Ich habe kein Allgemeinwissen (Politik,Wirtschaft etc.)?

19 Antworten

Du kannst auch zu deiner Lehrerin gehen und sie fragen, ob sie dir Grundlagenbücher empfehlen kann. Schaue dich mal in der Bücherei nach Bücher über Allgemeine Einführungen in Wirtschaft und Politik für Kinder und Jugendliche um. Also erst mal ganz einfach anfangen. Jeden Begriff kannst du auch online nachschlagen.

Als Grundlagenbücher würde ich dir empfehlen:

Politik (Nachgefragt) von Chirstian Schulz-Reis und

Wirtschaft (Nachgefragt) von Christine Oppermann.

Wenn du diese Titel bei amazon eingibst, siehst zu auch weitere Titel der Reihe. Das ist eine Buchreihe, die sich an Kinder wendet und erste Zusammenhänge und Grundbegriffe erklärt - wenn man gar kein Wissen hat, ist so etwas ein guter Ausgangspunkt.

Lies dich dann mal quer durch Wikipedia, von einem Begriff zum anderen. Suche nach Oberbegriffen wie Politik, Demokratie etc. und dann auch nach speziellen Begriffen wie einzelnen Parteinamen, Namen von Politikern (Hintergrund über deren Werdegang und Einfluss).

Lies online oder in der Bücherei regemäßig große Tageszeitungen, nicht zwingend ganz, ausschnittsweise reicht. Notiere dir unbekannte Begriffe und Namen und schlage diese nach.

Eventuell interessant sind auch solche Bücher wie "Das Poltik-Buch". Das ist eine Reihe, in der große Themen/ Fachgebiete auf je einer Seite bis Doppelseite erklärt werden. Auch hier würde ich lieber versuchen, das Werk auszuleihen (Neupreis 25 € und wenn man es ein paar Mal gelesen hat, braucht man es eher nicht mehr).

Fange an, alles nachzuschlagen. Was ist ein Minister? Was macht ein Landwirtschaftsminister, welchen Einfluss hat der? Wer wählt ihn? Usw. Es ist auch keine Schande, so etwas im Unterricht mal zu fragen. Ich hatte damals kurz mal Politik-/ Wirtschaftsunterricht und solche Grundlagenfragen wurden gar nicht besprochen, wir sollten z.B. einzelne Minister kennen ohne zu wissen, was die eigentlich machen und warum das wichtig zu wissen wäre.

Politik und Wirtschaft kann man nicht "lernen". Es sind mehr oder weniger Ideologien, die mehr oder weniger in die Tat umgesetzt werden.

Was Du lernen kannst, sind Theorien (Kapitalismus, Sozialismus, Anarchie usw.), Parteiprogramme, Historie ("was tatsächlich geschah").

Offen bleibt dann allerdings vieles: Funktioniert das alles in der Praxis? Wenn nein, warum nicht? Stimmt das alles, was die Institutionen über sich selbst sagen? Oder sieht die Realität ganz anders aus?

Meine persönliche Meinung ist zum Beispiel, dass wir gar nicht von den Regierungen regiert werden, sondern von den internationalen Konzernen. Die geben ja das Geld ("Investitionen") für vieles, abgesehen von den Steuergeldern, vor allem Mehrwertsteuer und Sondersteuern wie Tabaksteuer, Sektsteuer usw.

Andere Leute haben andere Meinungen, die sie sich teils aus Erfahrung, teils aus (dubiosen) Zeitschriften gebildet haben.

Und was mir auch immer wieder auffällt: Die Leute mit der wenigsten Ahnung haben am meisten Meinung XD

Jedenfalls ist das ein Thema, mit dem Du Dich ewig beschäftigen kannst, aber irgendwie nie zu einem Ergebnis gelangst.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ich beobachte seit über 40 Jahren Menschen

Wen du so einem miesen Lehrer hast in den fächer kannst du dich nur selber bilden zb direkt über den Bund deren Webseite zb das Grundgesetz wird ja nicht unbedingt in der Schule durchgenommen aber wen du eins hast stehen da auch interessante dinge drin die dir mal im leben vielleicht weiter helfen könnten und das könnest du da zb umsonst bekommen.

Oder lass dir von da mal die Politik Bongo DVD kommen ist zwar mit Puppen aber da wird eine menge zur Politik gezeigt!Oder sprich deinem Lehrer mal darauf an und sage ihm aml das Politik auch in Gesellenprüfungen vorkommen und ihr deswegen das Lehnen müsst und nicht erst in der Beruf schule und er so unterrichtet das man nichts verstehen kann!

Rechte partei- sind nicht gut deswegen sollte man auch wählen gehen damit die nicht in den Bundestag Kommen,.

Du kannst dich auch bei den Parteien direkt informieren.Aber einfach gesagt hat jede Partei ihre eigen Zielgruppe in der Bevölkerung bzw ihre ziele.

Zb die Lienke Will ein grundeinkomen von ca 1050€ Für alle einführen auch für arbeitslose und Rentner hört sich Erstmal toll an aber woher soll den dann das Geld kommen ?

NUr eins darfts du nicht nutzen bücher für dummies das bringt nichts!

Aber info material vom bund kann dir auch dabei helfen!

Um Dich über das aktuelle Tagesgeschehen zu informieren, ist eine Tageszeitung hilfreich. Hintergrundinformationen erhältst Du in Wochenzeitungen wie z. B. „Die Zeit“ oder Magazinen wie „Der Spiegel“ oder „Stern“.

Die Welt ist heute sehr komplex, und für eine gute Allgemeinbildung eignen sich Zeitungen und Zeitschriften, die einen hohen Bekanntheitsgrad und einen seriösen Ruf haben.

Giwalato

Um dich erstmal zu beruhigen: Sowas wie eine NSDAP wird in Deutschland nie wieder an die Macht kommen. Davor brauchst du keine Angst zu haben.

Etwas über Politik und Allgemeinbildung kannst du im Internet ganz einfach lernen. Da gibt es Google oder Wikipedia, die alles ausführlich und gut erklären. Du kannst auch Youtube nutzen. Da gibt es viele interessante Videos zu Politik und Allgemeinbildung. Es gibt da auch Videos von Leuten, die einem politische Zusammenhänge gut und anschaulich erklären.

Eine Möglichkeit wäre auch noch, wenn ihr mit eurer Lehrerin redet und ihr sagt, dass ihr in den letzten Jahren Geschichtslehrer hattet, die nicht so kompetent waren (um das mal vorsichtig auszudrücken) und euch deshalb die Grundlagen fehlen, um ihren Unterricht zu verstehen. Die ist dann bestimmt so nett und erklärt euch die Sachen, die ihr eigentlich längst wissen müsstet.

Was möchtest Du wissen?