Ich habe jeden Tag Herzstolpern, ist es was schlimmes?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine Symptome kenne ich allzu gut und ich kann dir sagen das ist echt was du erlebst lass dich davon nicht kontrollieren denn diese stolperer verursacht nur deine psyche wenn dein Herz krank wäre hättest du 90 stolperer in nur einer Minute erlebt denn das ist krankhaft. Lass dir eine Tagesklinik oder eine Verhaltenstherapie suchen gehe hin und behandel dich denn damit entwickelt deine angst ziemlich stark und du könntest nicht mehr richtig leben gehe amal besten so gut wie möglich baldig.


Was mir geholfen hat zu erkennen das dass alles Kopf Sache ist und das erfordert eine lange Therapie und Kraft.


Gib deine Hoffnung nicht auf und behandel dich.

Gib der Angst nicht die Kontrolle.

Carolinchen1389 23.05.2017, 11:31

Hallo,
Danke für deine Antwort. Ich habe ja bereits vor 3 Jahren mal eine Therapie angefangen,
Hatte sie ja dann abgebrochen weil die Attacken auf ein mal weg waren. Panikattacke habe ich auch keine mehr, allerdings sind die stolperer
Geblieben.
Selbst das kommt etwa vom
Kopf ??? Kann das irgendwie gar nicht glauben. Kann man sich selbst keine Abhilfe verschaffen ? Danke

0
xHelperX 23.05.2017, 22:51
@Carolinchen1389

Hattest du einen 7 Tage LZ Ekg gemacht bei einer Uniklinik oder normal? Ich hab auch herzstolper aber die wurden auch dort nicht gefunden hatte da die letzte Station Verhaltenstherapie in einer Tagesklinik. Hat geholfen hab gemerkt das es vom Kopf kommt.

Hast du mit Weißdorn Tabletten oder Magnesium probiert? Hatte bei mir ziemlich gut geholfen am Anfang der Therapie.

Hast du zurzeit Schwere Lebensumstände oder Stress?Stress, psychische Verfassung und Private Probleme können zum Herzstolpern führen. Versuch eine Entspannungstherapie und alles für die Seele zu machen.

Wie alt bist du? Wenn du ziemlich jung bist dann ist es inordnung denn jeder Mensch erlebt eine Extrasystole.

Hast du eine Psychotherapeutin? Vielleicht kannst du sie da fragen sie kennt dann deine Ursache und wirst halt gut therapiert wie in einer Psychosomatischen Klinik.

Wenn du immerhin sowas erlebst in einer Stunde max. 230 Herzstolpern spürst ist ziemlich extrem aber im Allgemeinen 10 - 15 in einem Tag erlebt hast dann ist es besorgnis erregend wenn die begleitend mit Schwindel, Ohnmachtsanfälle oder Brustschmerzen mit auftreten würde ich den Arzt mal druck machen und auf ursache des Herzens nochmal und ausführlicher durchchecken lassen.

Meine Vermutung war auch so bei mir eine unerkannt Herzrhytmusstörung die nicht so leicht erkennbar ist zu finden. Ja wie oben schon geschrieben ein 7 bis 10 Tage LZ EKG machen lassen und prüfen. Aber hat sich aber nichts draus gezeigt das war bei mir eher Psyche.

Wenn du keine Symptome einer Extrasystole erlebst und du dich dabei noch bewegen kannst. Ist das wirklich Kopfsache. Lass dich davon nicht fertig machen

Ein Tipp von mir google niemals wirklich NIEMALS nach Krankheiten nach oder foren denn somit verstärkt sich deine Symptomatik und danach wunderst du dich das du einen Blutdruck von 180 hast so erging es bei mir in einer extrem Panik nach google.

Lass die Finger weg von Dr.Google und friends es steht auch wirklich so viel Müll da. Da kann man sich gleich in eine geschlossene Station stecken.

Lass dich von den Usern bei gutefrage niemals trauen manche von den Antworten sind vielleicht nutzvoll aber Hilfreich eher nicht. Lass dich eher nicht davon irretieren und gehe lieber zu einem richtigen Doc oder trau den Leuten die auch darin selber diesen Leidensweg durch haben.

Ich kenn dein Leidensdruck persönlich und hab es hinter mir wenn du fragen hast kannst du es mir gern stellen.

0
xHelperX 23.05.2017, 22:56
@xHelperX

Ok lese oben das es dir Schwarz vor Augen war lass das abklären wenn es Psyche ist dann ja wie ich es dir oben geschrieben hatte.

Wenn du in der Extrasystole oder nach der Schwindel kopfschmerzen und Ohnmachtsanfälle hast kontrollier es am besten Morgen vom einem guten Kardiologen. So gut wie möglich diesen Monat wenn es sehr schlimm wird ab in die Notaufnahme.


