Ich habe gemerkt das ich mich wohler fühle ein Junge zu sein, was passiert jetzt?

3 Antworten

Steht es für dich denn wirklich schon fest, dass das der richtige Weg ist?

Das frage ich dich nur wegen dem „doch gerade [...]“. Meistens ist es ein langer Prozess rauszufinden, ob man transident ist. Die Zeit sollte man sich auch nehmen um auf die richtige Antwort zu kommen, das ist nämlich ein großer Schritt.

Unabhängig davon, ob du dir schon 100% sicher bist oder nicht, kannst du dich am besten jemandem anvertrauen. Das kann ein guter Freund*in sein, vielleicht hast du ein super Verhältnis zu einem vorhandenen Geschwisterkind oder vielleicht gibt es eine Beratungsstelle in deiner Gegend?

Auf jeden Fall ist es sinnig sich einen Psychotherapeuten zu suchen, am besten einen trans-erfahrenen. Der soll dich natürlich nicht heilen oder so einen Quatsch, allerdings ist eine Begleittherapie Voraussetzung, wenn man eine medizinische Angleichung anstrebt (Hormone, OPs...). Außerdem tut es wirklich gut, wenn man einen Profi zum reden hat. Dort kannst du auch besprechen, wie es weitergehen soll.

Alles Gute und viel Kraft für deinen Weg

Naja, ich an deiner Stelle würde mich bei meinen Eltern outen. Das ist sicher kein Schritt den du gerne gehst aber ein super wichtiger und notwendiger. Wenn du erst seid kurzen darüber nachdenkst hätte ich gesagt, dass du vielleicht bigender, genderfluid oder doch cis bist, aber 2 Jahre ist schon eine sehr lange Zeit und schließt eine "Phase" (wie man ja leider oft zu hören bekommt) quasi aus. Und selbst wenn es eine Phase ist, soll es sich jetzt richtig anfühlen und nicht erst wenn diese dann vorbei ist/wäre.

In der Pubertät ist das ganz normal. Das vergeht wieder

Ich wusste das sowas kommt. Könntest du mir bitte meine Frage beantworten?

Ich schreib nicht umsonst hin das ich schon 2 Jahre schon darüber nachdenke. Und ich mich mein ganzes Leben so fühle...

Wenn ich 30 bin heißt es: ja, also du bist zu alt.

0

wäre gerne wie ein Junge bin aber nicht trans?

Heey, ich bin ein Mädchen (18) und bisexuell. Ich sehe zwar ziemlich feminin aus (Hüften, Haare undso xD), aber fühle mich einfach nicht wie ein Mädchen. Obwohl ich mich wohl eher „neutral“ fühle, also nur wie ein Charakter und nicht ein Geschlecht, wäre ich gerne WIE ein Junge, aber halt nicht dass ich geschlechtlich einer sein will. Also nicht dass ich mich umändern wollen würde.

Mir geht es folgendermaßen: Ich habe nur „männliche Hobbys und Interessen“ - zocken (richtiges und nicht diese lahmen games), skateboarden, nerd sachen usw.. Ich fühle mich in Jungssachen meega wohl - also Jungs Shirts oder Pullover, Boxershorts zum schlafen.. xD Und in letzter Zeit wasche ich mir gerne meine Haare mit Jungsshampoo undso.. weil mir der Geruch viel besser gefällt. xD Auch würde ich lieber Jungsparfum tragen, aber das wäre ja „seltsam“.

Wenn mich ein Junge abcheckt, komme ich gar nicht drauf klar. Interesse ja, aber wenn er nur auf dieses körperliche schaut neeeee. Ich checke halt meinen Körper auch nicht wirklich - ich finde Brüste nicht schlimm, aber halt auch nicht schön. Und ich HASSE es sooooooo sehr, dass Frauen als schwächer gelten. Mein Charakter bleibt ja- wenn ich willensstark bin kann ich jeden besiegen - egal ob junge oder mädchen.

Vor allem - seit ich bisexuell bin, schaue ich mir Mädchen so an und denke wie ein Junge: woow die ist nice. xD Aberr wenn ich einen Typen sehe, dann bin ich auch so. Nur komme ich gar nicht darauf klar, die „Mädchenrolle“ übernehmen zu müssen. -.-

Kann mir mal jemand erklären was lod mit mir ist? Ich hatte schon immer solche Veranlagerungen - aber seit dem ich bi bin ist das extrem.

Nur will ich halt nicht ein Junge sein (was halt transgender wäre) und ich fühle mich halt nicht wirklich unwohl - nur fühle ich mich vom Charakter her wie ein Junge und finde Jungd halt einfach cooler..(nicht romantisch gesehen)

...zur Frage

Ich weiss nicht ob Ich ein Junge oder ein Maedchen bin

Hallo. Ich bin 16 Jahre alt und vom Geschlecht ein Maedchen. Ich habe einen Freund,eine eigene Wohnung und gehe in die 10.Klasse und bin Pansexuell ( nein nich weil 'alles mit ausnahme hetero IN ist,sondern weil Mich Rassen,Geschlechter,Aussehen,Nationalitaet, Frau mit penis oder sonst was niemals verhindern wuerden einen Menschen zu lieben)

Ich ziehe zeit ca einem Jahr nurnoch Maenner Klamotten an,auch boxer,hosen tief und aehnlich eben,habe schon immer eine tiefe stimme. Irgendwie war Ich immer ein 'geschlechtloses ' Kind gewesen. Ich habe Lego gespielt,mit autos und eisenbahn gespielt ,hatte aber auch puppen usw bis zum 13.lebensjahr. Damals bin Ich ca 2 jahre sehr 'girly' rumgelaufen,habe mich auch wohlgefuehlt.

Jetzt mittlerweile fuehle ich mich in Maedchenklamotten unwohl und irgendwie habe Ich schon lange den Wunsch ein Mann sein zu koennen. Ich habe mir auch schon einige male die brueste abgebunden (ich hab sowieso kleine brueste,da war das kein aufwand) und ich habe mich viel wohler gefuehlt Anfang dieses Jahres hab ich mir eine Glatze gemacht,Und seit ich von vielen fuer ein Junge gehalten werde,mich bewegen kann wie ein junger mann ohne komisch angeschaut zu werden,fuehle Ich Mich viel wohler

wenn Ich an mir herunter blicke,oder im ligen auf mich schaue,wuensche ich mir einen maenner koerper Andererseits ,wenn Ich meinen koerper im spiegel sehe ,dann liebe Ich meinen weiblichen koerper

Ich weiss nicht ob es an der pupertaet liegt,aber wie finde Ich heraus wer ich bin? Kann Ich auch ein maedchen sein was sich einfach wie ein Junge fuehlt,aber keiner ist?

(ps. Ich habe Mich auch schon mit meinem Freund unterhalten und er meinte er wuerde Mich immer lieben ,egal welches Geschlecht ich habe,auch er zieht gerne Kleider an,aber nur vor mir oder alleine,ist aber gerne ein Mann und fuehlt sich richtig)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?