Ich habe heute ein Brief bekomme von Rechtsanwalt Erik Hammer. Ich müß ein betrag von 279,00 EUR + 70,20 EUR zahlen. Ich weiß nicht was soll ich machen?

Bild 1  - (Rechnung, Habibi.de ) Bild 2 - (Rechnung, Habibi.de )

21 Antworten

Hast du dich wirklich dort angemeldet? Wenn ja wird dir nichts anderes übrig bleiben als zu zahlen.

Falls nein: Du könntest Opfer eines Identitätsdiebstahl geworden sein, also solltest du zur Polizei gehen. Die Täter könnten unter deinem Namen noch andere Dinge angestellt/gekauft haben!

...oder das ganze ist nur ein Fake, trotzdem solltest du es erstmal ernst nehmen.

Ich habe da eingemelden nur für komische preise nachgüken.. und das was. Und zwei Wochen später ich bekomme zuerst Rechnung und dann noch später diese Brief..😠

0
@Smoke666

Also hast du dich angemeldet und somit eine Anmeldegebühr (laut Brief wird darauf auch eindeutig hingewiesen) akzeptiert - also wirst du um die Zahlung nicht herumkommen.

0
@Jokerisback007

Falsch er wird nicht zahlen müssen. Selbst wenn er zahlt wird er nach zwei Wochen um erneut 1000Euro erpresst.

1

Jeder hätte Jeden dort anmelden können. Der Ip-Adressen Nachweis ist definitiv fehlerhaft. Woher will Herr Hammer wissen ob Sie sich dort angemeldet haben oder ob es ihr Nachbar war der sie hasst? Es erfolgte kein Abgleich mit dem Internet Service Provider wo Sie ihren Haustelefon DSL Vertrag haben. Diesen bekommt Herr Hammer nicht. Er müsste einen Richter beauftragen der wiederum DEN ISP verpflichten könnte die Daten herauszugeben(Das muss innerhalb von 4Wochen nach Anmeldung geschehen und das macht kein Richter wegen den massiven Vertragsmängeln). Da der ISP aber nur maximal 4 Wochen die Daten speichern darf und muss steht Herr Hammer ohne jeden Nachweis da. Schon Dumm wenn die Technik den Abzockern das Handwerk legt.

Erstens ist der Nachweis der IP Adresse total fehlerhaft. So wurde bei meinem Nachbarn eine Ip aus Berlin angegeben, obwohl dieser in Köln wohnt.

Also stimmt die Ip-Adresse schonmal nicht mit der ihres DSL Anschlusses überein.

Es gibt zwei Arten sich zu verhalten.

1: Sie zahlen und werden nach zwei Wochen erneut zu Zahlung aufgefordert und das immer und immer wieder!!!

2:Sie zahlen nicht aber halten bloß die Füße still, da falls sie Habibi verklagen sollten diese 1000 Euro verlieren

3. Habibi wird SIe nicht verklagen da diese JEDES Urteil verlieren vor Gericht!!!!

deswegen

NICHT ZAHLEN!!!! und

Negative Feststellungsklage einleiten

HABIBI VERLIERT ALLE KLAGEN DER OPFER VOR GERICHT!!!

https://www.facebook.com/Habibide-Chemnitz-B2B-Urteile-aktuell-gegen-Abzocke-168038483348124/
Desweiteren wäre es gut diesen Anwalt bei der Zulassungsbehörde zu melden.
und natürlich die Kontoklatsche nicht vergessen!!!! Die Banken kündigen denen regelmäßig das Konto, da dass den Ruf jeder Bank schadet solchen Leuten ein Konto zu Verfügung zu stellen. Dh. KEIN KONTO KEIN GELD!!!

Da Habibi sowieso vor Gericht verliert, bekommen Sie die Anwaltskosten erstattet auf Kosten der Abzocker.

Sollten Sie kein Geld haben übernimmt der Staat die Kosten.
Stichwort " Prozesskostenhilfe"
Anleitungen und Anwälte sowie der gesammte Wiederstand!!!!

auf:

https://www.facebook.com/Habibide-Berlin-Abzocke-Infoportal-583212988364710/
Jeder der Behauptet das Sie zahlen sollen ist ein FAKE ACCOUNT von HABIBI!!!!!
Auch ältere gutefrage Accounts wurden gekauft.