0
Carolinchen1389 24.05.2017, 09:22

Damals wurde ein Belastungs - Ekg gemacht und nichts festgestellt. Am Tag habe ich es maximal 3 mal. Manchmal auch einen Tag gar nicht. Das mit dem schwarz vor Augen hatte ich erst 2 mal. Vielleicht hatte ich wirklich eine Panikattacke im Auto, ich hatte vor 3 Monaten einen Autounfall und hatte am Anfang Mühe wieder Auto zu fahren. Jetzt ist es wieder voll okay. Ich habe keine Psychologin.. kannst du mir sagen ob die Krankenversicherung sowas übernimmt? Also so eine Therapie ? Ich hatte es damals in der Schweiz gemacht und musste alles selber zahlen, dass
War Mega viel :( noch dazu fange ich am 1.08 eine neue Ausbildung an und ja, dort kann ich die stolperer nun wirklich nicht mehr Gebrauchen. Ich bin 28 Jahre alt und bin ein kerngesunder Mensch, ich rauche zwar gelegentlich aber trinke sehr selten Alkohol. Danke für eure Antworten das ist wirklich hilfreich.

0
xHelperX 24.05.2017, 14:51
@Carolinchen1389

Ja hast du einen LZ EKG gemacht? Ich würde das mal machen um die Stolperer mal ausführlich zu dokumentieren. Bei Ruhe und Belastung findet man nix. Stell dich nochmal einen Kardiologen vor und erläuter ihm diese Situation mit dem Schwarz vor Augen und Herzstolperer denn ab da wird er dir ein LZ EKG machen wollen. Wenn das jetzt sich nichts herausstellt dann mach kurz eine Ganzkörperuntersuchung und wenn da nix ist ab zur Verhaltenstherapie.

Wenn du in Deutschland wohnst dann zahlt die Krankenkasse es dir aber in der Schweiz oder Österreich da bin ich mir selber nicht sicher.Du musst in deiner Umgebung ausschau halten am besten google nach Jameda (ist eine Seite wo Ärzte in deine Nähe angezeigt werden) und schau nach in deiner Umgebung eine Therapeutin. Versuche dich gut abzulenken in der Zeit wo du einen Therapieplatz kriegst. Wenn du gar nix schaffst und fertig bist und alle EKG und LZ EKG In Ordnung sind empfehle ich dir ein Krankenhaus aufzusuchen die sich mit Psychosomatik beschäftigen. Ich hatte auch nichts mehr geschafft mir ging es ziemlich schlecht es war die Hölle.Wurde dort schnell aufgenommen und wurde in eine offene Station verlegt es war super dort ich konnte wieder leicht Fuß fassen. Es ging dort bergab und nach der war ich in der Tagesklinik und es ging mir ziemlich gut mache meine Expositionstraining weiter und es geht mir wirklich prima.

Versuch mal wenig bis gar nicht zu rauchen vielleicht bessert sich deine Situation. Ich weiß es ist schwer hab vom rauchen kein Plan da ich ja 20 bin und sowas eher gar nicht mache.

Kennst du Autogene Training versuche es damit hatte mir bei meinen Herzstolperer ziemlich gut geholfen.

Aber versuch mal von doppelherz die Weißdorn Tabletten einzunehmen die haben mir auch gut geholfen und probieren kann man mal.

0
Carolinchen1389 24.05.2017, 09:26

Und ich habe damals johanneskrauttabletten genommen, allerdings waren die nur gegen schlechte Stimmung.

0
Carolinchen1389 25.05.2017, 08:58

Ok danke für deinen Rat werd mir die Tabletten mal holen :) sehr hilfreich.

0

Wenn du Sorgen hast dann geh zum Kardiologen

Deine Angst, Herzangst, verstärkt das Herzstolpergefühl. Alles psychisch bedingt bei dir, weil du herzgesund bist. Psychologen behandeln das und nicht Kardiologen. Beruhigungstees aus Baldrian oder Johanniskraut können dir ebenfalls helfen. Auch in Pillen erhältlich

Carolinchen1389 18.05.2017, 23:22

Nun ja,
Ich habe mal
Eine Therapie gemacht wegen Panikattacken,
Diese ist nun 3 Jahre her. Ich habe keine Attacken mehr. Diese Herzstolperer tauchen einfach so auf, im Ruhezustand, bei Stress,
Selbst wenn ich nicht daran denke,
Sie kommen ständig. Mir wurde auch schon mal beim
Autofahren schwarz vor Augen und musste schnell anhalten :-/ soll ich einfach mal zu meinem
Hausarzt gehen und mit dem mal
Darüber sprechen ?

0

Was möchtest Du wissen?