Ich habe in Excel verschiedene Nummern mehrfach in der ersten Spalte. Nun möchte ich eine Nummer suchen und von dieser den Maximalwert und Minimalwert suchen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

vorab: Wenn man Hilfe möchte, sollte man die Schilderung so verfassen, dass jemand, der die Tabelle nicht kennt, nachvollziehen kann, wie diese aufgebaut ist. Das beugt unnötigen Nachfragen vor.

Zum Thema: Ich interpretiere mal als Beispiel wie folgt. Du hast in Spalte A Kundennummern, in Spalte B Umsatz des Kunden und zumindest in Spalte C noch eine Zuordnung des Umsatzes, z.B.: Monat oder KW.

Du willst wissen, welcher der höchste und der niedrigste Umsatz des Kunden war.

Formel:

{=KGRÖSSTE(WENN(A$1:A$1000=1;B$1:B$1000);1)}
{=KKLEINSTE(WENN(A$1:A$1000=1;B$1:B$1000);1)}

Matrixformel: Eingabe erfolgt ohne {}, Abschluss der Formel mit STRG + ALT + ENTER.

Falls du den 2.-größten/-kleinsten Wert auch wissen willst, kannst du  einfach hinten die 1 zur 2 machen. Ansonsten könnte man auch mit Max und Min, statt Kgrößte udn Kkleinste arbeiten.

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich1weiss1nicht
15.06.2016, 10:23

Danke, das ist meine erste Frage hier. Ich habe nicht gesehen, wo ich die Frage genauer beschreiben kann.

Funktioniert das dann hier auch mit kgrösste?

Beispiel:

1        50

1        80

1        30

2        20

2        80

3        90

3        60

3        50

Jetzt habe ich eine extra Zelle in der ich beispielsweise 1 eintrage, dann möchte ich als Maximalwert 80 und als Minimalwert 30 ausgegeben haben.

0

Du hast in der ersten Spalte Zahlen und in der zweiten Spalte Werte zu den Zahlen, deren Maximum du pro Zahl in der ersten Spalte herausfinden willst? Dann könntest du es so versuchen:

=MAX(WENN($A$1:$A$10=A1;$B$1:$B$10;""))

Schreibe sie in die dritte Spalte.
Diese Formeleingabe musst du mit Strg + Shift + Enter abschließen.
Danach kannst du die Formel herunter ziehen.

MAX ignoriert Leerzellen. Deswegen dürfte das kein Problem darstellen.

Für das Minimum einfach MAX durch MIN ersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich1weiss1nicht
15.06.2016, 10:11

Danke, genau das war auch mein Ansatz.

Hier bin ich aber auf ein Problem gestoßen.

Bis Zeile 99 funktioniert die Formel einwandfrei. Nach 99 Zeilen funktioniert die Formel nicht mehr.

Gibt es hier dann einen Lösungsansatz?

Oder eine Alternative?

0

Pivottabelle anlegen zu deinem Zahlenbereich und da dann zu jedem Wert aus der 1. Spalte das "Maximum" und "Minimum" der 2. Spalte anzeigen lassen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

schau doch mal, ob dir das hier weiterhilft:

http://www.excel-helfer.de/funktionen-von-excel-mittelwert-max-und-min.html

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich1weiss1nicht
15.06.2016, 10:02

Danke, aber ganz so trivial ist es nicht.

Beispiel:

1        50

1        80

1        30

2        20

2        80

3        90

3        60

3        50

Jetzt habe ich eine extra Zelle in der ich beispielsweise 1 eintrage, dann möchte ich als Maximalwert 80 und als Minimalwert 30 ausgegeben haben.

Wie kann ich dies mir ausgeben lassen?

0

mach das doch mit einer Matrix auswertung

=MAX(WENN(A1:A8=1;B1:B8))

Formel mit shift+strg + Enter abschließen

für den Min Wert einfach MIN statt MAX verwenden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ich1weiss1nicht
15.06.2016, 10:14

Danke, genau das war auch mein Ansatz.

Hier bin ich aber auf ein Problem gestoßen.

Bis Zeile 99 funktioniert die Formel einwandfrei. Nach 99 Zeilen funktioniert die Formel nicht mehr.

Gibt es hier dann einen Lösungsansatz?

Oder eine Alternative?

0

Was möchtest Du wissen?