Ich habe jetzt einen Schnellkochtopf - und jetzt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hi Hans, Glückwunsch zu deinem Schnellkochtopf. Auch wenn du dir im Moment vielleicht nich vorstellen kannst, was du mit dem Teil anfangen sollst - ich wage mal die Prognose, dass du viel Spaß mit dem Teil haben wirst. Wenn ich das richtig blicke, bist du noch "grün hinter den Kochohren". Dann kann ich dir http://www.schnellkochtopf-rezept.de empfehlen. Die Rezepte dort sind so exzessiv ausführlich beschrieben, dass du bestimmt damit klar kommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansBirgel
06.09.2012, 13:17

hihihi .... ich war gerade wieder auf der Seite und kringel mich vor Lachen. Hoffentlich kommt das Buch bald bei mir an. :-) Da das die originellste Kochseite ist, die ich für den Schnellkochtopf finden konnte gibts dafür die "hilfreichste Antwort".

0

Hallo Hans,

ein Schnellkochtopf ist eine weit verbreitetes Gerät. Das Garen geht vor allem sehr schnell, da Schnellkochtöpfe mit Überdruck und dem zufolge mit höheren Gartemperaturen als 100 Grad (~120 Grad!) arbeiten. Wenn man da nicht genau nach der Anleitung bzw. den Garzeittabellen arbeitet, verkochen die Speisen sehr schnell. Deshalb stehen in vielen Haushalten, die als Geschenk so beliebten Töpfe, unbenutzt herum. Bei Hausfrauen sind die Schnellkochtöpfe oft nicht so beliebt. Frauen sind ja angeblich sogen. Multi-Tasking-Genies. D.h. sie erledigen gerne gleichzeitig mehrere weitere Tätigkeiten (Tasks). Dabei können die vorgesehenen Garzeiten oft nicht auf die Sekunde/Minute genau kontrolliert und eingehalten werden. Ergebnis: Verkochte, matschige Speisen !

Besser sind da die neuen Niedertemperatur (Sousvide) - Vakuumgarer. Die kann man sehr leicht (ohne Anleitung und Rezept) handhaben. Die Kochergebnisse sind stets hervorragend (wie vom Profi). Selbst Anfänger kochen mit diesen Töpfen auf Anhieb perfekt. Billiger, energiesparender und vieles mehr sind sie auch noch. Mit diesem neuen Vakuumgar-"Spielzeug" wird perfektes Kochen zum Kinderspiel.

Spar Dir doch die teuren Kochbücher und die Zeit für das Zubereiten von matschigen Gerichten. Ich würde den Schnellkochtopf schnell weiterschenken oder verkaufen (eBay!?). Für den Erlös gibt es ja schon das neue Vakuumgarsystem (ab 49,00 € incl. MWSt. und Versand!).

Herbert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich muss Charmingwolf mal widersprechen (obwohl wir uns sonst oft einig sind): Hühner- und/oder Rindfleischbrühe wird im Schnellkochtopf wunderbar. Das Fleisch wird besonders zart und der Zeitgewinn ist enorm. Allerdings darf man an den übrigen Zutaten nicht sparen, also Wurzelgemüse und Gewürze. Anders ist es z. B. beim, Goulasch, der muss "wachsen" und gehört da nicht hinein. Ansonsten verwende ich meinen Schnellkochtopf nur für Sauerbraten, weil ich es mag, wenn man ihn mit der Gabel essen kann und Sauerkraut mit Eisbein, weil ich kein gepökeltes verwende. Kartoffeln im Schnellkochtopf zubereiten ist - Entschuldigung - hirnrissig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang001
30.08.2012, 00:36

Wir kochen seit Jahrzehnten die Kartoffeln immer im Schnellkochtopf und hirnrissig sind wir wirklich nicht. Zeitersparnis: etwa 20 Minuten

0

ich glaube, dass ein Schnellkochtopf gerade für Newbies was tolles ist. - Und für Leute, denen es nicht schnell genug geht. Ich muß zugeben, dass ich keinen Schnellkochtopf habe.

Jedenfalls reduziert der Schnellkochtopf die Garzeiten beträchtlich. Das bedeutet, dass in deiner Mahlzeit wesentlich mehr Vitamine erhalten bleiben. Das ist doch eine geile Sache!

google doch mal nach. Hier ein Beispiel: http://www.schnellkochen.de/de/rezepte/rezept-vorschlaege.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit dem Schnellkochtopf solltest Du eigentlich auch ein Rezeptheft bekommen haben.

Hier hast Du erst einmal eine gute Seite, auf der Dir dieser Schnellkochtopf und ein Rezeptbuch dazu vorgestellt werden:

http://www.kochform.de/Silit-Kochbuch-Gesund-Kochen-mit-Dampf.htm

Sonst google selbst. Es gibt riesig viele Rezepte für leckere Speisen, die im Schnellkochtopf bereitet wurden. Dieser Kochtopf wird Dir viel Zeit ersparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wolfgang001
29.08.2012, 16:13

Für Anfänger: Kartoffel-Kochen:

Den gelochten Einsatz in den Schnellkochtopf setzen und dessen Boden mit Wasser bedecken. Dann nimm geschälte Kartoffeln und lege sie auf diesen Boden, nun kommt ein Eßlöffel Salz dazu. Mit etwas Wasser wird das Salz verteilt. Nun kannst Du den Schnellkochkopf mit dem Deckel verschliessen und den Herd einschalten. Oben aus dem Deckel wird ein Stift mit Ringen heraus kommen. Wenn die Ringe zu sehen sind, dann schalte einen Wecker auf etwa 12 Minuten. Nach dieser Zeit muss der Schnellkochtopf vom Herd und der Druck muss entweichen. Wie das bei Deinem Schnellkochtopf geht, das muss in der Anleitung stehen. Wenn der Druck weg ist, dann kannst Du den Deckel durch Drehen der Griffe öffnen. Die Kartoffeln legst Du in eine Schüssel. Sie sind fertig gekocht.

0

Vielen Dank für eure Tipps und Antworten. Ich habe mich im Netz mal ein wenig umgetan und bei http://www.schnellkochtopf-rezept.de genau die Seite gefunden, die ich jetzt brauche. Völlig durchgeknallte Beschreibungen stinknormaler deutscher Alltagsrezepte. Ich probiere das mal aus. Oh - die Seite gibts auch als Buch - wußte gar nicht das es sowas gibt. Naja - ich hab's mal geordert, denn mein Rechner steht a weng weit abseits der Küche. :) Nochmal viele Dank für eure Unterstützung. Ich muss mir die Seite hier mal merken - wenn mir da schon so schnell versucht wird zu helfen. Wer weiß, wann ich wieder mal Rat brauche. Danke und liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

alles was Du sonst so kochst geht halt echt schneller damit. Kartoffeln - rindfleisch kochen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kartoffel und ein Paar andere Gericht OK, aber eine Fleischbrühe Schmeken einfach besser wenn sie Langsam und Lang vor sich Köcheln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user1673
29.08.2012, 17:20

Die Zeiterspranis ist minimal, bei Kartoffeln kann man z.B. nicht prüfen, ob sie gar sind oder noch ein wenig brauchen. Kulinarischer Lustgewinn = 0. Mit einem Wort: So sinnvoll, wie ein Loch im Knie. Nimmt nur Platz in den Schränken weg. Deshalb: ebay.

0

Was möchtest Du wissen?