Ich habe in 5 Stunden eine mündliche Prüfung, wie die Aufregung minimieren?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ganz ruhig bleiben, wenn Du jetzt noch wie verrückt Dir schnell Sachen durchliest, wirst Du nur noch nervöser.

Geh mal in die Apotheke und hole Dir Bachblüten-Notfalltropfen, gerade vor einer Prüfung sind die sehr gut. Man wird ruhiger und besonnener, hat auch keine sedierenden Nebenwirkungen, keine Bange. Ich habe die schon oft selbst genommen, hier ein Link dazu

http://www.bach-blueten-therapie.de/category/die-notfalltropfen/

Einfach ein paar Tropfen auf die Zunge fallen lassen, die Dosis kannst Du auch den Apotheker fragen.

Und versuch vorher was zu essen und genug zu trinken. Wer nicht trinkt, ist nicht konzentrationsfähig.

Alles Gute für heute, das wird schon!! lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach dich doch nicht verrückt. Es gibt zwischen "mit Bravur bestanden" und "mit Schimpf und schande durchgefallen" viele Zwischenstufen. Du musst ja gar nicht alles wissen. Und das meiste wird du beantworten können. Viel Erfolg - Augen zu und durch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OharaVigne
18.05.2016, 09:23

Die Sache ist die: Der Stoff entspricht 2 Aktenordnern mit beidseitig beschriebenen Skripten (Lernzeit 3 Wochen). Man muss sich in der Prüfung 2 Fragen aus einem großen Stapel ziehen und muss beide zu 50 % beantworten können. Wenn man also schon die erste zieht und nicht viel dazu sagen kann, kann man den Raum eigentlich wieder verlassen und ist durchgefallen.

Und man muss zwingend die gezogen Karten beantworten und darf keine dritte oder so ziehen. Und was 50 % sind liegt natürlich im Ermessen der zwei Prüfer.

Dankeschön!

0

Würde an deiner Stelle nichts mehr lernen. Soll eher hinderlich sein.

Mir ist jetzt schon klar, dass ich nachher durchfallen werde -.-

Am besten zu glaubst nicht alles, was du denkst  ;-))

Und weiter: Davon wird die Welt nicht untergehen.
Du darfst nicht glauben, dass dein ganzes Glück oder deine Lebensfähigkeit alleinig von dieser Prüfung abhängt, einfach, weil es unwahr ist!

Oder: Wenn du das schon weißt, brauchst du doch nicht mehr aufgeregt zu sein  ;-)))
Dein Leben wird/würde auch mit diesem Scheitern weitergehen, und das nicht zwingend schlecht.
Solange du aufrichtig bemüht bist, aus deinen Fehlern lernen willst, bist du erfolgreich!
Im Leben scheitern alle Menschen immer wieder. Na und?  ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habs geschafft, hatte halbwegs Glück mit den Fragen. Eine SEHR einfache und eine, die eigentlich relativ kompliziert war.

Allerdings ist morgen das gleiche Spiel nochmal und erst dann habe ich endgültig bestanden - oder auch nicht. Also wenn ich morgen nicht bestehe, ist das Ergebnis von heute (bestanden) auch ungültig.

Meine Aufregung vorher blieb unverändert hoch :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir ist jetzt schon klar, dass ich nachher durchfallen werde -.-

Diesen Satz verbanne sofort aus´m Schädel!!! Garnix mehr machen, abschalten! Jetzt noch zu pauken bringt eh´nix mehr! Stell´Dich lieber vopr´n Spiegel und sag´dem Gegenüber 1000mal:Du schaffst das schon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?