Ich habe immer wieder stechende Schmerzen b.Aufstehen am außeren Hüft/Pobereich;kann nicht auftreten

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schwer zu sagen, aber deiner Beschreibung nach könnte es tatsächlich was neurologisches sein. Falls es der Ischias sein sollte kann man das u.U. tatsächlich mit Spritzen behandeln, das kann aber im Einzelnen nur dein Arzt beurteilen. In manchen Fällen kann auch eine Spaltung von Muskeln indiziert sein.

es kann Ischias sein aber auch Gelenkverschleiss in den Hüften oder oder oder! Erst mal vom Arzt Gewissheit schaffen lassen!

beim Ischias würde der schmerz, meines erachtens nach, nicht so unregelmäßig sein...

Schmerzen im unteren Rücken rechte Seite?

Hallo Leute,

hab folgendes Problem seit ein paar Tagen habe ich im unteren Rücken auf der rechten Seite Schmerzen. Diese habe ich nicht im Liegen aber bücken geht absolut nicht Sachen wie Socken anziehen fast unmöglich und wenn ich lange sitze hab ich auch Schmerzen. Wenn ich mein Oberkörper nach rechts drehe kommt der Schmerz auch. Wenn ich vom Sitzen aufstehe hab ich den Schmerz auch bis ich komplett aufrecht stehe. Ein und Aussteigen aus dem Auto ist ne Qual. Wenn ich ne falsche Bewegung mache kommt der Schmerz auch der ist kurz stechend aber sehr schmerzvoll hab mal gegooglet und dachte es sei der Ischias aber das trifft irgendwie nicht ganz hab den Lasegue Test gemacht und keinerlei Schmerz empfunden. Ich weiß ich sollte zum Arzt aber eventuell hat jemand von euch einen wertvollen Tip. Vielen Dank

...zur Frage

Seit über einem Monat Rückenschmerzen, Bereich LWS. Hilfe!?

Hallo Community!

Ich habe seit über einem Monat Rückenschmerzen (LWS-Bereich, zum Teil auch Ischias) mit Ausstrahlung in die Beine. Anfangs nur dumpf, dann brennend, stechend, bohrend, anfallartig und lange. Innert 2 Tagen ist es schon zwei Mal vorgekommen, dass ich mich nicht mehr bewegen konnte. Zum ersten Mal letzten Sonntagabend gegen 19 Uhr strahlten die Schmerzen von aussen in den Oberschenkel. Innert kürzester Zeit war das ganze Bein mit vielen kleinen Nadelstichen (vom Gefühl her) übersät. Dieser Zustand hielt über 6h an! Bewegen im Liegen? - keine Chance! Schlafen konnte ich lange Zeit auch nicht, da keine Position Linderung versprach, bis dann mal die Schmerzen wichen. Am letzten Dienstagabend dann wieder das Selbe, allerdings am rechten Bein und dauerte höchstens 3h an. Das war dann der Zeitpunkt, bei dem ich mich entschied zum Arzt zu gehen. War ich dann auch am Donnerstag und dieser hat mich auf Grund dessen relativ "notfallmässig" zu einem MRI einschreiben lassen; der Termin war heute Mittag (während dem MRI Schmerzen im rechten LWS-Bereich, welche ich schon kannte, aber bis jetzt immer noch anhalten).

Nun habe ich die CD mit den Bildern vor mir liegen (und hab auch schon einen Blick rein geworfen, kann aber nix erkennen) und kann nicht auf den Termin nächster Woche beim Hausarzt warten. Wahrscheinlich gehöre ich nun einfach zu der Kategorie Mensch...

Ich weiss, dass eine definitive Diagnose nur (m)ein Arzt stellen kann. Dennoch drängt es in mir, zu wissen was los ist. Kennt jemand diese Symptome und kann eine Hypothese aufstellen?

Bin für alles dankbar :)

...zur Frage

Habe viele Symptome, kommt das von den Nerven, Rücken, Ischiasnerv oder den Bandscheiben?

