Ich habe jemand Geld geliehen, wann verjährt die Sache. Habe ich auch eine Möglichkeit ohne Schuldschein. Soll ich zur Polizei und Anzeige erstatten?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Und was soll die Polizei machen? Die kann und wird nichts machen und sagen, dass ist Zivilrecht. Die kümmern sich nicht darum, die sind für Straftaten zuständig, nicht weil irgendwer irgendjemand Geld schulden mag.

Wenn keine Frist zur Rückzahlung vereinbart wurde, so muss erstmal der Darlehensvertrag gekündigt werden und zwar mit 3 Monaten Frist, erst danach fängt die Verjährung an.

Ob du überhaupt beweisen kannst, dass jemand dir Geld schuldet, ist eine andere Frage. In dem Punkt bist du sehr wortkarg.

Ich habe ein Schriftstück mit Unterschrift über einen Teil des Betrages, aber ohne Datum. Es wurde auch eine Frist vereinbart, ein Teil sofort dann zweiter Teil im Monat darauf, und wieder ein Monat später der dritte Teil.

0
@ZIP50

Dennoch ist immer noch kein fester Zahlungspunkt vereinbart, du musst erstmal das Darlehen kündigen.

0

Ohne was Schriftliches mit Rückzahlungsmodalitäten kannst Du nix beweisen.

Hast du irgendwas schriftliches in der Hand ?

Selbst bei einen unterschrieben Schuldschein wirst Du keine Chancen auf die Rückzahlung von privat verborgtem Geld haben.  

Auf was willst Du klagen?

10, 20, 100€ borgt man schon mal her.

Ich hab tausende Euro gegeben. Nie verborgt, nie gespendet. Nur an persönliche, langjährige Bekannte. Immer mit dem Hinweis: Gibs zurück, wenn Du kannst. Und habs abgeschrieben, vergessen.

Waren Hilfen, weil die Leute plötzlich in eine Notlage gerieten. Soll ja nicht so selten vorkommen.

Siehe da. Manchmal hat es Jahre gedauert. Aber das Allermeiste bekam ich zurück. Oftmals mußte ich mich daran erinnern, daß ich denen Geld gegeben habe.

Das Schöne für mich. Ich kannte sie ja. Einige haben sich das Geld vom Mund abgespart (obwohl sie wußten, niemand verlangt es).

Was war das für mich Schöne? Die Erkenntnis, ich hab das Geld bei den Richtigen gut angelegt. Ihnen helfen können. Und ihnen das Geld wieder zurückgeschoben. Macht mal einen Urlaub, kauft euch was.

Wenn Dir ein guter Bekannter sagt, ich brauch dringend 100€ und Du hast sie (und kannst es Dir leisten), schieb sie ihm rüber. Du wirst sie irgendwann wieder zurückbekommen.


 

Verjährung zwischen Privatleuten ist drei Jahre. Genauer gesagt drei Jahre plus die Monate bis zum 31.12. des betreffenden Jahres.

Als erstes solltest du den Kredit schriftlich kündigen und eine dreimonatige Frist bis zur Zahlung setzen, danach (wenn er nicht zahlt) eine Nachfrist, dann einen Mahnbescheid. Wenn er dann immer noch nicht zahlt, musst du ihn verklagen. Überleg dir aber vorher, wie die Erfolgsaussichten sind, wenn du nichts Schriftliches hast.

Zur Polizei und Anzeige erstatten hat keinen Sinn, das ist eine Zivilangelegenheit. Es ist nicht strafbar, Schulden an Privatleute nicht zurückzuzahlen.

als erstes sollte geprüft werden ob er es denn wenigstens nachweisen kann was er wem geliehen hat.

hat er das nicht kann er sich den rest da erst mal sparen

0
@martinzuhause

Er kann auch ohne schriftliche Unterlagen den (mündlichen) Kreditvertrag schriftlich kündigen.

1

Ich habe etwas schriftliches, aber nur für einen Teilbetrag. Es ist kein Datum auf dem Schriftstück, aber eine Unterschrift.

Wenn kein Datum drauf ist, ist der Kredit unbefristet. Du musst es schriftlich kündigen (dabei gibt du natürlich die Gesamtsumme an und nicht nur den Teilbetrag), dann hat der Schuldner drei Monate Zeit zur Zahlung.

0
@Pangaea

Auf dem Schriftstück steht ein Betrag. Es steht drauf ein Teil sofort dann zweiter Teil ein Monat später und dann dritter Teil. In welchem Jahr steht nicht drauf. Also unbefristet ? Ich habe leider der selben Person noch öfter Geld geliehen, aber ohne Schriftstück. Kann ich trotzdem den ganzen Betrag auf die Kündigung Schreiben ?

0

Was möchtest Du wissen?