Ich habe immer wahnsinnige Kopfschmerzen. Was kann ich tun?

10 Antworten

Wie indolent muss ein Mensch sein, wenn er " ca. ein halbes Jahr " Kopfschmerzen hat, viel von diesen Schmerzen berichtet, aber nicht ein Wort über stattgehabte ärztliche Untersuchungen und deren Ergebnisse ? --- Kopfschmerzen können leider zig Ursachen haben. Du fragst " was hilft " . In der Medizin hat man vor die Therapie die Diagnose gestellt. Soll heißen, eine ausführliche ärztliche Untersuchung ( möglicherweise bei diversen Spezialisten : Internist, Neurologe, Orthopäde , Augenarzt, HNO etc. ) ist dringend erforderlich. Erst dann wirst Du erfahren, welche Therapie geeignet ist, Dir zu helfen.

hallo, ich hab zwar nicht so oft Kopfschmerzen aber wenn geht es mir genau so wie dir,auch das mit dem essen ist bei mir gleich, was bei mir da immer hilft ist wenn ich mir einfach ne Flasche Wasser nehme und so viel ich kann trinke, ich höre nicht auf erst wenn ich echt nichts mehr runter bekomme,dann tuts zwar trotzdem noch weh aber nach einer weile geht es dann auch schon weg.Fals es bei dir nicht helfen sollte kannst du auch nen angefeuchten Waschlappen ,also nen kalten,auf deine stirn legen , das beruhigt denn kopf ein bisschen von dem Stress am Tag.Wenn auch das nicht hilft solltest du echt mal zu einem Artzt gehen, der kann dir bestimmt sagen was du machen kannst :)

LG

****Hallo JonnyLove1,

wenn du erst am Nachmittag die erste Mahlzeit zu dir nimmst, dann ist dein Blutzuckerspiegel bis dahin schon sehr stark gesunken. Blutzuckerabfall ist aber einer der stärksten Migräneauslöser.

Für Menschen mit Migräne ist es wichtig, sich über den Tag verteilt gleichmäßig (und gesund) zu ernähren – dann hat man viel seltener Kopfschmerzen.

Die Schmerzklinik Kiel empfiehlt den Migränepatienten:

Achten Sie auf regelmäßige kohlenhydratreiche Mahlzeiten und trinken Sie ausreichend während des ganzen Tages. Starten Sie den Tag mit einem gesunden kohlenhydratreichen Frühstück und achten Sie darauf, keine Mahlzeit auszulassen. Eine kleine kohlenhydratreiche Mahlzeit (z.B. Müsli, Vollkornbrot, Vollkornbrei) kurz vor dem Schlafengehen kann helfen, die nächtlichen und morgendlichen Attacken zu verhindern. Diese entstehen oft durch den Blutzuckerabfall während der Nacht.

http://www.schmerzklinik.de/service-fuer-patienten/migraene-wissen/verhalten/

Probiere einfach mal aus, eine Woche lang regelmäßig zu frühstücken (Vollkornbrot mit Belag oder Müsli mit Obst). In die Schule solltest du dir auch ein Pausenbrot und etwas zu trinken mitnehmen. Ich bin sicher, dass sich deine Kopfschmerzen dann reduzieren.

LG Emelina

Tipps? Migräne? Tabletten? Preis?

Hallo ihr lieben.
Ich hatte dieses Wochenende, also seit Freitag richtig richtig starke Kopfschmerzen. Ich vermute Migräne. Weil gestern ist das langsam abgeklungen und ich hatte noch Schwindel, Übelkeit, und war schwach. Also ja. Ich habe versucht die Kopfschmerzen wegzubekommen mit Ibuprofen und Paracetamol, aber das leider erfolglos. Ist es normal das diese Tabellen nicht helfen? Weil die sind ja eig schon stark. Naja ich hatte/ hab meine Regel vielleicht könnte es damit zutun haben? Jedenfalls habe ich mir jetzt bei der Apotheke Tabletten geholt. In dieser Packung sind 2 Tabletten drinne. Also stärkere und die sollte man wirklich nur bei migränesnfällen nehmen. Ich finde 7€ für 2 Tabletten schön teuer aber ich habe ja sowas auch selten. Es war unerträglich. Und sie hat gefragt ob es vielleicht mit der Regel zusammenhängen könnte. Hat jemand Erfahrung und Villt andere Tabletten zu empfehlen die Villt billiger sind? Ich wäre es nächstes mal ausprobieren :) sowas kommt ja selten vor und wenn es hilft hat sich das Geld ja gelohnt. :)
Lg^^

...zur Frage

Sind das Migräne? Was kann ich dagegen tun?