Seit ca 4 Wochen habe ich Probleme, zuerst fing es mit den Beinen an. Schon nach wenigen Minuten, sind mir die Beine beim sitzen-täglich, eingeschlafen. Egal ob im Kino, in der Pause bei der Arbeit. Ein Bein ist auch immernoch angeschwollen.Außerdem kurze Krämpfe in der Wade oder Oberschenkel, an unterschiedlichen Stellen Zuckungen oder pieksen, kribbeln,kurze wärmegefühle im Bein, stechen in der rechten Fußsohle-täglich. Ich hatte jetzt auch schon paar mal am Mund kurze pelzigkeitsgefühle/Zuckungen. Einmal beim Yoga habe ich etwas kribbeln gespürt, von der Hüfte bis runter in den Fuss und dannach bis zum nächsten Tag hatte ich Beine wie Pudding. Ich war schon beim Hausarzt und er meint, es könnte mit dem Ischiasnerv zu tun haben und hat mir an ein paar Stellen an der Hüfte rumgedrückt (tat auch weh..) Seit dem bekomme ich immer mehr schmerzen im Rücken / Hüfte/ Popo. Er hat mich auch zu einem Neurologen und Orthopäden überwiesen. Was ich komisch finde, ich habe gehört, dass beim ischiasnerv die schmerzen bis ins Bein ausstrahlen, bei mir hatte ich aber zuerst Probleme mit den Beinen und jetzt kommt der Rücken dazu.( Rückenschmerzen werden bei sitzen, beugen oder stehen schlechter, bei laufen besser)

Was kann das nur sein ?! :(

...zur Frage

Schmerzen in der Kniekehle vom Bürostuhl?

Hallo! Ich habe Schmerzen in der Kniekehle. Krampfartig, stechender Schmerz der in den Unterschenkel zieht. Kann der Schmerz durch einen nicht ergonomischen Bürostuhl auftreten?

Vielen Dank im Voraus. Mit freundlichen Grüßen Angela

...zur Frage

nach Bandscheibenvorfall, Ischiasnerv Entzündet? 20j alt

Hi, und zwar habe ich seit 2 Wochen wieder heftige Schmerzen am unteren Lendenwirbel und ich merke das der Ischias Nerv hinten links vom Rücken bis in den Po sticht.

Bin erst 20 Jahre alt und hatte Oktober letzten Jahres einen Bandscheibenvorfall am unteren Lendenwirbel. Habe das MRT bild noch auf CD hier liegen. Damals war die Bandscheibe auf den Ischias gedrückt und die schmerzen waren zeitweise Unerträglich!Nach 2 Monaten schmerz und etlichen Infusionen ging ich zu einer Heilpraktikerin die hat mich dann mit so einer Karl-Preuss Methode eingerenkt. Nachdem ich eingerenkt wurde hatte ich die höllischsten Schmerzen meines Lebens, sogar so stark das ich mich übergeben habe und einfach eingeschlafen bin. Zwei stunden Später wurde ich wieder wach und der Schmerz war WEG!

So, jetzt ist es so ähnlich wie vor einem halben Jahrdie Schmerzen sind da aber sie gehen auch teilweise wieder weg nach 300 Metern Fussmarsch fängt es wieder Höllisch an weh zu tun und der Ischias fühlt sich so richtig entzündet an! Habe bis vor einem Jahr noch Aktiv Sport getrieben im verein(3 mal pro woche) und habe dann ein halbes Jahr aufgehört und bin dann mit einem Kollegen der bei der Marine stationiert ist, Eisschwimmen gegangen. Was der größte Fehler meines Lebens war! denn seitdem hab ich den Huddel mit dem Rücken.Ich fühl mich auch sehr eingeschränkt in meinem Lebensstil. Bin normalerweise ein Mensch der immer unterwegs ist. Aber seit Oktober geht garnix mehr!Geschweige denn von meiner verlorenen Arbeit...

So nun zu meiner Frage ;-)

Kann es sein das der Ischias nur entzündet ist und wieder von selbst irgendwie abheilt oder kann es auch wieder eine verschiebung der Bandscheibe sein? oder sogar beides?Ich habe fürchterliche Angst vor dem Schmerz wenn ich mich wieder einrenken lasse,auch wenn der Schmerz danach verschwunden war, hatte ich ganz stark das gefühl das diese Einrenkmethode Gar Nicht gut für mich und mein Körper war.

Und noch eine wichtige Frage: Wird dies mich mein ganzes Leben lang begleiten? ich mein wird der Schmerz immer wieder auftauchen? oder gar irgendwann nicht mehr aufhören?

War bei 4 Orthopäden und alle 4 waren Schwachköpfe und konnten mir nicht einmal richtig erklären was ich habe und sagten alle nur was so in der richtung wie:"Die Zeit heilt alle wunden, nur gedult wir Pumpen dich jetzt 3 Monate lang mit Medikamenten voll und dann wird alles gut, nur dein Gehirn kann dadurch ein wenig eingeschränkt werden und du wirst dich benebelt fühlen." Na Danke!

Ich hoffe ihr habt etwas Verständniss und etwas Zeit mitgebracht, ich musste des unbedingt loswerden und würde mich freuen eure meinungen/berichte/erfahrungendazu zu hören und sie mit euch zu teilen.

liebe grüße marionette2k

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?