ich habe Hyperinsulnismus. dadurch übergewicht?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast in 1,5 Jahren 20 Kilo zugenommen, bist adipös trotz mehrere Diäten, willensschwach? (bei dem Dauerniedrigen Blutzucker wäre JEDER willensschwach!), hast kein Selbstbewußtsein, permanent Heißhungerattacken?

Ich vermute du hast seit 1,5 Jahre die Diagnose Hashimoto und bekommst seither Thyroxin, was eigentlich gut ist. Aber jetzt kommts...leider ein verbreitetes Übel.

Du bekommst 75µg Thyroxin pro Tag, dauerhaft!

Ein Blick in die Fachinformation empfiehlt für Erwachsene mit Restschilddrüse zwischen 100-200µg pro Tag. Und in deinem Alter gehörst du schon zu den Erwachsenen bei diesem Thema, durch die Pubertät wo alles in der Entwicklung ist darf man keinesfalls kleckern.

Also grobe Faustregel für eine erste Zieldosis berechnen manche Kliniken 1,6µg/Kg Körpergewicht als Tagesdosis, von der aus man dann nach und nach einen TSH zwischen 0,3-1,0 einstellt.

Wenn du 97 Kg wiegst, dann solltest du demnach 150µg Thyroxin pro Tag bekommen. Nach 2 Monaten frühestens kann dein Arzt dir Blut abnehmen und den TSH mittels Thyroxin dann zwischen 0,3-1,0 einstellen.

Vitamin D zu substituieren ist gut und nötig bei Hashimoto. Bekommst du Vigantolöl 20.000 I.E., 3 Tropfen täglich?
Ansonsten empfehle ich Dir noch in der Pubertät befindlich als Abnehmhilfe auch Schafgarbetee 3 Tassen täglich.

Du kannst aber dein Schicksal in die Hand nehmen, wie Du ja auch hier durch deine Frage hier im Forum schon zeigst:) Den Arzt wechseln oder deinem Arzt empfehlen die Fachinfo zu lesen und/oder Dir die 150er Dosierung verordnen lassen oder selber die Dosisfindung vorantreiben. Andererseits könntest du auch deinen Schulabschluß dein Leben lang betrauern..oder bist du schlau und konzentriert und hast gute Noten?...vielleicht weil du dir deinen permanent zu niedrigen Hypothyreose-Blutzucker immer mit Süßigkeiten tunst;)

Hast du einen Endokinologen oder Nuklearmediziner, der deine Schilddrüsentherapie mal in die Hand nehmen kann.

Wie hoch war dein letzter TSH, Ft3, Ft4 ?

Dobby111 04.02.2013, 21:10

danke :) ich weiß die genauen werte nicht also weiß nciht wo ich die habe aber eins weiß ich ... ich habe ja ienen gluckose test geamcht. dort hatte ich anfangs ( nüchtern oohne gluckose ) einen wert von 34 ( er darf eig. nciht höher als 17 sein. ) als ich dann das gluckose getränk zzzu mir genommen habe wurde nochmal blut abgenommen. es stieg rasant auf 500 an obwohl es nciht mehr als 80 sein darf. dfann viel es langsahm auf 335 ab und shcließlich wieder auf 34. es stieg schnell an und ging halt auch wieder schneller zurück also sodass ich hunger habe xD ich bekomme nun auch noch metformin 500 das soll das schwanken udn dauernt hunger haben weg machen also verhindern abe rbios jetzt keine besserung :/

0

Da du offenbar in den letzten 1 1/2 Jahren 20 Kilo zugenommen hast, ist nicht anzunehmen, dass du aus eigenem Antrieb und mit der Diagnose jetzt langfristig abnimmst. Das ist zwar eine harte Aussage, entspricht aber der Erfahrung.

Was sagt denn der Arzt, der die Tests gemacht hat?

Ich meine, du müsstest dieses Problem in einem Klinik- bzw. Kuraufenthalt unter Anleitung angehen.

SoWichtig 18.01.2013, 13:23

Kur hilft nicht, das was man da lernt könnte man auch im Buch lesen (unten), komm grad von einer AbnehmKur und es war schrrecklich und Sinnlos

0
Dobby111 26.01.2013, 19:15

öhm woher weißt du das ich in 1 1/2 Jahren 20 kg zugenommen habe O_O ? steht das irgendwo ..m?

0

Was möchtest Du wissen?