Ich habe in 3 Tage ein Gericht Termin und bin Krankgeschrieben. Akzeptieren die das?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Und Du bist nachweislich so ! krank, dass Du nicht bei Gericht erscheinen kannst?

Übrigens selbst für einen Termin beim Arbeitsamt reicht eine allgemeine Krankschreibung meist nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adriana2211
08.11.2016, 19:39

ich leide unter Angstzustände und ohne Anwalt kann ich nicht gehen und
bin von Neurologe Krankgeschrieben mit einem Atest habe dem Gericht
eingereicht.Das Gericht sollte mir einen Anwalt frei stellen weil ich
keine Geld habe dem Anwalt zu bezahlen, das hat mir der Arzt in dem
Atest geschrieben.

0

Worum geht es denn?

Du bist arbeitsunfähig, mehr nicht.

Solltest du aus gesundheitlichen Gründen nicht zum Gerichtstermin erscheinen können, reicht ein "Krankenschein" nicht. Man kann auch mit eingegipstem Arm oder Bein zum Gericht, mit Erkältung, mit eigentlich den meisten Verletzungen und/oder Unpässlichkeiten.

Sofern es aber wirklich nicht geht, etwa wenn du mit 40 Grad Fieber bettlägerig bist (was du nicht bist, sonst würdest du hier nicht schreiben) oder an einer extremen Magen-Darm-Sache mit den unangenehmen Folgen laborierst, oder du stationär im Krankenhaus bist und am Gerichtstermin operiert werden sollst, o.ä., dann bitte um eine Verschiebung des Gerichtstermins.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adriana2211
08.11.2016, 19:37

ich leide unter Angstzustände und ohne Anwalt kann ich nicht gehen und
bin von Neurologe Krankgeschrieben mit einem Atest habe dem Gericht
eingereicht.Das Gericht sollte mir einen Anwalt frei stellen weil ich
keine Geld habe dem Anwalt zu bezahlen, das hat mir der Arzt in dem
Atest geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?