Ich habe jemanden beleidigt im straßenverkehr

9 Antworten

Wenn sich jemand" animalisch" verhält, ist der Terminus nicht zu beanstanden. Abgesehen davon: Wenn der frühere Außenminister Fischer im HOHEN HAUS sagen durfte: "Entschuldigen Sie Herr Präsident, für mich sind Sie ein A.......... ," dann stellt sich mir die Frage, wobei zu bedenken ist, dass bei dir  Aussage gegen Aussage steht, wieso eine solche Replik ehrenrührig sein soll, wenn der Anlass zu besagtem Faux pas von der Radfahrerin ausging?  Weiter: Wurde in der Sache Strafanzeige von Seiten der Dame gestellt? Solange hier keine rechtlichen Schritte eingeleitet wurden, lass "den lieben Gott" einen guten Mann sein.

mach dir kein kopf über diese sache...schlieslich hat sie dir auch gesagt das du unfähig bist auto zu fahren...also das ist harmlos...ins ohr rein und ins andere wieder raus..

Also wenn du wirklich nicht den Verkehr behindert oder sonst was hattest dann geht das in ordnung...aber beleidigung is des schon...aber bei einer Anzeige würdest du verscheinlich gewinnen...und ich glaub net das die des macht...aber wen...xD

GoPro im Straßenverkehr?

Hi ist es eigentlich legal mit einer GoPro am Helm auf der Straße zu fahren?

Danke :)

...zur Frage

Soll ich eine Anzeige wegen Beleidigung im Strassenverkehr erstatten?

Ich war heute mit meinem kleinen Sohn und meiner Mutter unterwegs. Bei Einfahrt in die Hauptstraße von einer Zone 30-ger Straße musste ich verkehrsbedingt bremsen. Der Fahrer, der hinter mir fuhr, hat gehupt und entsprechende Zeichen gemacht. So was wieso bremse ich, gleich agressiv. Danach hat er mich überholt, abgebremst, aus dem Auto gestiegen und voll angeschrien. Was ich für ein Problem habe und Vollbremsung mache. Habe ich ehrlich nicht. Ganz normal gebremst um Auto vorbei fahren zu lassen. Er hat geschrien und war richtig agressiv. Ich überlege ob ich zur Polizei gehe.

...zur Frage

nötigung+beleidigung im strassenverkehr - was tun?

War mit meinem Auto unterwegs, plötzlich hinter mir ein anderer Verkehrsteilnehmer mit typischer Prollkarre, fährt dicht auf, drängelt´, beschleunigt stark+bremst wieder um wohl zu zeigen das ers eilig hat... Wie auch immer. Zieht dann als die Strasse zweispurig wird rechts neben mich - mit sehr geringen Abstand zu meinem auto... Hab dem Dödel dannPlatz`gemacht - die leistung hab ich ja und bin ihm davongezogen. an der nächsten Ampel rollt er neben mich und hält mir seinen Mittelfinger an die Scheibe. Was tun?

...zur Frage

Was kann ich bei einre Anzeige wegen Beleidigung und Nötigung im Straßenverkehr tun?

Hallo zusammen,

habe heute Post von der Polizei bekommen wo drin steht, das ich jemanden auf der Straße "beleidigt und genötigt" habe.

Der Fall ist so, am 22.08.2015 stand der Fahrer und ich an einer Ampel, die Straße wurde vor uns von 2 Spuren zu einer, sprich ab da herrscht "Reißverschlussverfahren". Ich habe in seinen Augen gesehen, dass der mir nicht die Vorfahrt gewähren wird, obwohl mein Auto weiter vorne stand. Als die Ampel grün wurde, habe ich das Pedal durchgedrückt habe mich eingeordnet. Daraufhin hat er wie ein Verrückter durchgehend gehupt und mich genötigt. Vorne bei der nächsten Ampel bin ich dann ausgestiegen und wollte ihm klarstellen, dass es sich hierbei um einen Reißverschlussverfahren handelt, aber er hat wie ein wilder Mensch nur rum geschriehen und seine Hand wie eine Faust geformt und mich bedroht. Als ich gemerkt habe, dass man ihm das nicht erklären kann, habe ich Ihn gefragt ob er behindert seie. Danach wollte ich in mein Auto steigen und er rief noch zu Schluss "du sche** Kana***, Ausländer".

