Ich habe kein schlechts Gewissen für eine schlechte Tat, aber etwas anderes beunruhigt mich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In diesem Fall hast du wohl noch nie für eine Person Liebe empfunden - sei dies nun im freundschaftlichen Sinn oder mehr. Wenn man jemanden liebt - ob das nun Verwandte, Freunde oder der Partner ist -, will man diese Person glücklich machen und fühlt mit ihr mit, wenn es ihr mal schlecht geht. Und das letzte, was man tut, ist, sie absichtlich zu verletzen.

Wenn es dir egal ist, wie der Hintergangene sich dabei fühlt, ist es auch ziemlich egoistisch, dir Gedanken darüber zu machen, dass andere dann schlecht von dir denken könnten.

Ich vermute, wenn du lernst, zu lieben, wird sich das ändern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey

Aber dir ist hoffentlich schon klar dass wenn du jemanden hintergehst es die Folge ist von deinem Handeln dass die Leute schlecht über dich reden? Eins zieht das Andere nach sich. Also für mich kommt das so rüber als wölltest du deinen guten Ruf nicht verlieren. Deshalb hintergehe/betrüge etc. keinen und du wirst deinen Ruf behalten.

Ist aber bei vielen so, denke ich. Also dass sie Leute betrügen mit Absicht. Die denken dann halt nur nicht weiter...

Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.08.2016, 20:50

Das weiß ich, deshalb betrüge ich ja niemanden. Ich habe aber das Gefühl, dass es der falsche Grund ist.

0

Alles was du hast bist nur du, ein Leben lang. Wenn es nicht rauskommt, dass du die anderen betrogen, belogen und verletzt hast, dann ist es leicht damit zu leben. Niemand wird es jemals herausfinden.

Aber ich moechte  dir sagen, das alle Taten, was immer du denkst, was immer du tust, aufgezeichnet werden, wo auch immer, es koennte also dein zukuenftiges Leben beeinflussen!

Es muss auch so sein, sonst wuerde das Leben keinen Sinn machen, obwohl es einen Sinn gar nicht gibt.

Andere denken immer schlecht von dir, ausnahmslos, sie sind, wie du, nur an sich selbst interessiert!

Wenn du das alles mal fallen laesst und dich betrachtest in der Ewigkeit des Seins, dann ist es sicherlich immer negativ andere zu verletzen und benachteiligen.

Du wuerdest auch nicht wollen, dass deinem Kind etwas Schreckliches passiert, nur weil du unbewussst das Kind damals verletzt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Psychopathie kennt kein schlechtes Gewissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann tut dir also leid, dass es dir nicht leid tut?

Ich glaube nicht, dass das normal ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.08.2016, 20:46

Nein das tut mir nicht leid. 

1

Nee du das ist nicht normal, das ist irre. Und ich wünsch dir direkt dass dir mal was derartiges begegnet. Vielleicht begreifst du dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.08.2016, 20:50

Was soll ich dann begreifen ? 

0
Kommentar von salazar22
26.08.2016, 22:06

Könnte sein, dass das angeboren ist, in diesem Fall würde ich vielleicht mal zu einem Psychologen gehen, natürlich nur, wenn es dich belastet in irgendeiner Weise. Wenn du nicht willst, dass Menschen schlecht über dich denken oder schlecht über dich reden, solltest du es vermeiden Sie auszunutzen oder zu verletzen. Was ist wichtiger für dich, gut rüberzukommen oder Menschen zu verletzen?

1

Nein. Das ist eindeutig nicht normal. Ein Schuldbewusstsein und ein wenig Anstand sollte jeder haben. Wenn du kein Problem damit hast Menschen zu hintergehen, dann hast du es verdient, das schlecht über dich geredet wird. So einfach ist das. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
26.08.2016, 21:01

Wenn schon alleine die Tatsache, dass es mir nicht leid tut, Grund genug ist um schlecht über mich zu reden kann ich es ja auch direkt tun, oder ?

0

Was möchtest Du wissen?