Brief vom Rechtsanwalt nach Videokamera auf Mietgrundstück nach §823 BGB

Guten Abend,

ich habe eine Mietwohnung in Hamburg. Auf diesem Grundstück wird regelmäßig mein Auto zerkratzt! Hier sollte man wissen, dass das Verhältnis mit den Vermietern (die auch auf dem Grundstück wohnen) aufgrund Schimmelproblemen und Rechtsstreit sehr gestört ist.

Da der Verdacht nahe liegt, dass die Vermieter selbst das Auto regelmäßig als Rache mutwillig zerkratzen habe ich eine Kamerattrappe installiert. Nicht eine Woche nach Installation kam heute ein Brief von deren Rechtsanwalt, dass ich nach §823 BGB die Persönlichkeitsrechte der Vermieter verletzt habe.

In diesem Schreiben werde ich gebeten die Kamera bis nächste Woche abzubauen und einen Betrag von 316 EUR zu zahlen. (Anwaltskosten) Ferner soll ich eine Strafbewehrte Unterlassungserklärung unterschreiben. Nun bin ich mir nicht sicher, ob dies damit erledigt wäre (Ich wäre auch bereit diesen Betrag zu zahlen) oder ob anschließend noch Entschädigungen zu zahlen sind. Im Brief ist auch ein Gegenstandswert von 3000 EUR angezeigt worden.

Sollte ich den Betrag zahlen und die Erklärung unterschreiben, oder sollte ich dagegen nun auch angehen und mir einen Anwalt suchen? Bin mir total unsicher...

Vielen Dank!

...zur Frage

Darf ein Handwerker mehr als die Anfahrt berechnen, wenn er erfolglos kam?

Leider hatten wir das Datum des Termins mit dem HW verwechselt. Unsere Schuld. Ich sehe auch total ein, dass wir die erfolglose Anfahrt des HW bezahlen. Aber über 60 EUR? Auf der Rechnung sind einzelne Posten aufgelistet, u.a. die Anfahrt, dann aber auch die "Arbeitsstunden" des Monteurs und noch einiges mehr. Ein Anruf dort ergab, das sei üblich (obwohl man mir anfänglich gesagt hatte, die erfolglose Anfahrt koste 40 EUR). Nun wie gesagt über 60 EUR. Ist das echt normal? 60 EUR für NIX?

...zur Frage

Rechtsanwalt kps schickt Brief mit Mahnung und hoher Betrag von Telekom - nie was mit Telekom zu tun gehabt - was soll ich machen ?

Ich hab von der Rechtsanwaltskanzlei ein Brief bekommen das ich Telekom ein Betrag zahlen muss plus Mahnung obwohl ich nie was mit Telekom zu tun hatte noch ein Vertrag abgeschlossen habe wie soll ich damit umgehen was soll ich machen ? Bitte um Rat. Danke

...zur Frage

Vollstreckungsbescheid während Abwesenheit (Krankenhausaufenthalt) erteilt, was nun?

Hallo allerseits,

Es gab eine Rechnung die ich einfach vergessen habe zu bezahlen. Wir sprechen über einen Rechnungsbetrag von 17 EUR.

Ich hatte eine Depression und musste deshalb auch ins Krankenhaus. Als ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, habe ich in meinem Postfach die Mahnungen, Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid auch gefunden.

Meine Frage ist. Was soll könnte ich einlegen (Einspruch?), um eine Wiedereinsetzung in den vorigen Stand zu erreichen?

Ich möchte die 17 EUR bezahlen, aber keine Gerichtskosten. Mahnkosten (5 EUR) wäre auch okay. Aber das Gericht hat nun 74 EUR festgestellt.

Bitte um Eure Tipps, was hier am besten getan werden kann, damit ich wegen 17 EUR nicht gleich 74 zahlen muss.

Danke im Voraus.

...zur Frage

Was ist wenn man angeklagt wird?

Wenn ich angeklagt werden würde, bekomme ich dann einfach ein brief? wenn ja von wem? bekomme ich dann einen brief vom rechtsanwalt? oder muss ich mich bei meinem rechtsanwalt erst melden und ihm sagen du ich brach deine hilfe ich wurd angeklagt? würd mich interessieren lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?