Ich habe große Angst vorm Frauenarzt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es wird sich nicht vermeiden lassen. Zieh Dir einen langen, weiten Rock an, dann fühlst Du Dich bei der Untersuchung nicht so nackt. Und mach Dir eines klar: diese Frau hat schon Tausenden von Intimbereichen gesehen, für die ist das absolut nichts besonderes.

Aber zeigen musst Du ihn ihr, sonst kann sie Dich nicht untersuchen und nicht feststellen, was genau Dir fehlt.

Ruf bei der Ärztin an und lass Dir einen Termin geben. Sag der Sprechstundenhilfe am Telefon ruhig, dass es Dein allererster Termin ist und Du Angst hast. Du kannst das auch der Ärztin sagen, wenn Du dort bist.

Das wird zwar nicht die Untersuchung "verhindern" können, aber wenn sie weiß, wie unsicher Du bist, wird sie erstmal ein längeres Gespräch mit Dir führen und alles genau erklären.

Überwinde Dich - Deiner Gesundheit zuliebe.

Ich gehe da auch nicht wirklich sehr gerne hin, aber es gehört halt einfach dazu. Du musst dich dort ja nicht komplett ausziehen, ich ziehe immer ein extra langes Shirt an, dann muss man nur alles freilegen, wenn der Arzt/die Aertztin den Abstrich macht. Das dauert auch nicht lange und die macht das so oft am Tag, das ist, wie wenn andere den ganzen Tag Briefmarken auf einen Umschlag kleben. Die haben schon so viel gesehen davon, dass die da gar nicht mehr nachdenken, dass das der Intimbereich ist.

Such dir einfach eine Frauenärztin, vielleicht eine, die deine Bekannten empfehlen und sag ihr, dass du da Angst davor hast. Vorher ist immer ein Gespräch. Dann wird sie besonders einfühlsam sein.

Wenn du wirklich was hast, dann sollte das behandelt werden, denn so was steigt irgendwann auch nach oben und kann zu Problemen mit der Gebährmutter oder der Blase usw. führen. Das kriegt man dann nicht mehr so leicht weg und vielleicht willst du ja mal Kinder, das kann auch schwieriger machen.

Und je älter man wird, umso öfter muss man zum Arzt, muss operiert werden usw, du kannst es dauerhaft daher nicht vermeiden, einem Arzt mal verschiedene Bereiche deines Körpers zu zeigen. Je eher du dich daran gewöhnst, umso besser. Spring daher über deinen Schatten und geh hin.

Ich schau bei der Untersuchung immer einfach auf einen Punkt an der Decke oder in der Praxis und konzentriere mich dort drauf und denk an was anderes. Und schwupps ist die Unterschung schon erledigt.

Irgendwann muss jede Frau einmal zum Frauenarzt. Den Pilz oder ähnliches musst du nunmal einem Arzt vorstellen. Geh dort hin und sag ihr, das es dein aller erster Besuch ist, beim Frauenarzt. Dann wird sie ganz vorsichtig in der Untersuchung sein. Dein Schamgefühl musst du einfach sein lassen. Die Frauenärztin sieht sowas jeden Tag zig mal! Die Untersuchung dauert auch nur 3 Minuten, dann ist alles vorbei und du kannst dich wieder anziehen! Also keine Sorge! Du packst das schon! Liebe Grüße. ☺

Wenn du Beschwerden hast musst du da hin und wenn du ihr erzählst dass du dich schämst und Angst hast dann ist sie vorsichtig und erklärt dir alles der Besuch ist nicht schlimm das schaffst du schon

Jede Frau ist anders und mit 17 Jahren ist das auch okay noch nicht bei einer Gynäkologin gewesen zu sein. Eine regelmässige Kontrolle ist aber anzuraten, so können Veränderungen und Krankheiten frühzeitig erkannt werden... etwa beim Gebärmutterhalsabstrich und bei der Untersuchung der Brust um Tumore auszuschliessen etc. Es ist im Übrigen gar nicht schlimm, weil die gute Nachricht das alles gesund ist doch immer wieder beruhigt und die Ärztinnen immer sehr nett sind.

Wie soll denn der Arzt wissen, ob du nun eine Infektion hast oder nicht, wenn er sich das nicht anschauen soll? Durch beschreiben kann er dir keine genaue Diagnose geben. Überwinde deine Angst, zieh dir ein etwas längeres Tshirt an, so kommst du dir vielleicht nicht so nackt vor. Es passiert nichts schlimmes beim Frauenarzt! Du kannst ja erstmal mit ihm reden, deine Ängste schildern und wenn dir der Arzt nicht sympathisch ist, kannst du immer noch gehen ohne dich untersuchen zu lassen Wünsche dir viel Glück

Wie soll dich denn die Ärztin untersuchen und dir helfen, ohne die Stelle deines Körpers zu untersuchen, die dir Probleme bereitet?

Ein Abstrich ist nicht schlimm und tut nicht weh. Und die vaginale Untersuchung tut auch nicht weh. Was sich komisch anfühlt, ist der Stab vom Ultraschall, aber auch das dauert nicht lange und geht vorüber.

Wenn du später mal ein Kind haben möchtest, mußt du alle 4 Wochen während der Schwangerschaft zur Untersuchung, und kurz vor der Geburt alle 2 Wochen. Es ist völlig normal, beim Frauenarzt unten rum nackt zu sein. Anders geht es nicht.

Also ich war letztens wegen Bauchschmerzen da und dachte sie verschreiobt mir einfach nur die Pille und dann meinte sie "Ja, aber machen sie sich mal untenrum Frei, ich führe ihnen jetzt noch eine Sonde ein, nur um sicher zu gehen."

Es war sehr überraschend, das war auch das erste mal das ich da war. Und ich fand es garnicht so schlimm. Sie konzentriert sich wirklich nur auf das wichtige, stellt keine dumme Fragen oder so. Du musst bedenken; die frau sieht tausende "Intimberreiche" Monatlich. Für sie ist das ganz normal.

MEin Tipp wenn du hingehst: Zieh ein Kleid oder ein langes Oberteil an, dann fühlst du dich nicht so nackt.

Falls du dich nicht überwinden kannst solltest du vll mal zum Psychologen gehen.

nimm deine Mutter / beste Freundin zur Untersuchung mit

Die Ärzte sehen das jeden Tag, unzählige mal. Das ist für die alltäglich und völlig normal.

Was möchtest Du wissen?