Ich habe Haarausfall und frage mich, ob ich das habe weil ich keine Eier esse oder Fleisch?

5 Antworten

Zum Grundverständnis: Es kommt darauf an dass du alle Nährstoffe in ausreichender Menge bekommst, nicht, ob sie aus Eiern oder Fleisch kommen. Es gibt keinen Nährstoff, den man nur aus Fleisch oder Eiern beziehen kann. Der wahrscheinlichste Grund für Haarausfall ist, zu wenig Kalorien zu sich zu nehmen. Aber auch das kann man ohne weiteres ohne Fleisch und ohne Eier machen.

Einen typischen Anfängerfehler den man bei einer pflanzlichen Ernährung vermeiden sollte, ist einfach nur das Fleisch weg zu lassen, ohne die fehlenden Kalorien ausreichend mit pflanzlichen Lebensmitteln zu ersetzen. Dann kann es passieren, dass man plötzlich Gewicht verliert und sich allgemein energielos fühlt. Das passiert Umsteigern am Anfang immer wieder. Deshalb darauf achten genug Kalorien zu essen. Auch sollte man nicht versuchen, den Kalorienbedarf nur mit Obst und Gemüse zu decken. Dafür sind Hülsenfrüchte, Getreideprodukte und Kartoffeln da.

Kompliziert ist eine vegetarische Ernährung nicht. Am wichtigsten sind die pflanzlichen Grundnahrungsmitteln wie Hülsenfrüchte, Vollkornprodukte, Obst, Gemüse, Nüsse und Samen. Klar kann man auch noch andere Dinge essen, aber das sollte schon der Schwerpunkt sein. Dann hat man schon fast den gesamten Bedarf an Proteinen inkl. aller essentieller Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen sicher abgedeckt. Es ist nicht notwendig auf teure Fleischersatzprodukte zurückzugreifen.

Falls man nur sehr wenig Milchprodukte und Eier isst kann es hilfreich sein Vitamin B12 zu supplementieren. Das ist aber überhaupt kein Problem und sogar empfehlenswerter als nur wegen diesem einen Nährstoff auf mehr Tierprodukte zurückzugreifen. Abhängig von den Lebensumständen und persönlichen Gewohnheiten können noch andere Nährstoffe sinnvoll sein. So wie Vitamin D im Winter oder auch im Sommer, wenn man nicht genug in die Sonne kommt. Manchmal auch Jod wenn man kein Jodsalz verwendet, keine mit Jod angereicherten Nahrungsmittel verzehrt und auch nichts isst was aus dem Meer kommt.

Eisen ist bei einer vegetarischen Ernährung kein kritischer Nährstoff wenn man es richtig macht, obwohl das öfters behauptet wird. Mit einer pflanzlichen Ernährungsweise kann sogar für eine überdurchschnittlich gute Eisenversorgung gesorgt werden. Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide, Nüsse und Samen sowie grünes Blattgemüse, aber auch Brokkoli, Fenchel, Mangold oder Rosenkohl sind hervorragende pflanzliche Eisenquellen. Nahrungsmittel die reich an Vitamin C sind helfen die Eisenaufnahme weiter zu optimieren.

Haarausfall ist in den meistens Fällen von der Genetik her bestimmt. Aber an Mangelernährung kann es auch liegen. Kenne da jemanden, der hat auch aufgehört Fleisch zu essen. Dem ging es ein ganzes Jahr elend wie sau. Er war depressiv und wurde auch krank. Seine Haare wurden in dieser Zeit auch sehr dünn und fehlten sogar ganz an einigen Stellen. Er bereut es sehr.

Versuch dich abwechslungsreich zu ernähren :)

Es kann sehr sehr wohl an Mangel-Ernährung liegen. Ich habe das mal selbst an mir erlebt bei einer Radikal-Fastenkur.

Wenn man solche bescheuerten Maßnahmen nicht so spät stoppt, dann können aber wieder Haare wachsen.

Was möchtest Du wissen?