Ich habe heute Backfischstäbchen mit Pellkartoffeln gegessen, ist das gesund?

8 Antworten

Vermeintliche "gesunde Ernährung" ist immer eine reine Zeitgeisterscheinung. Hin und wieder nimmt das Ganze auch dogmatische und pseudoreligiöse Züge an.

Am Ende ist nix ungesund - und alles ist ungesund.

Nix macht dick und krank - und alles macht dick und krank.

Entscheidend sind einfach nur Maß und Menge. Abends mal ein Stück Schokolade oder ein Griff in die Chipstüte - was soll dagegen zu sagen sein? Es gibt schließlich auch ein Leben vor dem Tod! Jeden Tag fünf Snickers und drei Tüten Chips - und die Sache sieht schon anders aus, du verstehst ?

Also genieße deine Fischstäbchen bitte ohne Angst vor dem Sensenmann!

Dazu ein kleiner Witz, der ganz gut hierhin passt:

Ein Patient fragt seinen Arzt: "Herr Doktor, was genau muss ich machen, um länger zu leben?" Darauf der Arzt: "Nun, keinen Alkohol, keinen Tabak, kein fettes Essen, viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, kein Fastfood, keine Süßigkeiten, wenig Sex und keine wilden Parties". Darauf der Patient: "Und dann lebe ich wirklich länger?" Der Arzt: "Nicht unbedingt, aber es kommt Ihnen bestimmt viel länger vor!"

Prinzip erkannt?

Im Übrigen: Wenn man sich die Biografien der ältesten Menschen ansieht, die bislang auf unserer schönen Erde gelebt haben, so kommt man zu dem Resultat, dass genau diese Leute immer gepflegt auf das gepfiffen haben, was im Allgemeinen von den vielen Mainstream-Gesundheitspropheten ungefragt in die Welt gehustet wurde und immer noch empfohlen wird. Da wurde gefeiert, immer hart gearbeitet, gut, reichhaltig und bunt gegessen und auch hin und wieder ein Gläschen getrunken oder auch ein Zigarillo gequalmt - aber nicht jeder "Trend-Quatsch" mitgemacht.

Zuletzt: In den vergangenen Jahrhunderten hat sich Lebenserwartung der Europäer beinahe verdreifacht, was unter anderen auch an der hochwertigen Ernährung liegt. Natürlich ist auch heute nicht alles "perfekt", aber Grund zur Hysterie gibt es wirklich keinen.

Weiterhin mal guten Appetit!

An Pellkartoffeln gibt es nicht viel auszusetzten, wenn sie von guter Qualität waren.

Bi den Fischstäbchen: Zum Einen ist der Fisch oft von schlechter Qualität. Zum Anderen finde ich die Panade problematisch.

Gründe:

Prinzipiell muss das Gericht aber im Kontext mit deiner Gesundheit und gesamten Ernährugn gesehen werden. So ist es schwierig zu beurteilen.

Die Pellkartoffeln sind gesund, die Backfischstäbchen (Panade, Fett....) eher nicht, aber ab und an kann man sich das schon mal gönnen.

Was möchtest Du wissen?