Heute am 25.09.2015 habe ich von der Polizei Brief bzw. mein Vater, da er der Fahrzeughalter ist. In dem Brief steht was von "Beleidigung und Nötigung". Es handelt sich bei dem Brief lediglich um eine "Zeugenanhörung zur Fahrerfeststellung". Da der andere Fahrer mich ebenfalls genötigt und schwer beleidigt hat, möchte ich Ihn auch Anzeigen.

Bin noch in der Probezeit und habe schon eine Verlängerung der Probezeit bekommen.

Was ist nun zu tun ?

Über eine schnelle und postive Antwort würde ich mich freuen!

...zur Frage

Darf die Polizei mich so einfach auf die Straße anhalten ?

Hallo zusammen,

Die Polizei haben mich spontan auf die Straße angehalten, dann mich gefragt (ist das Ihr Fahrrad) ich war am Fahren dann sie sagten steigen Sie aus.

Ich sagte ja das ist mein Fahrrad aber hab das seit langem per EBay gekauft und ich konnte keine Nachrichten oder Beweis finden, dann sie haben es genommen und sagten wir wissen das von der Nummer, die auf dem Fahrrad steht und rufen die Verkäfer an, dann geben sie mir Bescheid ?

Dürfen sie das tun und was soll ich tun ?

Liebe Grüße

...zur Frage

Beleidigung im Straßenverkehr obwohl keine Beleidigung vorliegt?

Hallo Liebe Community.

Mir ist heute etwas sehr blödes passiert. Ich war beim Fahren auf einem Parkplatz nicht ganz bei der Sache und habe die Ausfahrt nicht gleich gefunden. Ich hätte links abbiegen sollen bin aber stattdessen geradeaus gefahren, weil ich dort die Ausfahrt vermutet habe.

Dabei ist dann plötzlich ein altes Ehepaar neben mir aufgefahren (Zur Info: Ich bin rechts gefahren also waren die auf der falschen Straßenseite auf dem Parkplatz!)

Plötzlich hat der Mann zu blinken angefangen und einfach sein Auto rübergezogen. Ich bin noch schnell aufs Gas gegangen damit er mich nicht rammt. Der hatte nen Parkplatz gesehen, den er wohl haben wollte.

Plötzlich hupt der mich wie verrückt an. Seine Frau ist aus dem Auto ausgestiegen und hat mich erstmal komplett zur Schnecke gemacht. Ich hab mich x-mal bei den beiden entschuldigt, und hab ihnen gesagt, dass es mir Leid tut, ich noch ein Fahranfänger bin und des in dem Moment einfach nicht gerafft hab.

Dann hat die Oma mir unterstellt, ich hätte am Lenkrad geschlafen, was absolut NICHT wahr ist ! Ich habe auf keinen Fall meine Augen geschlossen gehabt.

Ich bin die ganze Zeit höflich geblieben und hab versucht zu erklären, warum die Sache so schlief gelaufen ist aber die Beiden waren total auf Streit aus, haben mich beschimpft und am Weiterfahren verhindert.

Ich mein, allein dass ich angehalten hab um mich zu entschuldigen macht ja nicht jeder. Dann hab ich gesehen wie der Mann mein Kennzeichen aufgeschrieben hat und meinte, dass ich bald von den hören würde.

Ich hab echt Schiss jetzt. Ich versteh nicht, weswegen die so aggressiv waren und es einfach nicht bei einer Entschuldigung (oder sogar mehreren) belassen konnten !?

Klar, war es dumm, dass ich nicht gesehen hab, dass er abbiegen wollte aber jeder Fahranfänger macht doch mal Fehler!

Erstmal weiß ich nicht weswegen die mich anzeigen wollen (Ich geh aber mal von Beleidigung im Straßenverkehr aus oder sowas) und zweitens hab ich keine Ahnung womit ich zu rechnen hab wenn ich wirklich angezeigt werden sollte.

Kann mir jemand sagen, wie das ganze ungefähr ablaufen wird, falls es dann Aussage gegen Aussage steht? Wie viel ich eventuell zahlen muss ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?