreife von 1,8 bekam und danach erst auf das Gymnaisium gewechselt habe. Wird es schwer für mich eine Ausbildung zur Industriekauffrau zu bekommen ? Wie sind eure Erfahrungen ?

...zur Frage

Ist man in der Berufsschule nur in einer Klasse mit Azubis der gleichen Stelle?

Also wenn ich jetzt eine Ausbildung zur Industriekauffrau mache , sind dann in meiner Klasse auch Kaufleute für büromanagement??  

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?