Hallo liebe Community,

gestern Abend wurd mir auf ein mal leicht schwindelig und ich konnte die Tasten auf meinem Handy schlecht sehen, weil es irgendwie verschwommen und unscharf war. Generell hatte ich das Gefühl als würde ich alles in einer Art "slowmotion" mitbekommen. Plötzlich habe ich starke Kopfschmerzen bekommen. Es war ein stechender Schmerz überm Auge in der Stirn und hinten am Kopfende zum Hals. Meine Sicht wurde immer schlimmer und irgendwann konnte ich das was ganz außen passiert nicht mehr sehen weil es so milchig verschwommen war. Als hätte ich Scheuklappen auf. Der Schmerz im Kopf wurd immer stärker und blieb den ganzen Abend. Irgendwann nachts musste ich mich dann übergeben, was glaube ich durch den ganzen Schmerz kam.

Jetzt ist das ganze ja schon ein paar Stunden her aber ich habe immer noch ganz leichte Kopfschmerzen in der Stirn und das Sehen fühlt sich auch etwas merkwürdig an.

Ich weiß nicht ob das Migräne ist. Ich hatte schon 3 mal Migräneanfälle aber 3 mal innerhalb eines Jahres also wirklich nicht oft. Und da waren die Symptome anders. Ich hatte einfach extreme Kipfschmerzen und Licht- bzw Geräuschempfindlichkeit. Kann das trotzdem Migräne gewesen sein? Woher kommt das und was kann ich dagegen tun?

Danke schon mal im vorraus!

...zur Frage

Seit 5 Tagen Kopfschmerzen, Migräne

Hallo,

Ich bin 16 und ich war vor einem halben Jahr schon mal bei einem Neurologen weil ich so viel Kopfschmerzen hatte und der hat halt festgestellt das es Migräne ist und das mich das mein ganzes Leben beeitrn wird. So ich hab halt so pro Woche 1,2 mal Migräne manchmal aber auch gar nicht. Aber seit 5 tagen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen und manchmal auch Migräne wo es dann schon so schlimm ist das ich mich gestern übergeben müsste. Und wenn ich auf meine schlafen Drücke tut das weh

Mein Hausarzt hat erst in 1 Woche einen Termin für mich und ich hab echt Angst das es was schlimmes ist weil das ist doch nicht normal so viel Kopfschmerzen zu haben. Was kann das sein?

...zur Frage

ist das Normal Blind zu werde?

Ich bekomme bevor ich kopfschmerzen irgendwas mit den Augen. Ich werde für einige Zeit bind und kann nichts mehr sehen. Das hält so eine Stunde an. Nachdem ich dann wieder sehen kann fangen meine Hände an sich betäubt zu fühlen und dieses taubheits Gefühle geht von den beiden Händen bis zu meiner Lippe die dann auch betäubt ist. ich kriege kopfschmerzen nachdem ich nichts mehr spüre. Sobald ich an den händen nichts mehr spüre kriege Panik und meine Kopfschmerzen werden stärker. Nachdem mene Hände wieder normal sich anfühlen habe ich nur noch stundenlange andauernde Kopfschmerzen´.

Ein Arzt meinte dass es sich um ein einfache Migräne Symptome handelt aber das glaube ich nicht. War übrigens schwer diese Frage zu stellen da ich gerade in der Rechtemn hand und meiner Lippe nichts mehr spüre und deswegen nicht genau weiß wechen Buchstaben ich drücke.

...zur Frage

Ablenkung bei Kopfschmerzen?

Hallo. Wie ich erst vor knapp einer Woche erfahren habe, habe ich Migräne. Das alles kam raus weil ich in letzter Zeit täglich Kopfschmerzen hatte. Ich musste dann jeden Tag mehrere Schmerztabletten nehmen sonst hätte ich es nicht ausgehalten. Mein Arzt hat gesagt, dass die schmerzen in letzter Zeit von davon kommen, dass ich zu viel Tabletten genommen habe. Ich darf bis Februar jetzt nichts mehr gegen die schmerzen nehmen. Das bedeutete also das ich wie auf Entzug bin. Habt ihr für mich ein paar Tipps wie ich mich am besten ablenken kann und nicht an die Schmerzen denken muss oder was anstatt Tabletten noch helfen könnte?

Danke schon mal.

...zur Frage

Asperin Tabletten wasserlöslich

Ich habe bon den Asperin Tabletten (siehe Bild) 3 genommen . Habe gerade ebend erst gelesen das man nur eine nehmen darf und bei einer 2 Tablette eine Stunde warten sollte .Ist das schlimm / könnte irgendetwas passiern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?