Ich habe in den letzten zwei Jahren Abgeltungssteuer bezahlt für ein Festgeldkonto. Ich habe übersehen, einen Freistellungsauftrag zu erteilen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Abgeltungsteuer ist nicht Teil der Steuerfestsetzung und kann daher auch nicht rechtskräftig werden.

Die Steuer wird im Teil "Abrechnung" berücksichtigt, genau so wie die einbehaltene Lohnsteuer.

Hierfür gilt nur die Zahlungsverjährung, und die ist mit Sicherheit noch nicht eingetreten.

Also: Die Steuerbescheinigung 2014 an das Finanzamt zu Deiner Steuernummer schicken mit einem kurzen Anschreiben, dass die Abrechnung des Einkommensteuerbescheides 2014 geändert werden soll,

Aber wegen ein paar Eurocent würde ich diese Aktion nicht durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur für Jahre, wo der Einkommensteuerbescheid noch nicht Rechtskräftig ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Helmuthk 06.03.2016, 21:09

Was wird rechtskräftig?

Die Ermittlung der Besteuerungsgrundlagen und die Festsetzung der Einkommensteuer.

Was kann nicht rechtskräftig werden?

Die Abrechnung und damit auch die Anrechnung der Abzugssteuern.

Dieser Teil kann geändert werden bis zu Eintritt der Zahlungsverjährung.

Das ergibt sich auch  indirekt auch aus der Rechsbehelfsbelehrung.

0

Was möchtest Du wissen?