Ich habe kein Bock auf lernen und will auch keine Ausbildung machen.

18 Antworten

Ein Beruf setzt eine Berufsausbildung voraus. Das was du meinst nennt man wohl eher Hilfsarbeiter oder Aushilfskräfte. Möchtest du das bis an dein Lebensende machen, und dabei immer am Rand der Arbeitslosigkeit stehen?

Ohne Ausbildung und möglicherweise nur mittelmäßigem Realschulabschluss, bleiben für dich halt nur Hilfsarbeiten. Küchenhelfer, Zimmermädchen, Raumpfleger, , Bauhelfer.

Wäre denn 2,9-3.0 ok?

0

Was ist denn ein ok Realschulabschluss? Ist 3.0 in der Realschule grottenschlecht?

0
@cutiecandysun

Jap...Ist er. Wir hatten in unserem Abschlussjahrgang einen Schnitt von 1,6... In den anderen sieht es nicht anders aus. Schon allein für den Audruck OK-Realschulabschluss solltest du die letzte Klasse direkt wieder wiederholen.

0

Ich mache doch 2 Jahre noch denn Dreck nach und schaffe sicher 3.0 :)

0

Ist das ne ernsthafte Frage? Ohne Ausbildung erreichst du überhaupt nichts, außer dein Ziel heißt Hartz IV. Überdenke diesen Gedanken nochmal, was hast du davon keine Ausbildung zu haben und dir kaum was leisten zu können?!

du scheinst noch nicht so richtig lebensklug zu sein. eine gute ausbildung ist die basis für einen beruf, mit dem du dein leben halbwegs glücklich leben und dir auch selbst gestalten kannst. um den aktuellen "bock auf lernen" geht es nicht, sondern um deine zukunft, wenn du sie denn selbst gestalten und dich nicht überall herumschicken lassen willst......

ohne ausbildung hast auch keinen beruf,was hast falsch gemacht da erst mit 20 realschulabschluss.da sind andere mit der berufsausbildung fertig

Was möchtest Du wissen?